Der Kampf mit dem Langschwert wurde zu einer modernen Kampfsportart und niemand hat’s gemerkt
Der Kampf mit dem Langschwert wurde zu einer modernen Kampfsportart und niemand hat’s gemerkt
“Borderlands: The Pre-Sequel” hat vermutlich den besten Gametrailer aller Zeiten!
“Borderlands: The Pre-Sequel” hat vermutlich den besten Gametrailer aller Zeiten!
“Infini” – eeeeendlich mal wieder guter Space-Horror!
“Infini” – eeeeendlich mal wieder guter Space-Horror!
Dancing Groot ist in “GTA IV” dann nicht mehr so jugendfrei
Dancing Groot ist in “GTA IV” dann nicht mehr so jugendfrei

untitled1 DC startet Justice League of America neu   mit 52 Variant Covers

Das sind ein bisschen die Momente, in denen ich mir die Augen mit den Händen zuhalte und den Kopf auf meine kühle Tischplatte lege. Gegen die Schmerzen und auch ein bisschen wegen der Fremdscham, die ich da empfinde. Auf jeden Fall reisst DC da schon wieder eine Aktion, für die ich kein richtiges Verständnis aufbringen kann.

Nächstes Jahr im Februar nämlich planen sie die bisher eigentlich ziemlich gute JLA-Serie neu zu starten. Das ist soweit ja okay und hat sicherlich, wie immer, eher wirtschaftliche, als kreative Gründe. Ich mag die aktuelle Serie, habe damit sehr viel Spaß und kann sie auch immer nur jedem empfehlen, eben weil da alle bekannten Helden dabei sind und sie auch echt cool miteinander umgehen, sich die Story aber nicht immer nur um sie dreht.

Das wird jetzt im Februar dann beendet und mit einem neuen Team neugestartet. Wie das Team da dann genau aussehen wird, das Bild dient der Verdeutlichung und stammt aus der Mitteilung von MTV, ist nicht bekannt. Aber man weiß, dass die Charaktere Katana (von den “Birds of Prey”) und Vibe (weiß ich jetzt auch nicht) auf jeden Fall dabei sein werden und zudem auch noch eigene Serien erhalten. Darüber hinaus wird auch “Green Arrow” mit der #17 neugestartet und eher der mäßigen Serie von CW angepasst werden und auch er darf endlich bei der JLA mitspielen. Das ist aber noch nicht das eigenartige an der Nachrichtig und mir persönlich auch ziemlich egal, weil ich mit DC immer mehr durch bin.

Krass ist, dass mit der #1 der JLA unglaubliche 52 Variant Covers veröffentlicht werden. ZWEIUNDFÜNFZIG. Ich fand ja drei für eine Ausgabe immer schon viel, wenn 2 davon blöde Bleistiftzeichnungen sind, aber 52 sind echt hart. Natürlich kann man hier diese Multiversensache von DC aufgreifen, aber tatsächlich geht diese unglaubliche Anzahl auf die Bundesstaaten der USofA zurück. Inklusive Puerto Rico und Washington D.C.

Dan DiDio, Executive Producer bei DC, darüber:

“Given the title of the comic and the year in which we’re announcing — an election year — we wanted to celebrate the country, as well as the various states.”

Ja. Genau. So ein herrlich geschmiedeter Zufall. Das Standardcover soll natürlich die Flagge der USofA zeigen, während die Variants dann die Flaggen der jeweiligen Staaten tragen werden. Erinnert ihr euch noch, wie Superman vor dem Reboot ankündigte, kein Bürger der USofA mehr zu sein? Irgendwie so. Comicleute ey.

Es gibt 7 tolle Kommentare:


#1
Ron
7. November 2012

Soweit ich das bisher verstanden habe, wird dies doch „nur“ als ein weiterer Ableger der aktuellen „Justice League“-Reihe gestartet.

Also zusätzlich zur „Justice League“ (Weltweit) mit Supe, Batman, Wonder Woman und Co. (und zusätzlich zu „International Justice League“ (Weltweit ohne USA) sowie „Justice League Dark“ (Weltweit ohne Sonne)) kommt dann halt noch ein „Justice League of America“ (nur USA) mit Green Arrow, Hawkman, Martian Manhunter, Catwoman und Co.

