Don Hertzfeldt animiert einen “The Simpsons”-Couch-Gag und alles ist abgefuckt
Don Hertzfeldt animiert einen “The Simpsons”-Couch-Gag und alles ist abgefuckt
Nature you so scary: Der riesige, würmerfressende Egel aus Borneo
Nature you so scary: Der riesige, würmerfressende Egel aus Borneo
Gute Musik am Abend: Farin Urlaub Racing Team – “Herz? Verloren”
Gute Musik am Abend: Farin Urlaub Racing Team – “Herz? Verloren”
Der Kampf mit dem Langschwert wurde zu einer modernen Kampfsportart und niemand hat’s gemerkt
Der Kampf mit dem Langschwert wurde zu einer modernen Kampfsportart und niemand hat’s gemerkt

herz01 Abgemahnt und den Tränen nahe

Als ich am Montag den Artikel schrieb, dass es rechtlich für mich eher scheiße aussieht, war ich den Tränen wirklich sehr nahe. Sehr, sehr nahe. Das äußert sich aber eher so, dass ich mit mir nichts so richtig anzufangen weiß, wütend bin, traurig, aber eben keine Ahnung habe, wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Das war alles wirklich ganz furchtbar und während andere Leute vielleicht gerne Zeug kaputt schlagen würden, vergrabe ich mich dann gern in mich selbst und versuche die Welt einfach zu ignorieren. Und wenn ich eine Wimper finde, wünsche ich mir, dass einfach nur alles wieder gut wird und hoffe, dass es kein Nasenhaar war. Ihr kennt das. Bestimmt.

Dass ich nicht wusste, wie ich darauf reagieren soll, habt ihr bestimmt auch in dem entsprechenden Artikel rausgelesen. Mir fehlten einfach irgendwie die Worte, ich fand das unfair und irgendwie ungerecht und empfand 4 Jahre Herzblut, das ich ja in diesen Blog steckte, als nichtig und ungewürdigt. Man kann noch so lange Spaß an einer Sache haben, die man selbst und sicher auch viele andere als harmlos empfindet, bis eben jemand kommt, der das anders sieht und damit tatsächlich vor dem Gesetz recht hat. Da kann alles kaputt gehen und man selbst kann danach ärmer enden, als man angefangen hat.

Versteht mich bitte nicht falsch – ich verstehe das Prinzip von Abmahnungen und sehe auch den Sinn hinter solchen Bildagenturen, aber ich verstehe nicht, wie man so hoch abmahnen kann, dass man fast schon annehmen kann, dass sich daraus ein Geschäftsmodell entwickelte, wenn es doch, rein menschlich und moralisch, auch eine einfache Mail getan hätte. Vielleicht bin ich da im Gehirn falsch verdrahtet, zu wenig Kapitalist, wenn ich da ein gewisses Unrecht sehe. Offenbar sind viele von euch ähnlich verdrahtet, vielleicht sogar die meisten. Und das ist einerseits schön, andererseits vielleicht aber auch dumm. Dumm dahingehend, dass wir alle, alle die im Internet Sachen zeigen und veröffentlichen, die das Netz bunt und betriebsam machen, stets Gefahr laufen in die selbe Falle zu tappen, obwohl wir das menschlich und moralisch sicher finden, vor dem Gesetz aber mit ziemlich heruntergelassener Hose dastehen. Aber es ist auch schön, weil es dann Menschen gibt, die einem helfen. Sei es durch einen selbstverursachten Fehler, was es ja doch auch ist, oder durch fiese Umstände, die sich dazu entwickelten. Vielleicht ist es eine Mischung aus beidem.

Und ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich die letzten Wochen ein bisschen träge vor mich hingebloggt habe, ein bisschen faul war und das auch als anstrengend empfand. Man darf eben auch nicht vergessen, dass es auch in Arbeit ausarten kann lustige, schöne, beeindruckende oder wissenwerte Dinge zu finden, sich dazu noch eine eigene Meinung zu bilden, diese in ansprechende Worte zu verpacken, das alles in einen Artikel zu pressen, das unnötige zu löschen und am Ende einen kleinen Texthaufen zu haben, von dem man hofft, dass es Menschen ein Grinsen ins Gesicht zaubert, sie zum Nachdenken anregt oder sonst etwas in ihnen auslöst. Ich scheue mich ja auch nicht Empörung bei meinen Lesern auszulösen – das macht mir ja manchmal auch Spaß. Oftmals bleiben die Trolle allerdings aus, weil ich wohl vermutlich selbst mein größter Troll bin und ihr das durchschaut. Vielleicht ist diese Sensibilisierung mein kleiner Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit neuen Medien, wobei das vielleicht auch gehörig schöngeredet ist. Aber eigentlich möchte ich auch den ganzen Tag nur über Comics reden.

