“Fireplace For Your Home” – der Trailer zum neusten Geniestreich von Netflix
“Fireplace For Your Home” – der Trailer zum neusten Geniestreich von Netflix
“She Makes Comics” will eine Doku über comicschaffende Frauen sein
“She Makes Comics” will eine Doku über comicschaffende Frauen sein
Dinge, von denen ihr nicht wusstet, dass ihr sie wollt: Eine Judge-Dredd-Cosplay-Pinguin-Actionfigur
Dinge, von denen ihr nicht wusstet, dass ihr sie wollt: Eine Judge-Dredd-Cosplay-Pinguin-Actionfigur
Yeonmi Park erzählt von ihrem Leben und ihrer Flucht aus Nord Korea
Yeonmi Park erzählt von ihrem Leben und ihrer Flucht aus Nord Korea

“The Underwater Realm” ist eine wirklich unglaublich beeindruckende und erstaunlich hochwertig produzierte Serie an Kurzfilmen, die tatsächlich auch via Crowdfunding produziert wurden. Die fünf Teile der Serie spielen alle zu höchst unterschiedlichen Zeiten und begleiten die Bewohner Atlantis’ bei ihren Begegnungen mit den Bewohnern des Festlandes und benutzen dabei die These, dass sich die Bewohner des verschollenen Inselreichs an das Leben im Wasser gewöhnten und ihre Kultur weiter entwickelten.

Die fünf Kurzfilme sind auch alle schon anschaubar und warten darauf von euch gesehen zu werden. Der erste Teil spielt in der Gegenwart, während die anderen sich rückwärts durch die Zeit schwimmen und dabei eben wirklich echt schön anzuschauen sind. Auf der Seite zu der Serie könnt ihr euch die Filme direkt anschauen und auch einige Videos zur Entstehung der Filme anschauen, Making-Ofs quasi, was ich mir meist höchst ungern gebe, um mir den Zauber nicht zu verderben. Trotzdem. Ich bin echt ganz schön beeindruckt, wie schön das alles ist. (via)

Es gibt 8 tolle Kommentare:


#1
18. January 2013

Schön anzusehen… aber… du liebe Zeit… Unterwasserfilme… Beklemmungen… Luft, Herr Doktor!


#2
24. January 2013

@Jana: Au ja, das hab ich euch echt immer. Schlimmer finde ich aber nur noch enge Höhlen. Und hohe Höhen.


#3
24. January 2013

Absolut verständlich! Platz und Luft und Fußboden – alles so tolle Dinge. Die werden oft zu unterschätzt. ;)


#4
28. January 2013

@Jana: Oder alle Filme, in denen Leute lebendig begraben werden… bruuääärgh! :(


#5
29. January 2013

Oh, ja – Spurlos war da echt sehr nachhaltig. Bei Kill Bill blieb mir auch die Luft weg.
Dann lieber in eine Tardis gesperrt werden. ;)


#6
1. February 2013

@Jana: Oder kennst du den mit Ryan Reynolds? Der war echt zu krass *g*


#7
2. February 2013

Da hat mir der Trailer gereicht, den Film nicht anzusehen. Der war schon krass genug. ;)


#8
8. February 2013

@Jana: Der Film war dann noch schlimmer. Ich dachte, mir sei das vielleicht auch eher egal, aber ich litt da wirklich zu sehr mit. *g*

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>