Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Ich bin ja sicherlich weder ein besonders großer Fan von Apple, noch fasziniert von der Werbefigur Steve Jobs. Aber ich stehe auf Kuriositäten und kann gute Arbeit würdigen und beides findet sich in dieser Actionfigur von Steve Jobs zu Hauf wieder.
Erstaunlich ist nämlich wirklich, wie gut die Figur gestaltet wurde. Tatsächlich ist sie sogar so gut designed, so lebensecht, dass ich mich nicht nur vor ihr, sondern vor allem vor den Leuten gruseln würde, die sie sich in die Vitrine stellen. Actionfiguren von seinen, ich sage mal, Helden sammeln, kann ich verstehen, habe ich doch selbst die ein oder andere Figur im Regal stehen. Aber das?

Die Augen verfolgen einen durch den Raum.

Interessanterweise ist die Figur aber nicht authorisiert, was bedeutet, dass niemand dafür sein Okay gab, dessen Okay hier wichtig wäre. Zwar kann man sie hier für $99.99 bestellen (inklusive Versand nach Europa dann $119.99), aber ob sie überhaupt die erste Anzeige überlebt ist fraglich. Dafür spricht die Bestellseite aber von Rückerstattung bei Ausverkauf. Dafür aber nicht von Rückerstattung bei Vertriebsverbot, oder wie der Fachmann das auch immer nennen mag. Ich wäre da vorsichtig, aber ich bin ja auch kein Applefanboi.

Das da oben ist übrigens die Verpackung. Schon cool. (via)

 

Es gibt 5 tolle Kommentare:


#1
4. Januar 2012

Die ist schon cool gemacht. Aber irgendwie auch total gruselig. 😀


#2
Kai
4. Januar 2012

Tolle Idee und eine großartige Umsetzung!
Aber muss man wirklich eine Steve Jobs Actionfigur besitzen?


#3
nk
4. Januar 2012

„Action“figur. Hmm, ist Barbie dann auch eine Actionfigur?


#4
Cyrus
4. Januar 2012

Wenn es von Apple authorisiert werden würde, müsste die Figur, die dann vermutlich I-JOB heißen würde, geschätzte $ 499 kosten, hätte viel weniger Features und zusätzliche Dinge wie Hose oder Brille müsste man dann extra kaufen. Aber dafür könnte man sicher mit Musik hören 😉


#5
5. Januar 2012

@AsphyxiaPallida: Und plötzlich… Chucky *g*

@Kai: Ich glaube eigentlich nicht. Aber es gibt ja so Leute… *g*

@nk: Jawohl. 😉

@Cyrus: Ha ha, genau. Apropos, es gibt doch sogar so eine Kamerabarbie. Da guckt man ihr irgendwie durch den Rücken und die Linse befindet sich irgendwo zwischen den Möpsen. So? 😀

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>