Jedenfalls war ich am Montag fertig. Fertig hiermit, fertig mit dem Internet, fertig mit mir selbst, weil 1600 Euro? Die habe ich einfach nicht. Das ist mehr, als ein Okayverdiener netto verdient und das ist wirklich viel Geld und auf jeden Fall auch mehr, als ich jemals mit diesem Blog verdiente (weil ich auch ein bisschen zickig bin, was die gesponserten Artikel hier angeht). Da fehlte mir die Relation und eben auch die Gerechtigkeit und die Fairness. Damit will ich die Schuld nicht von mir weisen, aber zeigen, dass da ein Gerechtigkeitsgefälle besteht. Ganz davon ab, dass die momentane Gesetzeslage das Bloggen, wie wir es kennen und bestimmt auch mögen, nur schwer zulässt.

Eine kleine Spendenaktion, der Einfachheit halber über Paypal, war da eine schnelle und bequeme Lösung und ich rechnete ehrlich damit, dass ihr höchstens 200 Euro zusammenkratzt, was für meine Maßstäbe eben auch schon total viel gewesen wäre. 200 Euro für etwas, das ich hier so vor mich hinschreibe, was ihr mögt, aber eben auch gratis ist. Ich zwang euch nie etwas hierfür zu bezahlen, werde das auch nie tun und sehe das hier immer noch als Hobby an, das mir Spaß macht und euch vielleicht auch welchen bringt. Und so muss das ja auch sein, finde ich. Ich hatte hier mal diesen Flattr-Button eingebunden, empfand das selbst aber als eine subtile Art zu sagen “Dir gefällt das hier? Dann zahle doch!”, weswegen der auch ziemlich schnell wieder verschwand. Ich finde Geld macht alles irgendwie unrein und nimmt Dingen ihren Glanz. Vermutlich bin ich deswegen auch arm.

Nach zwei Stunden allerdings konnte ich schon zumindest meine Anwaltskosten bezahlen und das war krass. Das war einfach so unendlich krass. Krass im Sinne von übertrieben, schön, abartig, unverständlich, eben krass. So krass. Freunde schrieben mir nette Mails, wollten mir helfen. Leute, mit denen ich noch gar nichts zu tun hatte, boten mir ihre Hilfe an, sahen in der Geschichte eine ziemlich ähnliche Ungerechtigkeit und zweifelten an der Fairness. Und traurigerweise schlossen aufgrund dessen und anderer, sehr ähnlicher, Geschichten ihre Blogs, was ich so unendlich schade, aber eben auch total verständlich finde.

Nach 24 Stunden hattet ihr mir über 1000 Euro gegeben. Einfach so. Um mir zu helfen, mir einen Weg aus der Not zu zeigen und die sprichwörtliche Sonne an meinem Horizont aufgehen zu lassen. Dabei finde ich es schon überaus beachtlich, wenn mir jemand 5 oder 10 Euro gibt, ist das doch ein Betrag, von dem man sich 3 Tage Essen kaufen kann. Ich war so gerührt und erkannte die Macht der Masse, von der die Leute immer reden. Aber dann gab es da noch Menschen die mir 20 oder sogar 50 Euro spendeten und ich dachte nur noch, dass das so viel Geld ist, so übertrieben viel Geld. Und dann gab es da noch die Menschen, die mir tatsächlich 100 Euro überwiesen. 100 Euro. Wisst ihr, wieviel 100 Euro sind? Sehr viel Geld! Und ich weiß gar nicht, wie ich darauf reagieren soll. Ich weiß gar nicht, wie ich euch allen gegenüber reagieren soll, das ihr mir so sehr aus der Patsche helft, so sehr für mich da seid. Ihr alle, ihr seid so… altruistisch. Ist das das richtige Wort?

Während ich Montag noch an der Menschheit im Allgemeinen verzweifelte, dachte ich Dienstag nur noch an das Mem “Faith in humanity: restored”. Es passt irgendwie, aber trotzdem ist die Sache für mich so unglaublich, so unbegreifbar, dass ich, wie ihr vielleicht bemerkt, einfach nicht die richtigen Worte finde, um das auszudrücken, was ich sagen will (obwohl es jetzt schon 1140 sind). Ihr seid einfach alle so krass nette, liebe und gute Leute. Jeder von euch.

Und heute, so nach 48 Stunden, musste ich die Spendenbuttons entfernen, bevor ihr mich noch in den Wahnsinn treibt. Ihr habt nämlich, alle zusammen, eine Summe von 2198,63 Euro zusammengesammelt. Für nichts. Für mich, für etwas, das aus dem Spaß heraus entstand, in eine blöde Richtung lief, vielleicht auch, weil ihr mich mögt, mir helfen möchtet. Versteht ihr, warum ich das nicht verstehe? Es ist einfach so… absurd. Ist das das richtige Wort? Oben schrieb ich noch, dass Geld einer Sache irgendwie den Glanz nimmt. Jetzt denke ich aber eher, dass Menschen einer Sache erst ihren Glanz geben und dass Geld in diesem Fall ein Werkzeug sein kann, diesen Glanz erst herauszupolieren, bevor diese Sache, wie viele andere, auf dem Müll vergammelt.

