“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)

gratis-comic-tag-2015 Wie ihr ja mittlerweile wisst, steht am kommenden Samstag den 9. Mai wieder der Gratis Comic Tag an und weil ich euch nicht völlig unvorbereitet ins Getümmel stoßen möchte, habe ich mal alle Comics für euch gelesen und werde sie hier nach und nach besprechen. Los geht es mit den ersten sieben und weil vielleicht nicht jeder von euch am Samstag Zeit hat, um Comics shoppen zu gehen, oder sogar über keinen mitmachenden Händler in der Nähe verfügt, verlose ich den hier besprochenen Satz GCT-Comics! Dazu müsst ihr mir lediglich bis zum 11. Mai 2015 (23:59:59 Uhr) in die Kommentare unter diesen Artikel zu posten, welche Comics ihr euch holen wollt oder würdet oder bei welchem ich schon wieder totalen Unsinn erzählt habe. Ihr müsst quasi einfach nur kommentieren. Das kriegen wir hin, oder?

Mehr Infos über mitmachende Händler und mitnehmbare Comics zum Gratis Comic Tag gibt es auf der Website des Events.

presentation_website_epsilon_kommissarfroehlich[1]Kommissar Fröhlich: Abgründe
Stephan Hagenow – 52 Seiten – Epsilon

Kommissar Fröhlich ist ein fetter, zynischer, Frauen hassender, fetter (er ist wirklich fett), kettenrauchender Polizist aus Hamburg, der seinen Job zwar ziemlich gut macht, aber trotzdem ein totaler Arsch ist. Aber das macht eben auch Spaß. Er hat immer noch einen blöden, unpassenden Spruch, bei dem er sich innerlich auf den Schenkel klopf (an seine eigenen kommt er schon lange nicht mehr ran), verachtet seine drei Ex-Frauen, aber erzielt eben auch Erfolge.
In dem Comic befinden sich drei Geschichten, wobei die ersten beiden recht kurz sind und die letzte wesentlich mehr Platz einnimmt. Spannend sind sie aber alle drei, zumal man am Anfang eben auch nicht erahnen kann, worauf man sich hier einlässt. Es ist derbe, sowohl in Witz und Charme, als auch in den Zeichnungen, und es macht auf eine böse Art wirklich viel Spaß.

Empfehlung: Es ist eine kleine Perle des GCT – unbedingt mal mitnehmen!

presentation_website_reprodukt_ralphazham[1]Ralph Azham
Lewis Trondheim – 52 Seiten – Reprodukt

Mit seiner seherischen Gabe bringt Ralph Azham regelmäßig das ganze Dorf gegen sich auf. Als das heilige Orakel ihm die Anerkennung zum Auserwählten verweigert, und er auch noch den Ältestenrat verärgert, ist er endgültig unten durch und landet bei den Schweinen. Doch dann wird das Dorf von einer Horde blutrünstiger Krieger überfallen, und Ralph Azham erhält Gelegenheit, sich zu beweisen…

Lewis Trondheim zählt zu den wichtigsten Erneuerern des französischen Comics. Der vielseitige und enorm produktive Zeichner und Autor, der im deutschsprachigen Raum vor allem für die Reihen Herr Hase und Donjon bekannt ist, wurde 2006 mit dem Grand Prix de la Ville d’Angoulême ausgezeichnet.

Lewis Trondheims aktuelle Serie Ralph Azham hat alle Qualitäten, die zahlreichen Fans seines Donjon-Universums zu beglücken: Eine überbordende Fantasiewelt, einen sympathischen Antihelden und aberwitzige Dialoge. Bei Reprodukt erscheinen in diesem Frühjahr bereits der fünfte und sechste Band der Reihe.

Verdammt, ich steh total auf Ralph Azham. Ich habe euch ja kürzlich schon die ersten vier Bände vorgestellt und Reprodukt spendiert uns hier den ersten komplett zum Gratis Comic Tag. Es wirkt fröhlich und unschuldig und bleibt diesem Stil selbst in den düstersten Momenten treu. Es ist schlichtweg ein ganz toller, großartiger Comic und ihr solltet die Gelegenheit nutzen, mal in diesen Epos zu schnuppern.

Empfehlung: Mitnehmpflicht!

presentation_website_stainlessart_jommeke[1]Jommeke: Das Jampuddinggespenst
Jef Nys – 52 Seiten – Stainless Art

In diesem spannenden Abenteuer lernt Jommeke einen echten Schotten – natürlich im Schottenrock – kennen: Mister Mic Mac Jampudding hat Ärger mit einer ganz besonderen Spukgestalt. In seiner stolzen Burg haust das fürchterliche Jampuddinggespenst und versetzt alle Bewohner in Angst und Schrecken.

Furchtlos machen sich Jommeke und seine Freunde also auf den Weg ins schottische Hochland. Dort wollen sie das Rätsel um das mysteriöse Gespenst lösen.

Jommeke ist ein kleiner Junge mit einem Papageien als besten Freund, die zusammen mit ihren anderen Freunden die wildesten Abenteuer erleben, diese aber mit ihrem Verstand und einer großen Portion Freundschaft bestehen. Es ist eben einer der guten Comics für Kinder, die noch richtige Werte vermitteln und dabei eine schöne, simple, aber nie langweilige Bildsprache benutzen. Es bedient sich ein bisschen der Tradition von “Tim & Struppi” oder “Spirou & Fantasio” und wenn ihr das euren Kindern zeigen würdet, dann ist auch das hier eine gute Wahl. Die Geschichte an sich ist, obwohl sie natürlich für die lieben Kids ist, trotzdem spannend und wendungsreich, ziemlich clever und äußerst lehrreich. So sollten Comics für Kids sein.

