“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Der US-Sender SyFy, bekannt vor allem für okaye Serien und Filme mit Haien, wagt sich jetzt mit “400 Days” in die Kinos, wobei sie ihre Filme doch sonst immer im Fernsehen erstaufführen. Und tatsächlich sieht der Film hier irre gut aus und lässt kaum vermuten, dass sie sonst eigentlich gern an allen möglichen Posten einer Produktion sparen, angefangen natürlich vor allem bei den Effekten.
Die Story handelt von ein paar Astronauten, die für ein Experiment, das die Auswirkungen der Isolation auf Langzeitraumflügen untersuchen soll, in eine Station gesperrt werden, bis sie halt nicht mehr wissen, ob die mysteriösen Geschehnisse noch Teil des Experiments sind, oder ob sie nicht sogar wirklich auf eine lange Reise geschickt wurden.

400 Days is a psychological sci-fi film centering on four astronauts who are sent on a simulated mission to a distant planet to test the psychological effects of deep space travel. Locked away for 400 days, the crew’s mental state begins to deteriorate when they lose all communication with the outside world. Forced to exit the ship, they discover that this mission may not have been a simulation after all.

Und der Trailer sieht wirklich schnieke aus! Am 12. Januar läuft der Film in den US-Kinos an, aber leider gibt es kein Veröffentlichungsdatum für Deutschland. Weil der Film allerdings auch per Video on Demand vefügbar sein soll, sollte das alles kein wirklich großes Problem sein. (via)

Es gibt 3 tolle Kommentare:


#1
16. November 2015

ach du scheisse. War das Jared Leto am Ende? 😀

wird bestimmt nur ne DVD Auswertung, aber Brandon Routh guck ich mir immer gern an


#2
Vex
16. November 2015

“Event Horizon”… anyone?


#3
15. Dezember 2015

@Frau DingDong: Haha 😀 Ohje… deswegen kann ich den Film jetzt nicht mehr schauen 😀

@Vex: Jeder! 😀

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>