Ich weiß immer noch nicht, was ich sagen soll, wie ich damit umgehen soll. Natürlich kann ich jetzt die ganzen Kosten tragen, weil ihr sie, jeder ein bisschen, für mich trägt. Vielleicht kaufe ich mir dann noch eine Haartönung, um die grauen Haare zu bekämpfen, die dabei entstanden, Ganz sicher aber werde ich einen Teil des Geldes auch dafür aufwenden, jedem irgendwie zu danken, aber da muss ich mir erst noch etwas überlegen. Auf jeden Fall kann der kleine Marco heute wieder lachen, obwohl ich eher den Tränen nahe bin. Vor Rührung, vor so viel Güte. Ich würde euch alle gern aus Dankbarkeit umarmen. Vor allem kann mir jetzt niemand mehr erzählen, dass diese Generation Gratis nicht bereit ist für etwas zu bezahlen, das ihnen am Herzen liegt, das sie wichtig oder qualitativ ansprechend finden.

Und jetzt? Jetzt denke ich nach. Vermutlich müssen wir im ersten Schritt dringend alle über unsere Blogs nachdenken und schauen, dass wir sicher sind. Vielleicht setze ich das hier auch nochmal neu auf und sehe zu, dass solche Fehler nicht noch einmal passieren, während wir uns zukünftig dringend zusammensetzen müssen, dass wir da etwas ändern. Natürlich haben sich schon einige Leute zusammengefunden, aber wir müssen da dringend etwas tun und eine Lösung finden. Das kann doch nicht so schwer sein. Und das hier, das muss ich auch besser machen. Nicht für mich, sondern für euch, weil euch das etwas wert ist und ihr es mögt, so scheiße und schwierig ich manchmal vielleicht auch bin.

Vielleicht kaufe ich aber auch erstmal ein kleines Land.

Wichtig aber ist noch zu sagen, dass ihr alle so großartig seid, dass ich es gerade nicht in Worte kleiden kann. Ihr seid großartige Leute und ich danke euch. Ich danke euch tausend- und millionenfach. Ihr seid super. Danke. DANKE!

Es gibt 66 tolle Kommentare:


#1
31. October 2012

Na hier, Du brauchst nix sagen, Du sollst weiterbloggen. :)


#2
31. October 2012

Happy End!


#3
31. October 2012

<3


#4
31. October 2012

Damit nimmt der Tag ein gutes Ende und ich kann Feierabend machen. Du hast es verdient.


#5
31. October 2012

<3


#6
31. October 2012

Freut mich das du da glimpflich davon gekommen bist. Und hör bloss nicht das bloggen auf. Irgendwann treffen wir uns dann mal und reden den ganzen Tag über Comics ;)


#7
31. October 2012

Für dich immer <3


#8
31. October 2012

Yeah, manchmal funktioniert das mit dem Internetz. Freut mich sehr für Dich.


#9
31. October 2012

Wie, entfernt? Hinmachen! Sofort! Ich war die letzten Tage nicht zu Hause und hab das vor mir hergeschoben! Oder schreib mir bitte eine E-Mail mit dem Paypal-Account. Dann spendier ich dir wenigstens die Tönung.


#10
Der Herr der nicht mehr erkannt werde will
31. October 2012

geil geil geil geil geil!!!


#11
31. October 2012

“altruistisch” ist das falsche Wort (aber gut gemeint). Ein mir lieber Mensch (zumindest gehe ich davon aus, dass du dieses Prädikat verdient hast, auch wenn wir uns nur im schönen Athen kurz persönlich kennengelernt haben und ich dich sonst ja nur nach deinem Geschreibsel einsortieren muss) sitzt in der Patsche, da ist “Solidarität und Mini-Freundschaft” das richtigere “Wording”, denke ich. Wie auch immer…streich mal den Satz “Damit will ich die Schuld nicht von mir weisen”, denn: Du hast NICHTS FALSCHES GETAN!!! Die sind falsch und böse, nicht du, nicht wir, nicht die Kultur die du und ich machen. (Besser: Die “ich gemacht habe”…der Laden ist dicht uns das bleibt zumindest einige Tage sicher so. Das habe ich übrigens nicht als “Solidäres Zeichen oder so” gemacht, sondern deshalb weil “das Blog” eben Gegenstand eines Diskurses ist, der mich so ankotzte. Würde ich einfach weitermachen, hätte ich auch einfach meine Kotze fotografieren können, und ohne Kommentar bei mir rausgehauen. So mein Gefühl dazu, derzeit. Weiter geht es aber irgendwie sicher, das merke ich ja jetzt schon…)

Diese Aktion die mich ja nur indirekt-Betrifft gibt Hoffnung. WIR sind die Blogger! WIR sind das Volk. Wir sind nicht alleine, sondern viele, we’re legion! ;)

Weiter geht es!!! So oder so! Und das du wieder lachen kannst, rührt mich nun zu Tränen. Klingt komisch, ist aber die gar nicht so lustige Wahrheit!

