Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Ich hatte nämlich auch so kleine Plastiksoldaten, die mich aber spieltechnisch ziemlich bald gelangweilt und anschließend auch sehr angekotzt haben, weil Kriegsspielzeug nämlich scheiße ist. Ich würde ja auch urst gerne Modelle bauen, aber außer Autos (meh) und irgendwelchen Kampffliegern gibts da nicht mehr viel. Okay, Star Wars noch, aber das ist ja auch nicht so mein Ding. Das nervt, weil Krieg, wie gesagt, scheiße und kein Spielzeug ist. Zumindest, wenn es einen realen Bezug an. Ihr versteht schon.

Ähnlich dachte wohl das Künstlerkollektiv Dorothy, als sie, bezugnehmen auf einen Artikel in der Colorado Springs Gazettea, der eben so heisst, wie die Serie der Figuren, eben jene bastelte. Gerade in Bezug darauf, dass sie wie die eigentlichen Spielzeuge wirken, finde ich diese Figürchen doch auch sehr… hm… bewegend? Eigentlich nicht. Ich kenne Krieg nicht und habe nichtmal gedient. Aber ich finde sie beeindruckend und passend. Irgendwie sowas.

Auf der Seite Dorothys jedenfalls findet ihr dann noch größere Aufnahmen der Figuren aus verschiedenen Blickwinkeln. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>