Empfehlung: Wenn ihr einem Kind einen Comic mitbringen möchtet, kann es durchaus dieser hier sein.

presentation_website_carlsen_marsupilami[1]Marsupilami
André Franquin – 52 Seiten – Carlsen Comics

Das Marsupilami ist eines der fantasievollsten Lebewesen des Comics – und eines der berühmtesten! Das gelb-schwarze Fabeltier mit dem acht Meter langen Schwanz lebt mit seiner Familie im Urwald von Palumbien und ernährt sich am liebsten von Piranhas. Wenn eien Marsupilami-Familie Nachwuchs bekommt, ist immer etwas los. Die Marsupilamis sind eine friedliebende Rasse – doch wehe, wenn Gefahr droht …

Die berühmte Familiengeschichte der Marsupilamis ist in diesem Heft abgedruckt, zusätzlich gibt es noch Kurzgeschichten und Skizzen des großartigen André Franquin. Das Marsupilami begeistert Leser von jung bis alt.

Natürlich kennt ihr Spirou & Fantasio und vielleicht kennt ihr auch das Marsupilami, das friedfertige, gelbe Tier mit schwarzen Punkten und gelbem Schwanz. Dies ist genau die Geschichte, die uns das Marsupilami vorstellt und zeigt, wie sein Balzverhalten und später die Kinderbetreuung aussieht. Die Geschichte ist dabei sehr liebevoll und fröhlich erzählt, mit schönen Zeichungen und eigentlich ist es genauso, wie man es erwarten würde, wenn man eben Spirou und Fantasio kennt.

Empfehlung: Ich glaube nicht nur Kinder möchten hier zugreifen.

presentation_website_drive_drive2DRIVE – Männer, Frauen und Motoren
32 Seiten – Drive

Worum geht es?

Geschwindigkeit, Autos, Rennen, Männer, Frauen und Motoren – um all das und noch viel mehr dreht es sich in diesem neuen Comicmagazin von DRIVE zum Gratis-Comic-Tag 2015.

Wir haben von uns hoch geschätzte Zeichner und Autoren aus Hannover, Dresden, Hamburg, Frankfurt, Köln und der Südsee gebeten, sich zu diesem Thema Geschichten auszudenken.

Was ist drin?

DRIVE – Männer, Frauen & Motoren präsentiert einen schönen Ausschnitt des Spektrums, das die sehr gute deutsche Comicszene zu bieten hat: Tolle Comics, die spannend geschrieben und einfach gut gezeichnet sind.

Drive ist eine sehr bunte Sammlung unterschiedlichster Comics, die nur ein Thema haben: Autos. Das ist an sich ziemlich nett, da es wirklich unterschiedlichste Geschichten sind, die von Selbstjustiz über Pulp-Horror bis zu lustigen Comicstrips reichen und ein ziemlich gutes Bild der Künstler zeichnen. Allerdings hat man oft das Gefühl, dass die Geschichten bereits aufhören müssen, obwohl sie gerade erst angefangen haben. Man hat die Ahnung, dass in den Geschichten noch so viel mehr stecken könnte, der Comic aber nicht den nötigen Raum bietet. Das ist ein bisschen schade, ist aber ideal, um die wirklich vielen Künstler vorzustellen.

Empfehlung: Das kann man sich auch gerne mal mitnehmen, wenn man nicht unbedingt auf Autos steht.

presentation_website_toonfish_percypickwick[1]Percy Pickwick
Macherot, Greg & Azara, De Groot @Turk – 32 Seiten – Toonfish

Percy Pickwick ist ein gealterter Detektiv aus Groß Britannien, er seine Fälle lieber mit Köpfchen, statt Gewalt löst. Dabei ist das aber alles nicht besonders unschuldig, da die Fälle auch mal von Raub und Gewalt handeln können und er seine Zeugen auch gern mal bei einem Brandy zum Plaudern bringt. Trotzdem, oder vielleicht auch genau deswegen, ist das alles sehr vorbildlich, weil es den jungen Lesern keine heile Zauberwelt vorgaukelt, sondern eine Form der Realität, in der Schurken zwar clever, aber die Helden noch ein bisschen cleverer sind.

Empfehlung: It’s very british, so go for it!

Vielen Dank an die Veranstalter des GCT für das Rezensionspaket.

Es gibt 8 tolle Kommentare:


#2
8. May 2015

Ui, Ralph Azham hatte ich jetzt gar nicht aufm Schirm. Bin gespannt! 🙂


#3
Felix
9. May 2015

Marsupilami kenn ich noch aus meiner Kindheit, würde liebende gern lesen 🙂


#5
To
9. May 2015

In der Liste wäre es wohl Ralph Azham. Aus einer Empfehlung heraus.


#6
9. May 2015

Ich würde mich über Kommissar Fröhlich sehr freuen.


#7
9. May 2015

oh Mist, das Marathon voll verpasst… ich hätte voll Lust auf Percy Pickwick gehabt, aber der war schon aus


#8
10. May 2015

Ralph Azham hast du ja schon schwer von geschwärmt.
Marsipulami ist schön, ich liebe Franquin (aber eher Gaston).
Aber Kommissar Fröhlich macht ja mal so richtig neugierig.


#9
11. May 2015

Nach deiner Empfehlung bin ich nun ganz gespannt auf Kommissar Fröhlich


#10
29. May 2015

Weil ich so ein Trödler bin, hat die Auslosung etwas gedauert, aber dafür sollte der Gewinner gerade eine E-Mail von mir bekommen haben. Ihr anderen hattet aber bestimmt auch viel Glück bei der Jagd 😀

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>