Happy Halloween, du Scheisszombie!


#12
31. October 2012

Bin froh, dass Du weiterbloggen kannst und danke auch allen Mitspendern.
Am schlimmsten ist aber, dass das Geld Dir gar nicht direkt zugute kommt (in ersten Instanz ja schon), sondern an diese miesen, fetten Fick-Agenturmaden geht, die sich mit Ihren “Geschäftskonzept” an armen Bloggern reich mahnen. Und denen damit auch noch recht gegeben wird.


#13
31. October 2012

Ich mag Internet. Und ich mag deinen Blog. Und dich. Und deswegen: bitteschön! :)


#14
31. October 2012

Das ist eine so schöne Geschichte. Freue mich für dich!
Finde auch, dass man etwas unternehmen sollte. Gibt es da schon erste Schritte?


#15
31. October 2012

Da schließ ich mich mal Stephan an, mach dat Ding wieder dahin, da schiebt man mal was vor sich her und schon ist man zu spät dran :D

Und hör bloß nicht hiermit auf. Einer der wenigen Blogs wo man nicht überladen wird mit Posts, aber trotzdem auch mal etwas mehr Zeit verbringen kann.


#16
31. October 2012

Ich freu mich für dich und darüber, dass die Solidarität manchmal doch noch funktioniert :)


#17
31. October 2012

<3


#19
Doktor Katze
31. October 2012

Freut mich sehr für dich!


#20
31. October 2012

Boah, was für ein krass toller Text!

Genau dafür mag ich deinen Blog so gerne (und bin immer voll neidisch auf dich ;-) ).
Ick freu’ mir, dass du dir jetzt wieda freu’n kannst und die Entspannblogphase wieder los geht!

Und tolle Idee, das mit dem kleinen Land (und der abmahngeschützten Serverfarm drauf?)! :-D


#21
Gabian
31. October 2012

Geil ! Immer wieder schön zu hören dass es neben gierigen Agenturmenschen auch noch genug gute gibt. Und jetzt bitte schön weiter bloggen.


#22
GroteskeAder
31. October 2012

:-*

(Unschwul gemeint)


#23
31. October 2012

Ich bin froh dass es ein gutes Ende genommen hat! :)
Und ich bin froh, dass Du beziehungsweise dein Blog so viele Freunde hast!

Und ich bin sauer, dass die Gesetzgebung in Deutschland so unglaublich unfair ist. Ein Freund von mir verwendete den Ausdruck ‘mafiöse Strukturen’ und genau darauf läuft es hinaus. Ich bin sehr froh, dass mein Blog nicht mehr in Deutschland ist, sonst würde ich vermutlich auch darüber nachdenken, ihn dicht zu machen.


#24
André Agne
31. October 2012

Hach schön! Wollt eh grade n Bier trinken gehen. Jetzt hab ich auch den Anlass =)
Grüße!


#25
31. October 2012

Lieber Marco,

anstatt den Spendenbutton zu entfernen wäre es vielleicht eine noch tollere Sache gewesen, die Aktion einfach mal laufen zu lassen und mit dem überschüssigen Geld dann anzufangen, etwas gegen diesen Wahnsinn zu tun. Politisch. Vor Gericht. Was weiß ich. Hm?

Trotzdem freue ich mich natürlich wie verrückt für dich. Schön, dass du so nette Leser|innen hast. Solidarität rulez. We are legion.

Cheers,
daMax


#26
Björn
31. October 2012

Gemeinsam sind wir stark.


#27
31. October 2012

<3


#28
31. October 2012

Siehste. Alles wird gut! ;)


#29
31. October 2012

@Amujan: Wenn das der Deal ist, okay! :D

@Ey Lou: Noch nicht ganz, aber wir können es schon sehen… und das ist schön. :)

@Sumi: ♥

@nockuno: Dankeschön. Und ich wünsche dir einen voller Grinsen. :)

@stiller: ♥

@Marcel: Schon wieder? Okay! :D

@OddNina: Och…. :)

@Marc: Vielen Dank, ich bin immer noch ganz baff. :)

@Stephan: Vielleicht guck ich mal, dass ich sowas in anderer Form permanent einblende. Aber ich muss irgendwie über diesen Wegelagerei-Gedanken hinwegkommen. Aber der Gedanke zählt… wirklich. :)

