In “Slash/Up” treten Sarah Connor und Jason Vorhees gegeneinander an!
In “Slash/Up” treten Sarah Connor und Jason Vorhees gegeneinander an!
“Great martian war” kombiniert Archivaufnahmen des Ersten Weltkriegs mit Tripods aus “Krieg der Welten”
“Great martian war” kombiniert Archivaufnahmen des Ersten Weltkriegs mit Tripods aus “Krieg der Welten”
Shirley Manson erklärt uns Deutschland
Shirley Manson erklärt uns Deutschland
Kartoffeln sind keine Empfängnisverghütung, können sich aber einsam fühlen
Kartoffeln sind keine Empfängnisverghütung, können sich aber einsam fühlen

Ich habe ja nun auch schon einige MMOs in meinem Leben gespielt und damit stellenweise auch echt übertrieben. Weniger WoW, weil das eigentlich hauptsächlich nervte und auf den Freeshards eigentlich viel mehr Spaß machte, dafür aber sowas wie Guild Wars, das ich mit meiner damaligen Gilde schon auch ein bisschen dominierte. Einige von euch lesen ja hier mit – wisst ihr noch, wie cool wir waren? Bestimmt. Weil wir es waren.

DCU Online könnte mir allerdings, jetzt, woe es auch gratis ist, auch ordentlich Spaß bereiten, denn immerhin geht es da ja um Superhelden, die man sich selbst erschaffen kann. Ich habe keine Ahnung von der Spielmechanik, von den Möglichkeiten und wie das da alles überhaupt so läuft, aber ich glaube, wir müssen uns da mal ganz dringen treffen, um uns ein Green Lantern Corps zu erschaffen.

Natürlich ist das Spiel nicht ganz gratis. Die Grundlagen kann man sicher sehr gut geniessen, aber es gibt natürlich auch Bezahlmodelle, die das alles ein bisschen erweitern. zum Teil zum Beispiel durch mehr Charakterslots. Mal schauen, vielleicht teste ich das die Woche mal an. Mehr Infos dazu gibt es auf der Seite des Spiels. (via)

Es gibt 12 tolle Kommentare:


#1
13. November 2011

ohja,… guild wars hat auch so einige lebensjahre gekostet. und guild wars 2 wird bestimmt umso mehr kosten.

DCUO hab ich mir auch mal geladen über steam, aber noch nicht wirklich getestet, da ich mit skyrim beschäftigt bin.

kannst ja mal ein review schreiben, ob es sich lohnt ;)


#2
Cyrus
13. November 2011

Naja, diese “Free to Play” Modelle find ich nicht so toll. Das ist quasi wie kostenlose Zigaretten in ner Schule verteilen. Am Anfang macht es Spaß und ist cool weil es umsonst ist, aber irgendwann packt einen die Sucht und man will mehr und muss für jeden Happen Zahlen *gg*


#3
13. November 2011

Doof nur das es nur auf PC läuft und nicht auf meinem Mac… -.-


#4
GroteskeAder
13. November 2011

Das wird dann mein erstes Mal in Sachen Online-Gaming.
Bisher immer gesträubt, da es entweder kaum bis gar keine Spiele gab, die mich interessiert hätten und dann find’ ich den Gedanken persönlich auch irgendwie doof, mir ‘n Spiel zu kaufen und das dann jeden Monat “neu zu kaufen”.
Der Kollege hier sieht interessant aus, werd’ ich mir mal installieren und kucken…


#5
13. November 2011

Das sieht so aus als sollte ich mir das mal anschauen ^^


#6
Marv
14. November 2011

Habs schon angetestet und ist ganz lustig… allerdings hab ich mir ‘ne Schurkin gemacht… würde es auf jeden Fall weiter empfehlen.


#7
14. November 2011

@Cyrus naja, kommt auf das Spiel an. Es gibt auch viele Beispiele wo das Free2Play System gut funktioniert.
Guild Wars z.B. gut man musste es sich einmalig Kaufen, konnte dann aber kostenlos Spielen also ohne montl. Kosten.

League of Legends ist zB ein Spiel wo das System auch sehr fair ist. Man kann kostenlos Spielen und bekommt nach jedem Spiel Punkte. Es gibt jede Woche 8 Helden die man Spielen kann, die jede Woche rotieren. Mit den erspielten Punkten kann man sich dann neue Helden dauerhaft freischalten.

Man kann sich auch mit echten Geld Punkte kaufen, mit denen man sich auch Helden freischalten kann und Skins für Helden kaufen. Hat also keine Zwänge unbedingt Geld auszugeben.

Natürlich gibt es besonders im MMORGP Bereich viele Negativbeispiele wo durch Items Shops massig Geld gemacht wird und man kaum eine Möglichkeit hat, im Spiel vorran zu kommen OHNE Geld auszugeben.


#8
14. November 2011

@Jakub: Sorry, ich bin auch noch grad mit Arkham City und danach wohl direkt mit Skyrim beschäftigt. Schreib du mal. :D

@Cyrus: So schlimm ist das aber eigentlich nicht. Du hast mitunter schon extrem viele Möglichkeiten, wenn ich da beispielsweise an Anarchy Online denke. Das hab ich mehrere Monate gespielt, ohne was zu vermissen. Sonst, Freeshard. *g*

@mandarine_one: Immer diese Macs… *g*

@GroteskeAder: Na so ist es ja im Prinzip auch nicht. Du zahlst halt auch für Sachen wie: Server, Serverinstandhaltung, Teamplay im großen Maßstab, immer neue Inhalte, Anpassungen usw usf. Und SO teuer ist das unter dem Strich eigentlich nicht. Ich hab teurere Hobbies *g*

@Lordy: Mindestens :D

@Marv: Gut, das ist ja schon ein Pro :D

@jakub: Das mit League Of Legends klingt ganz cool.
Und Negativbeispiele kenn ich auch hundertfach :(


#9
GroteskeAder
14. November 2011

Ja, ok. Auch wieder wahr.
Für mich ist es dann doch nichts, weil ich einfach kein regelmäßiger Spieler bin.
Mussisch schon reschnen, das Janze. :)


#10
15. November 2011

@GroteskeAder: Ja das eh. Deswegen hatte sich bei mir auch WoW gar nicht durchgesetzt.


#11
GroteskeAder
16. November 2011

Ich warte drauf, dass ich Skyrim auf die Platte krieg’.
Mit jedem Tag, an dem ich Freunde höre, die begeistert davon berichten oder von Freunden gar nichts mehr höre, weil sie einfach in der Welt versunken sind, reizt es mich mehr.
Es scheint gigantisch zu sein, OHNE ein Online-Spiel zu sein.
Das beste aus beiden Welten: einmal zahlen, endlos spielen. :D
Auf jeden Fall….brauch’ ich Knete.
50 Öcken is dann doch noch zuviel für mein Budget.


#12
17. November 2011

@GroteskeAder: Rechne das mal aber mal runter, wieviel und wie lange Spaß du da haben wirst und wieviel du schon für Unsinn ausgegeben hast, den du viel kürzere Zeit nach dem Kauf schon mit dem Arsch nicht mehr anschautest :D

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>