LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer

Monthly Archives: November 2013

 vimeodirekt

Wenn Tiere die Rollen von Menschen übernehmen und man uns damit eine Moral vermittelt, weil wir das ja quasi von außen beobachten können, nennt man das Fabel. Aber wie heisst es, wenn Roboter die Rollen von Menschen übernehmen? Gibt es dafür schon Wörter oder habe ich gerade die Ehre mir da ein völlig neues auszudenken? Vielleicht Robabel. Robabel finde ich relativ gut. Vielleicht setzt es sich ja durch.

In dieser Robabel jedenfalls (euch gebildeten Leuten muss ich ja nicht erklären, was eine Robabel ist), kaufen ein paar Aufziehroboter immer wieder das selbe Telefon, gucken sich damit die Nyan Cat an, Peitschen sich aus und mögen Status (langes U), bis geschieht, was geschehen muss. Was halt immer geschieht. Weil Roboter eben blöd sind. Aber weil das ja eine Robabel ist, sind es ja eigentlich wir, die blöd sind. (via)

 vimeodirekt

Ist ‘Drohne’ eigentlich gerade eines dieser bösen Wörter, die man nicht sagen darf, weil die so negativ behaftet sind? Oder geht das noch, weil noch gar nicht soooo viele Leute von Drohnen erschossen wurden? Ich weiß ja auch nie.
In dem Video hier von Hans Friedrich wird jedenfalls niemand erschossen. Also zumindest nicht von der Drohne, vielleicht aber so ganz klein da unten, was man nicht so gut sehen kann. Die Drohne selbst ist jedenfalls safe und ist Bestandteil eines schönen Videos, das uns die Hauptstadt aus einem ganz anderen Blickwinkel zeigt. (via)

 vimeodirekt

Das Problem ist ja leider immer noch, dass Andersartigkeit von vielen nicht besonders positiv aufgenommen wird. Erzählt wird dieser Fakt im vorliegenden Kurzfilm anhand eines Dorfes, in dem es einfach keine Kleidung gibt (deswegen auch das NSFW, klar). Die armen Leute sind ständig nackig, was mir vor allem bei dem Schmied sorgen bereitet.
Eines Tages allerdings findet Adam eine Hose und damit beginnt sein Ärger erst…. (via)

 youtubedirekt

Was nämlich ein wenig bekannter Fakt ist, ist, dass Russland die Nation ist, die den Funk zwar nicht erfunden hat, ihn sich aber völlig einverleibt hat. Zumindest beweist uns das die historisch komplett akkurate Animation von Dimitri Poltawetz, der hier lediglich belegbare Ereignisse der jüngeren Geschichte wiedergibt. Es war nämlich so, dass ein paar russische Wissenschaftler Tanzsstiefel erfunden haben, allerdings keinen passenden Probanten fanden, diese auch zu testen. Bis ein russischer Held die Bühne betrat.
Der Song ist übrigens “Voodoo People” von The Prodigy. Aber das wusstet ihr ja schon. (via)

 youtubedirekt

Wenn Lebewesen verwesen bilden sich schon mal verschiedene Gase. Das ist ganz normal und ganz natürlich. Jetzt hat so ein Wahl allerdings eine relativ undurchlässige und stabile Haut, weswegen sich da beim Vergammeln die Gase schon mal sammeln und ein gewisser Druck entsteht. Wenn da jetzt ein Walforscher etwas zu mutig ist, kann es auch schon mal passieren, dass er am Ende aussieht, wie ein Weihnachtsbaum. Nur eben mit Gedärm statt Lametta. Aber was stochert da auch so drin herum. Diese goldige Szene gibt es natürlich auch als grandioses Gif. Viel Spaß damit in Endlosschleife. (via)

zZeuw7P[1]

 youtubedirekt

Ich wollte schon sagen, dass ich mir das tatsächlich ewig anschauen könnte, allerdings muss ich auch sagen, dass mir die knappen 4 Minuten hier dann eigentlich auch reichen. Nichtsdestotrotz sind das ganz zauberhafte knappe 4 Minuten voller Getrotte und Gegrunze. (via Martin, der auch als äußerst reinliches Tier gilt, beim Laufen aber leider nicht so grunzt)