@Der Herr der nicht mehr erkannt werde will: ja ja ja ja ja :D :D

@Chris: Ey du Arsch. Du sollst deinen Blog wirklich bitte bitte nicht dicht machen. Ich weiß, wie das ist und dass sich diese Reaktion richtig anfühlt. Diese Wut, diese Machtlosigkeit. Ich verstehe das. Aber wir sind Blogger, wenn wir Blogs haben. Und du bist einer der ersten Blogger, die ich wegen ihrer schrägen Art (machen wir uns da mal nix vor, wa) ins Herz schloss und auch in gewisser Weise als Inspiration oder sogar als Vorbild sehe. Und als Blogger müssen wir etwas tun, um das zu ändern. Weil es eben nicht nur uns betrifft, wir aber ein Mittel haben, darüber zu berichten und den Fokus darauf zu setzen. Und da brauchen wir den Rezepteblogger genau so, wie den Nerdblogger, den Katzenblogger und den ollen, meckernden Cyberpunk. Du Arsch. :)
Und wege ndes Falschen. Hm. Es ist gesetzlich gestützt… so meinte ich das. Recht und Gerechtigkeit, du weißt schon.

@Mirsch: Ja, das ist tatsächlich etwas, was mich auch total ankotzt. Da mobilisiert man Menschen Gutes zu tun und muss das nutzen, um etwas schlechtes zu unterstützen… quasi. Das schmeckt bitter nach Galle.

@Moody: Och je… Danke :)

@Marc: Zumindest rotten wir uns schon zusammen und schreiben erste Ideen auf. Wohin das aber führt ist echt noch unklar. Leider. Sowas dauert eben, wenn man es ordentlich machen möchte. :)

@Sven: Also ich blogge ja auf jeden Fall weiter… wie könnte ich denn jetzt auch anders? *g* Und Spenden… mhm… Ach ich weiß ja nicht. *g*

@Markus: Das ist wirklich schön und auch echt etwas, mit dem ich niemals gerechnet hätte. Es ist ein bisschen erschreckend, aber auch super schön.

@FreXxX: ♥

@Doktor Katze: Vielen Dank! :D

@seitvertreib: Ich glaube das würde sogar irgendwie gehen. Wenn man den Server lediglich in ein anderes Land verlagert, reicht das ja nicht, weil sich so eine Seite ja immer an einen Sprachraum orientiert und die Gesetze dahin wirken. Würde man das jetzt aber mit einem deutschsprachigen Land machen… hm… Ich bin aber kein Anwalt und weiß echt nicht, wie da im Zweifelsfall entschieden würde. *g*

@Gabian: Zu Befehl, Cheffe! :D

@GroteskeAder: Schwuchtel! :* ♥ :D

@Andrea: Zur Zeit lebt es sich als deutscher Blogger echt schwer, das stimmt. Und dass es immer mehr, ich sag mal, Stellen gibt, die irgendwie Geld scheffeln wollen, kann man auch nicht von der Hand weisen. Ich will auch lieber in ein anderes Land. In mein eigenes. :\

@André Agne: Ich wünsche dir einen guten Durst! :D

@daMax: Das Problem ist aber, dass, würde es gerichtlich werden, die Sache nochmal einen ganz anderen Kostenfaktor bekommt. Ich glaube nicht, dass ich das stemmen könnt, sowohl finanziell, als auch seelisch. Da muss ein anderer her. Jemand, der viel stärker als ich ist. Oder man muss das ganz anders angehen und schauen, dass es den richtigen Weg geht. Aber wir kümmern uns. :)

@Björn: So unglaublich es klingt, ich glaube das.

@Philipp: ♥

@Stefan: Noch nicht, aber es wird besser. Muss es ja. :)


#30
Vex
31. October 2012

Marco ist raus aus dem Tal der Tränen \o/


#31
mika
31. October 2012

Baue den Spenden-Button doch bitte wieder ein.
Das hat mal gar nichts mit Wegelagerei zu tun, für Print gebe ich doch auch Geld aus – dann könnte man sich auch bei Dir für den tollen Content revanchieren. Thx.


#32
bana
31. October 2012

Es war zwar nicht viel, das ich gespendet habe, aber schön, dass insgesamt so viel zusammen kam. Ich hoffe, du findest weiterhin deine Muse um uns hier zu unterhalten.
Freu mich auf jeden Fall schon mal auf neue tolle Beiträge :)


#33
Trisumat
1. November 2012

Also Marco,
es kommt mir so vor als wenn ich da ein wenig schlechtes Gewissen höre.
So nach dem Motto, ihr gebt mir so viel und ich kann euch nichts dafür zurückgeben.

Dem ist aber ganz und gar nicht so, du bietest so vielen von uns jeden Tag eine Menge Content, an dem wir uns hier die Nase platt drücken und täglich neues aus der Welt erfahren können was sonst an uns vorbei gegangen wäre (so empfinde ich es zumindest).

Und du gibst noch viel mehr, nämlich das Gefühl das hinter dieser Seite jemand aus Fleisch und Blut steck, der das aus wirklicher Überzeugung zu den Dingen macht.

