LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer

Monthly Archives: Oktober 2013

 vimeodirekt

Ach London ey, das wird schön, wenn ich da bald bin und schöne Dinge anschaue, die ich mir noch raussuchen muss. Wie zum Beispiel ein Hotel oder irgendwas anderes, wo ich trocken und sicher schlafen kann. Oder ich schlafe einfach gar nicht, was in London vermutlich auch nicht so schwer ist. Oder ich schlafe einfach im Forbidden Planet, dem wohl schönsten Comicladen Europas. Der ist ja eh so groß, dass die mich da vermutlich gar nicht finden.

Das da oben ist übrigens ein Video über besagtes London und wurde von Mattia Bicchi gemacht. (via)

 youtubedirekt

Aber ich kenne ich da ja auch nicht aus. Ich weiß nur, dass manche Leute so viel Liebe in sich tragen, dass es schwierig für sie ist, das irgendwie auszudrücken. Sie versuchen es, aber es endet irgendwie damit, dass sie sich Honigbienen und Skorpione in die Harnblase einführen möchten, weil das irgendwie Sinn macht. Dieser Film hier (oder so) ist da noch weitaus schlimmer. Viel, viel schlimmer.
NSFW ist das übrigens, weil hier eigentlich alles enthalten ist, was irgendwie NSFW sein könnte. (via)

 vimeodirekt

“A gang of mythological creatures join together to build a robot boy” schreibt Joel Mackenzie zu seinem Video und tatsächlich ist es auch genau das. Darüber hinaus ist es aber auch ein sehr liebevoll animierter Film, der von Liebe, Aufopferung und Familie handelt und wirklich super schön ist. Der Song dazu stammt hingegen von Rich Aucoin, heisst natürlich “Push” und hat nochmal ein ganz eigenes Musikvideo. Aber das da oben ist besser. (via Herr Seitvertreib, der als mythologische Kreatur bereits mehr Helden erschlagen hat, als er deren schwächliche Körper in Guacamole tunken kann.)

 vimeodirekt

Obwohl die Geschichte schnell erzählt ist und der Film leider auch sehr kurz ist, ist es doch einer von denen, die unbedingt viel länger sein sollten. Hier mal die Synopsis:

Set in Los Angeles City, 2057, an outlaw is captured and sentenced to a lifetime of imprisonment on the LUNAR penitentiaries. To reunite with his family, he must become the first convict to escape the corrupt system and return to Earth.

Leider erzählt auch der Film seine Geschichte ziemlich schnell und endet ziemlich abrupt, trotzdem ist die Idee total super, die Umsetzung könnte besser kaum sein und die ganze Welt, in der der Film spielt, ist so spannend, interessant und düster, dass es mich sehr wundern würde, wenn man sie nicht noch weiter entdecken könnte. Vielleicht so als Spielfilm. Kurzfilme werden ja öfter mal zu Spielfilmen und ich glaube das hier ist einer, bei dem sich das wirklich mal lohnen würde. (via)

 youtubedirekt

Das ist so herrlich doof, dass es einfach unglaublich viel Spaß macht. Vor allem diese furchtbaren Kostüme und überlächerlichen Posen. Genial. Scheiße, aber genial!

 youtubedirekt

Immer dieses Trailergeteasere, das kann doch nicht gut sein. Vor allem weil Trailer ja auch nur ein wenig länger sind, als Teaser, weswegen man ja dann im Trailer vieles schon gesehen hat, was man dann erst im Trailer sieht. Oder? Aber was rege ich mich da auf, ich kenne mich doch auch nicht aus. Außerdem blogge ich es ja doch, also bin ich ja eigentlich der Idiot. Jedenfalls gibt es hier noch einen zweiten Teaser und irgendwann kommt dann auch mal ein richtiger Trailer und vielleicht sogar mal irgendwann der Film.
Bis dahin kann man ja aber auch einen der unzähligen Brickmovies schauen, das geht ja auch. (via)

 youtubedirekt

starkcollage_Upload[1]

Und wie versprochen gibt es hier wieder ein paar schnieke Klamotten. Wie neulich sind es custom made Hoddies, die man dieses mal allerdings sogar kaufen darf! Besonders schön finde ich tatsächlich, wie durchdacht die Teile sind. Zu jedem haus (okay, ein paar fehlen, klar) aus “Game of Thrones” gibt es echt schöne Details, wie beispielsweise der Fellkragen bei den Starks (ich glaube hier ist eine der wenigen Gelegenheiten einen Fellkragen tragen zu dürfen) oder das goldene Innenfutter bei den Lannisters.