 youtubedirekt

Tatsächlich lief dieser Clip bei uns damals (also letzten Samstag), so im Kino, weswegen der Saal vor Lachen am Boden lag. Mindestens genauso cool war Strax, der uns die Kino-Etiquette näher bringen wollte, was ich unbedingt nochmal nachreichen muss, wenn ich es finde (oder hat das jemand illegal mitgefilmt? Das wäre super). Lief das in Deutschland vielleicht auch so? Wenn ja, dann sorry, dass ihr das nochmal schauen müsst. Ich weiß ja, wie ihr auf Wiederholungen so reagiert. (via)

 youtubedirekt

Tatsächlich gab es ja schon mal einen Shooter namens “Command & Conquer: Renegade”, der allerdings irgendwie nie die Beachtung fand, die er verdient hatte. Weil so schlecht war der tatsächlich nicht. Zwar nicht richtig gut, aber auch eben wirklich nicht schlecht. Allerdings gibt es Leute, die das ganz anders sehen und offenbar wesentlich begeisterter sind, weswegen sie sich über einen Zeitraum von 6 Jahren hinsetzten und einen Nachfolger des Spiels bastelten. Sechs Jahre. Restecp (Do ya even know wha it spellz?).

Am 26.2. soll es bereits veröffentlicht werden, aber wie sie das gemacht haben, ob es eher ein Mod oder eine Eigenproduktion ist und was da überhaupt alles dahinter steckt, kann ich euch leider nicht sagen, weil die Website nicht so viel hergibt. (via)

1385510981-0[1]
PHoto by James Holden

Wäre das nicht schön, wenn es jemanden gäbe, der eure Plazentas irgendwie sinnvoll weiter verwertet? Also ja, klar, man könnte sie einfrieren und das Blut dank der hohen Konzentration an Stammzellen später irgendwie sinnvoll nutzen, man könnte sie auch zur Abwehr gegen böse geister bei Vollmond hinten im Garten vergraben, allerdings könnte man sie auch einfach essen, wie es ja viele Tiere tun. Aber das ist ja alles Quatsch und Humbug, wenn man aus ihnen auch echt schnieke Bilderrahmen machen lassen könnte. Am besten fragt man da Amanda Cotton. Sie würde sie dann an sich nehmen, kochen, zerhäxeln und mit Kunstharz in Form bringen.

Irgendwie wächst dann zusammen, was zusammen gehört, wenn ihr da ein Bild des dazu passenden Kindes hineintut. Mit 75 Pfund ist das sogar recht günstig und sicherlich eine schöne Erinnerung. Und während ihr euch auf der Seite von Amanda noch ein paar Bilder dazu anschaut (alles SFW, keine Sorge), muss ich mich kurz übergeben. Entschuldigt mich bitte. (via)

 youtubedirekt

Hui, manchmal bin ich schon echt überrascht, für was sich die Leute so hinreissen lassen. Aber gut, man hat jetzt auch länger nichts mehr von JCVD gehört, weswegen es wohl auch für ihn an der Zeit ist, sich ein bisschen selbst zu parodieren. Aber das hier? Das ist schon echt hart. Vor allem, weil er wie ein Film heisst, den es schon gibt, der dazu aber noch nicht so alt ist, dass man ihn bereits vergessen haben könnte. Außerdem spielt da Dwayne Johnson mit, wie könnte man den also vergessen? Also in dem anderen, in dem hier spielt nur JVCD mit und dieser eine Typ, den man auch schon mal gesehen hat, dessen Namen ich aber bereits vergessen habe.
Ansonsten ist es ein bisschen wie “Herr der Fliegen” mit Erwachsenen. Weil das aber vermutlich ein Familienfilm sein soll, werden wir wohl kaum eine ordentliche Orgie zu sehen bekommen. Na ja. (via)