Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Ich mag es ja oft ziemlich gerne, wenn Filme Meta werden und die Regeln dieser Filme aufgebrochen werden. Das mochte ich in “Scream” ziemlich gerne und sowieso auch in “The Last Action Hero”. Natürlich ist es kein Zufall, dass ich an die beiden Filme denken musste, weil die Synopsis des Films eben jene beiden auch nennt.

Directed by Todd Strauss-Schulson (A Very Harold & Kumar 3D Christmas), The Final Girls is basically Scream meets Last Action Hero and the first trailer was just released. It stars Taissa Farmiga as Max, a young girl whose late-mother (Malin Akerman) was the star of a popular old-school horror movie like Friday the 13th. Through some odd circumstances, Max and her friends (which include Silicon Valley’s Thomas Middleditch and Arrested Development’s Alia Shawkat) somehow end up trapped inside the movie. So the group has to survive, and figure out what happened to Max’s mom.

Man kennt die Darsteller natürlich auch meistens irgendwo her und das ist sowieso immer ganz nett. Der Trailer selbst verspricht einen irre lustigen und absurden Film, der uns unseren Faible für Slasher-Filme ein bisschen vorhält, ohne sie lächerlich zu machen (wie damals “Tucker & Dale vs. Evil”, den ihr unbedingt gesehen haben müsst). Nennen wir es Hommage, aber was es genau ist, erfahren wir dann am 9. Oktober, wenn der Film in den Kinos der USofA anläuft. Für Deutschland ist dann der Direct-to-DVD-Release am 12. November geplant. Damit kann ich aber auch leben. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>