Woher hast Du die Info, dass die Hauptserie aufhören und „Green Arrow“ neustarten soll? Der MTV-Bericht spricht doch, so ich ihn richtig verstanden habe, auch nur von diesen sinnbefreiten 52 Variant-Covern …


#2
7. November 2012

@Ron: Oh, hm… ich hab Rebootangst. *gg* Aber wenn die das nur dazu nehmen, okay. Vielleicht kann ich damit leben, ohne das zu akzeptieren. Ich mag übrigens “weltweit ohne Sonne” :D

Bei GA hab ich offenbar noch eine andere Quelle benutzt (ich las das heute ja 10 mal), aber hier zb (http://www.comicbookresources.com/?page=article&id=42027) reden sie über eine “big new mythology” und weiter unten über einen “street level hero of the gutters caught up in a world of violence, betrayal and conspiracy”.


#3
Ron
7. November 2012

@Marco: Eine Reboot-Angst kann ich durchaus nachvollziehen, gerade nachdem DC ja erst vor einem Jahr die „New 52“ gebaut haben. Das bei „Green Arrow“ sieht aber für mich nur nach einem Wechsel des Autoren- und Künstlerteams aus und nicht nach einem Neustart. Soetwas passiert ja bei DC alle Nase lang. Und der Autor der neuen „Animal Man“-Reihe hat mich mit jener echt sehr positiv überrascht gehabt, echt mal ein Grund, die Hefte vom Neuzeit-Robin Hood zu lesen.


#4
bana
8. November 2012

Ich warte schon auf “The newer 52!”…


#5
8. November 2012

Herzlich willkommen beim “Variant-Cover-Wahnsinn”-Revivial! Fand das damals schon bekloppt als zu jedem heft hunderte variant editionen erschienen sind. Und wer denen erzählt hat, dass 52 verschiedene Sondercover eine gute Idee sind lacht grad bestimmt sehr laut!


#6
9. November 2012

Ich stell mir gerad einen Nerd wie Sheldon Cooper vor, der sich alle 52 Ausgaben nur wegen der Titelbilder kauft. Deswegen macht DC das, weil es genug Nerds gibt, die sich

1. das zu ihrem Bundesstaat zugehörige Heft kaufen und
2. komplett alles kaufen, worauf Variant steht.

Ich bezweifle stark, dass sich DC hier einen wirtschaftlichen Rohrkrepierer erlaubt sondern ganz im Gegenteil dabei ein ordentlicher Batzen Geld rein kommt. Ich warte nur auf die Top100 von diesem Monat und welche Ausgabe sich am besten verkauft. Die California oder doch eher die Texas-Ausgabe (nur geraten, hab keine Ahnung, was da auf dem jeweiligen Cover drauf ist)? Und wenn das erfolgreich ist, wartet es ab, werden wir für Batman Inc. und die JLI ebenfalls Variants kriegen mit den jeweiligen Ländern. “Fun with flags” sag ich da nur und hab jetzt schon Angst, dass sie einen deutschen “Helden” erschaffen.

Aber mal abgesehen davon, dass das vollkommener Nonsens ist, den die Amis trotzdem kaufen, wundert mich seit der US-Wahl sowieso nix mehr. ;-)


#7
14. November 2012

@Ron: Na eine neue Story wollen sie ihm ja trotzdem geben… aber das ist mir eigentlich auch ein bisschen egal, weil ic hdie #1 damals schon nicht so gut fand *g*

@bana: Man sagt ja, dass es immer alle 5-7 Jahre einen Reboot gibt *g*

@mandarine_one: Aber die verkaufen das ja, das ist ja das schlimme. Die Verkaufszahlen sahen bei DC nie besser aus… und ich ekel mich ein bisschen *g*

@Casaloki: Das glaub ich nämlich auch. Interessant aber dürfte sein, wie sich die Verkaufszahlen tatsächlich zusammensetzen. Wenn die das Heft zählen und die Tatsache, dass es ein Variant ist, außen vor lassen… hmmmm….. Könnte klappen. *g*

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>