Wenn es richtig gut läuft, bekommt man sogar mal eine Postkarte von dir, persönlich ausgesucht und handschriftlich geschrieben (so wie ich die Postkarte aus Griechenland (hängt direkt neben dem PC mit weiteren Karten von Leuten die es gut meinen)).

Ach ja, da war noch der Brief von dir mit den „mindsdelight.de“ Aufklebern, den du mir geschickt hattest.

All das zeigt mehr als deutlich dass du es nun wirklich verdient hast (das mit dem Spendengeld).

Solche wie dich gibt es viel zu wenig in dieser Welt.
ALSO: weiter machen weiter machen weiter machen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


#34
1. November 2012

:) Gänsehaut und auch Tränen in den Augen.


#35
1. November 2012

Vom restlichen Geld solltest du dir eine verlassene Bohrinsel kaufen. Einen Internetanschluss dort hin legen und einen eigenen Staat daraus machen. Mit eigenen Regeln.

Kam bestimmt noch niemand auf die Idee. Bestimmt.


#36
cc
1. November 2012

super!
und trotzdem bist du doof :) näxtmal auch die mails mit einbeziehen :P ;)


#37
1. November 2012

ey yo
anytime.


#38
1. November 2012

<3
Hab so ein bischen "Pipi" in den Augen.
Da bleibt ja so gar ein wenig "Kampfgeld" übrig!


#39
1. November 2012

Herzlichen Glückwunsch!


#40
1. November 2012

Von dem Restgeld kaufst Du Dir gefälligst was schönes! ;-)


#41
1. November 2012

@Sascha:
Auf geht es – http://www.sealandgov.org/
Lasst uns sammeln ;)


#42
1. November 2012

@Marco: ♥ (blackfear bzw seine Dame ist nun auch fällig. Hab mal was gebloggt dazu)


#43
Marv
1. November 2012

@Stephan: Ich wäre auch dafür, dass Du irgendwo auf der Startseite einen Button anbringst… ich denke es gibt eine Menge Leute, die Dir ab und an gerne etwas zurückgeben wollen für die Arbeit die Du hier in den Blog steckst. Bei mir ist er auch unter den Top3 Blogs, aber ich war nicht online als es den Spendenbutton gab. Also versuch das doch mal einige Zeit und wenn Du der Meinung bist, dass Du zuviel Geld dafür kriegst, dann spende das halt oder was weiß ich…^^


#44
1. November 2012

Leute, laut der Drei-Elementen-Lehre von Jellinek braucht man – um als Staat iSd. Allg. Staatslehre gelten zu können – Staatsgebiet, Staatsvolk & Staatsgewalt. Zumindest das erste & zweite ist auf ’ner ollen Bohrinsel nicht gegeben.
Es ist viel sinnvoller, die von der Regierung Schröder verabschiedete Rechtsgrundlage auf der dieser Abmahn-Wahn basiert, zu kippen. Vielleicht fängt man einer an & schreibt ’ne Petiotion. Kost auch erstmal nix ;)


#45
Per
1. November 2012

Freut mich auch. Gut, dass du den Button entfernt hast.


#46
1. November 2012

jederzeit gerne wieder…blog n roll;)


#47
1. November 2012

Pipi aus den Augen wischen und weiterbloggen! :P <3


#48
1. November 2012

Puh, ok, und jetzt bitte ganz schnell auf dem selben hohen Nivea, das wir alle scheinbar so mögen, weitermachen. Rock on, Marco.


#49
1. November 2012

Freut mich riesig, dass so viele Leute gespendet haben und damit diese beträchtliche Summe zusammen kam. Diese Solidarität, die innerhalb von Stunden auf den Beinen stand, ist überwältigend.
Wie du sagen würdest: “Es käst sich eben alles aus”. Und “ehrlich” machen brauchst du dich auch nicht :D Ich habe sowieso ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht da war, als du abgemahnt wurdest. Der Unfall und die privaten Eskapaden (Du weißt schon :D) haben mich geblockt. Ärgert mich immer noch :/ Ich schick dir heute mal meine Handynummer, falls ich nochmal verschollen zu sein scheine. Dann erreichst du mich auf jeden Fall, wenn was sein sollte <3

Also ne Bohrsinsel oder ein Stück Land bringt nur etwas, wenn du nebst Server auch darauf wohnst, sonst gilt für dich auch deutsches Recht. Aber ich kann dir einen seriösen anonymen Hoster empfehlen. Die brauchen keinerlei personenbezogene Daten von dir und die Domain melden die über ihre chinesischen Anwaltskanzleien an. So würdest du rechtlich nicht mehr greifbar sein. Zwei meiner Mandanten machen das gerade so und es funktioniert. Kann dir da näheres zu erklären und insgesamt auch meine Hilfe bei euren Planungen gegen diesen Abmahnwahnsinn helfen. Ein Kollege und ich starten bald einen Law-Blog und der Kollege bietet dann auch seine Hilfe an, für umme natürlich.
Der deutsche Gesetzgeber hat keine Chance, wenn er meint, Leute mit Gesetzen addressieren zu können, die sich in einer internationalen "Suppe" behaupten müssen. Das hindert den Wettbewerb und ist auch nicht gerecht. Irgendwann haben wir alle anonyme Server und dann sieht der Staat, dass dieser Abmahn-Unsinn in letzter Konsequenz ohnehin nicht durchsetzbar ist.