Gemacht hat sie Lisa Lou bei Etsy, die sie ab dem 4. November auch zum Verkauf anbietet. Was sie allerdings kosten ist momentan noch nicht bekannt. Aber der 4. ist ja auch nicht mehr so lange hin, falls man nochmal schnell die ein oder andere Mine der Lannisters überfallen möchte. (via)

barcollage_Upload[1]

lancollage_Upload[1]

tarcollage_Upload[1]

c1c66264632ec3679a0fdbc46ac5f993_large[1]

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nicht so richtig fit bin, was das Buffy’Verse angeht, obwohl ich das schon immer mal nachholen wollte. Zwar hab ich viele, viele, wirklich viele Folgen gesehen, aber so wirklich präsent sind mir nur ein paar. Ich weiß allerdings, dass es sehr, sehr gut ist. Fray aber, ein Derivat des Universum, fand ich unglaublich gut. Es ist ein von Joss Whedon recht stiefmütterlich behandelter Comic, zu dem es gerade mal 8 Ausgaben gab, obwohl man dort noch viel, viel mehr entdecken könnte. Immerhin ist es die Jägerin der Zukunft, die erste nach einer langen Zeit ohne Magie und Monster, weswegen Jägerinnen einfach unnötig waren. Das heisst: Es spielt in der Zukunft! Mit fliegenden Autos! Und Laserpistolen (glaub ich, aber warum eigentlich nicht?)!

Weil Joss Whedon da allerdings einfach nichts mehr nachliefern möchte, dachten sich ein paar Fans, dass sie doch einfach mal einen Fanfilm drehen könnten, der auch nur lächerliche $10’000 kosten soll. Hier so, dieses Video:

Über $6’000 haben sie schon, weswegen das Ziel vermutlich bereits in greifbare Nähe gerückt ist. Spenden kann man allerdings immer noch, was ich allerdings nicht tat, weil ich ja gar keine Kreditkarte besitze. Aber ich würde, wenn ich eine hätte. Total. ‘Schwör.
Die Produktion sieht auf jeden Fall ganz schön professionell aus und vor allem die Darstellerin der Fray ist unglaublich gut gecastet. Ich bin mega gespannt, ob das dann wirklich so gut wird, wie ich mir das wünsche. (via)

TARDIS-cardigan[1]

Okay, ich gebe es auf, heute poste ich Klamotten. Wartet nur ab, da kommt noch was ganz Tolles. Jetzt allerdings erstmal was für die Ladies hier: Ein Tardigan, der zu Wortspielen wie “bigger on the inside” einlädt, was man allerdings nie tun sollte. Allerdings darf man Einladungen ja auch nicht einfach so abschlagen, ohne zumindest eine Alternative zu bieten. Irgendwas mit sexy. Ach ihr wisst schon.
Was das gute Stück kostet, weiß ich allerdings nicht. Dafür aber, dass er ab dem 2. Dezember im Her Universe Shop erhältlich sein wird. Das ist übrigens einer der Shops, bei dem man es als Kerl ein bisschen bereut, kein Mädchen zu sein, so coole Klamotten, wie es da gibt. Tja. Werd ich halt für die gleiche Arbeit besser bezahlt und auf Anhieb ernst genommen. So gleicht sich alles aus. (via)

zoom[1]

Inwieweit das jetzt Sinn macht, sei mal dahingestellt. Dass es großartiger ist, als viele andere T-Shirts, die man so besitzen kann, steht aber außer Frage. Es wächst eben zusammen, was zusammen gehört. Kaufen kann man das gute Stück hier für müde $20, was ein geringer Preis für in Baumwolle gebannte Großartigkeit ist. (via)