Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Und das hier, Freunde, finde ich nämlich einfach, wie genial. Der Pixel_Outlaw wollte nämlich möglichst einfach ein 360°-Foto schießen, dabei aber auf lästige Dinge, wie einen Schlitten und Dauer verzichten, weswegen er einfach zu einer Christbaumkugel griff. Diese fotografierte er von oben und tadaa: Er hatte ein Foto von einer Christbaumkugel.

Mittels Gimp, der Open-Source-Variante von Photoshop (die übrigens nervt, weil sie eben nicht so einfach zu bedienen ist, wie PS selbst) benötigte er nur noch zwei weitere Schritte, um die Kugel auszuschneiden und quasi aufzuklappen. Fertig ist das güldene Bild seines Zimmers. Auf seinem Blog hat er dazu eine ziemlich einfache und sinnige Erklärung geschrieben.

Wenn man jetzt noch eine klare, also keine farbige, Kugel verwenden würde, wäre das Ergebnis sicher noch ei bisschen schöner. Und polieren könnte man sie vorher auch mal.

Und an wessen Selbstportrait erinnert mich das gleich noch? (via)

Es gibt 4 tolle Kommentare:


#1
17. Juni 2011

🙂 geht übrigens auch super mit nach außen gewölbten (konkav…!?) Deckenlampen…


#2
17. Juni 2011

@AsphyxiaPallida: Auch eine tolle Idee! 😀


#3
19. Juni 2011

Eine schöne Idee. Und den Farbstich könnte man auch im Bildbearbeitungsprogramm korrigieren. Zumal das bei einem solchen Stich ja noch rechzt einfach geht, im Vergleich zu intensiveren Farben wie dunkelrot 😉

@ AsphyxiaPallida:
Nein, leider genau falsch 😉 Konvex. Man muss sich auch nur das eine merken (ex = raus), dann ergibt sich das andere Wort für nach innen Gewölbtes 🙂


#4
19. Juni 2011

@Schokokäse: Ich kann mir das aber auch nie merken 😉

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>