In Paris bin ich fertig. Die Stunde, in der ich endlich in deine Stadt ziehe, rückt immer näher. Damit auch die Stunde, in der du mir das Glas Berliner Bier ausgeben kannst, was du mir schon seit ca. 3 Bastillionen Jahren schuldest ;D

Achja, bevor ich es vergesse @Jessica: Bäähhhh :P


#50
Sami
1. November 2012

Trisumat bringt es eigentlich auf den Punkt :) und wenn du mit dem restlichen Geld Comics (und davon berichtest) kaufst oder es für wohltätige Zwecke spendest.

Unser größtes Geschenk ist dein Blog <3


#51
Gast
1. November 2012

Hey,

schön dass du so viel Unterstützng erfahren hast! Habe die ganze Sache eben erst mitbekommen, sonst hätte ich mich natürlich auch gerne beteiligt :-)
Es ist einfach ein Irrsinn, wie viel Geld mit diesem Abmahnzeug gemacht wird… 200 € Gebühr oder so hätten einem auch schon ziemlich “wehgetan” und den Zweck hätte man damit auch erreicht…

Spende das restliche Geld doch einem wohltätigen Zweck – damit kannst du viel mehr “geben” als wenn du jedem deiner Spender ein Postkärtchen schickst ;-)

LG


#52
1. November 2012

@Vex: Zumindest vorerst… :D

@mika: Ich denke mal drüber nach, wie man das geschickt und schön machen kann. Mir fällt schon was ein. :)

@bana: Ich geb mir Mühe, aber einen Moment dauert es vielleicht noch, bis ich wieder richtig klar komme. Aber das wird :)

@Trisumat: Okay, okay, okay, okay *g* Aber langsam sollte ich vielleicht mal aufpassen, dass du nix mehr bekommst :D
Nein, aber wenn man es so sieht… hm… Aber das man, selbst wenn man es so sieht, trotzdem etwas zurückbekommt… das ist super schön. :)

@Jana: Yeah :D

@Sascha: Vielleicht irgendwo so in der Nordsee… hm…. müsstem an mal googlen :D

@cc: Hoffentlich gibt es kein nächstes Mal :D

@sara: Hey yeah, trotzdem! :)

@Jens: ♥
Oder Panikgeld oder Biergeld oder eben Haartönungsgeld *gg*

@Horst: Dankeschön! :D

@Roland (@nerdlicht): und ich habe da schon eine Idee…. (wäre das hier Fernsehen, gäbe es jetzt eine Überblendung… aber die Realität ist langweiliger *g*)

@Jens: Aber ich weiß nicht, ob ich eine Armee stellen kann. Weil irgendwie lief es doch darauf hinaus, oder? *g*

@Chris: Muss ich auch noch machen, weil die Geschichte ist noch absurder, ey.

@Marv: Wie gesagt, darüber muss ich mal in einer ruhigen Minute nachdenken… irgendwie ist mir dabei echt noch unwohl *g*

@Da Na: Na so eine Petition muss auch gut geschrieben sein. Und Volk und Land… können wir nicht einfach Brandenburg nehmen?

@Per: Dankeschön :)

@Gentle Rocker: \m/ :D

@jakub: Alles klar! :D

@Casaloki: Okay, als nächstes wollte ich eigentlich mal wieder eine Comicreview schreiben… aber vermutlich braucht das auch noch etwas *g* Aber dass Abmahnungen legal so hoch ausfallen dürfen, kann nicht richtig sein.

@Swen: Du hast ein schlechtes Gewissen? Das ist doch Unsinn… aber jetzt hab ich ja deine Nummer und werde dich bestimmt irgendwann mal wegen sowas anhauen *g*
Aber ich weiß ja nicht, ob anonyme Server was bringen, wenn man sich doch an einen bestimmten Markt richtet… irgendwie galt dann doch dieses Recht, oder?
Auf jeden Fall muss du so einen LawBlog machen, dass wir, als Blogger, vielleicht auch ein Gespür für diese Mechanismen entwickeln können. Ich glaube, das ist auch sehr wichtig. Und Bier, ja. Wichtig. :D

@Sami: Och :D Wenn ich sowas lese, kann ich gar nicht anders, als Mut zu finden, einfach so weiter zu machen… oder besser. :D

@Gast: Ich hab gestern schon einer Musikerin Geld gegeben… ich glaube, das behalte ich auch erstmal so bei *g*


#53
1. November 2012

wir freuen uns für dich! Lass dich nicht entmutigen, aber daran bist du glaub ich schon vorbei! Wir lesen uns…mal hier mal da


#54
1. November 2012

Ja, Brandenburg ist gut. Da müssen wir dann eben die zentrale Staatsgewalt etablieren *g


#55
2. November 2012

Dann wirf den Geiern mal ihre Knete in den Rachen und kauf dir was Schönes vom Überschuss.
Hab zwar nur ganz wenig gespendet weil Ebbe, aber finds gut irgendwie ein Teil dieser Aktion zu sein.


