Und dann entwickelte ein Typ eine Roboter-Zunge, mit der er seine liebsten Animefiguren ableckt
Und dann entwickelte ein Typ eine Roboter-Zunge, mit der er seine liebsten Animefiguren ableckt
Aloha Deutschland möchte gerne Hawaiihemden mit deutschen Motiven produzieren
Aloha Deutschland möchte gerne Hawaiihemden mit deutschen Motiven produzieren
“Toys vs. Toys” – Eine Stop-Motion-Animation mit irre vielen Actionfiguren
“Toys vs. Toys” – Eine Stop-Motion-Animation mit irre vielen Actionfiguren
“The Story Of Technoviking” ist eine Doku über Memes, Persönlichkeitsrecht und eben den Technoviking und seine Geschichte
“The Story Of Technoviking” ist eine Doku über Memes, Persönlichkeitsrecht und eben den Technoviking und seine Geschichte

Und das ist wirklich ganz, ganz großartig. Und sowieso wird auch das Spiel wieder ganz, ganz großartig, war doch der erste Teil schon… na ihr wisst schon. Toll eben.
Wir sehen hier zwar auch ein bisschen was von der Story, aber hauptsächlich geht es hier echt darum, wie Batman und Catwoman Leute verprügeln, was an sich zwar eindrucksvoll und witzig, allerdings auch nicht besonders viel ist.
Dafür sehen wir aber auch, was der andere Teil schon konnte: Geschichten erzählen. Die Cutscenes mit Two Face sind wirklich sehr cool gemacht und zeigen echt gut seinen inneren Zwiespalt.

Übrigens lese ich auch gerade den Prequel-Comic zum Spiel, den ich euch dann mal in zwei Monaten, wenn die Serie durch ist, vorstelle. Der ist aber leider nur so ganz nett. Kann man schon lesen, aber muss man jetzt auch nicht. Vor allem auch nicht zwangsläufig, wenn man plant, das Spiel zu spielen. (via)

Es gibt 2 tolle Kommentare:


#1
Per
4. July 2011

Oh geil, hab mich beim ersten Kommentar komplett vertan und Arkham City mit Arkham Asylum verwechselt. Einfach noch zu früh. Das Gameplay sieht ganz gut aus.


#2
4. July 2011

@Per: Na erstmal meckern, wa? 😛

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>