#56
nerdb
2. November 2012

Some things in life are bad, they can really make you mad
Other things just make you swear and curse
When you’re chewing on life’s gristle, don’t grumble, give a whistle
And this’ll help things turn out for the best…

sicher könnte man sich noch lange ärgern über diese ärsche und den umstand denen auch noch geld in den gierigen rachen zu schmeissen etc. viel wichtiger scheint mir an all dem, daß leute einfach so zusammenstehn und sich helfen im ach so anonymen internet, wo menschen ja bekanntlich verblöden und veröden – wenn man sie fragt. glückwunsch, das war eine tolle aktion und ich bin froh, teil davon gewesen zu sein


#57
2. November 2012

@Marco: Kommt doch auf einen Versuch an … langsam brennt ja bei allen die Hütte und man hat ein wenig schlotternde Beine.
Na, der AK wird es schon richten – bzw. wir werden schon eine Lösung für Fair Use in Deutschland stiften.


#58
2. November 2012

Die Justice Leauge des Internets hat zugeschlagen! <3


#59
2. November 2012

@Aleks: Sowas ist schon ein ziemlicher Schlag in die Magengrube, aber wenn man solche Unterstützung erhält, kann man gar nicht anders, als wieder ganz viel Mut sammeln. :)

@Da Na: Hoffentlich lässt uns der Günther Jauch :D

@t-ryder: Dass du es überhaupt getan hast, findei ch schon unglaublich großartig! :D

@nerdb: Schlimm, dieses Internet, wo jeder nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist und sich jeder nur für sich selbst interessiert. Ich glaube diese Sache hat mich nachhaltig verändert. :)

@Jens: Wenn das nur alles nicht so lange dauern würde. Irgendwie msus da doch auch kurzfristig etwas möglich sein…. :\

@mandarine_one: Und sie hat noch so viel zu tun :\


#60
3. November 2012

Heiter weiter und wenn es den Nächsten erwischt, hoffe ich, dass es ihm nicht anders ergeht und dem nächsten und dem … denn solange abmahnen ein tolles Geschäft, so lange wird immer ein Fehler zu finden sein – leider.


#61
3. November 2012

Das ist doch eine nette Geschichte. Ich durfte mit meienr Agentur auch schon bluten was das angeht und nunja, man lernt eben darau, allerdings hätte man mit dem Start des Webs die Regeln von Beginn mal klar definieren können


#62
Jojo
3. November 2012

Wie soll das kleine Land denn heißen? Marcostan? Darf ich beim Entwerfen der Herrscher-Galauniform helfen? Soll ich mir bizarre Rituale für die Staatsreligion ausdenken?


#64
5. November 2012

Wow, großartig! Ganz großartig zu sehen wie Blogger auch zusammenhalten können. Ich freu mich für dich


#65
5. November 2012

Schön. Nur schön. Freue mich sehr für dich! ;)


#66
5. November 2012

Ein <3 für dich und ein <3 für alle Beteiligten! Es ist so toll, dass alle einfach zusammen gehalten haben! Ich könnte tausend Herzen posten, weil ich mich so über das ganze hier freue! Aber das würde den Rahmen wohl sprengen :)


#67
5. November 2012

Hört sich jetzt blöd an, wenn ich kommentieren würde, dass ich das gerade erst beim rené gelesen habe, hierrübergeklickt bin und wie nen idiot 10x die seite rauf und runtergescrollt habe um diesen (dämlichen) Paypal button zu finden, oder? wie auch immer.

Halt die Ohren steif! Und tön’ gefälligst die grauen Strähnchen! ;)

Cheers, Seba


#68
5. November 2012

@daywalker: Ich hoffe nur, dass das nicht die langfristige Lösung bleibt :\

@Dude: Nicht mal das. Sie müssten sich halt anpassen, dass es da nicht so viele eindeutige Verlierer gibt. Irgendwie.

@Jojo: Die Hauptstadt wird vermutlich Friedersdorf heissen. Höhö. Aber eine Galauniform bräuchten wir ja nur, wenn es eine Armee gäbe… :D

@Spanksen: Dankeschön. Es ist schön, dass man solchen Rückhalt haben kann, aber auch traurig, wenn es nötig ist :)

@Vorstadtprinzessin: Das ist schon okay, ich geb dir den Platz *g*

@Seba: Nee, das ist nicht blöd. Das zeigt ja nur, warum ich den so dringend wieder entfernen musste *gg*

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>