Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz
Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price

Weil ja jetzt irgendwie Weihnachten und Silvester war, hänge ich natürlich auch hiermit hinterher. Es sind quasi noch Altlasten aus dem vorherigen Jahr, die ich hiermit erledigen möchte, wobei das auch negativer klingt, als es eigentlich soll. Würde ich das nämlich nicht wollen, würde ich es einfach nicht tun, aber ich möchte eben doch über Squirrel Girl, American Alien, Daredevil und Huck reden und vor allem auch wissen, was ihr denn so in den letzten Wochen des alten Jahres geholt habt. Viel wird da ja nicht unbedingt veröffentlicht, was das alles immer angenehm einfach macht.

DD2015002-DC11-LR-dfe77[1]

Daredevil #2 – Charles Soule, Ron Garney – Marvel Comics – 23. Dezember 2015 (Preview)

Back in black and on his home turf, Daredevil begins again in New York City as a new enemy emerges. Meanwhile his alter ego, Matt Murdock, is on a new side of the law in the District Attorney’s office. Fighting crime in the shadows, prosecuting bad guys in the light, it’s a whole new chapter for our man without fear — including the arrival of the devil’s advocate. Welcome to Hell, Blindspot.

Es hat tatsächlich nur zwei Ausgaben gebraucht, dass ich mich mit dem neuen Daredevil anfreunde. Okay, es ist düsterer und irgendwie böser, aber es ist eben auch von Charles Soule und der kann das ja alles total gut.
Auf jeden Fall ist das alles ziemlich spannend, weil es hier um eine Pseudoreligion geht, die von jemandem angeführt wird, der vielleicht in Inhuma ist. Aber das weiß man noch nicht. Was man aber weiß, ist, dass er Mächte hat, die er offenbar The Hand stahl, was Daredevil Sorgen macht, da diese jetzt kommen, um sie sich zurück zu holen. Hui.

Huck-02-1-558f9[1]

Huck #2 – Mark Millar, Rafael Albuquerque – Image Comics – 16. Dezember 2015 (Preview)

Now under media scrutiny, Huck sets out to help the flood of strangers coming to him in need.

Huck ist ja so ein Typ, der einfach Fähigkeiten hat und sie ausschließlich dazu nutzt, anderen zu helfen. Weil jetzt aber die Medien hinter ihm her sind, wissen auch Leute außerhalb seines Dorfes von seinen Fähigkeiten, weswegen er einen Entführten in Afghanistan (oder so) und auch einen abgehauenen Ehemann mit neuer Familie findet. Allerdings wird auch er gefunden. Beispielsweise von seinem Bruder und auch von einer Frau mit ganz eigenen Kräften, die, wie wir in einem Flashback erfahren, offenbar schon öfter wissenschaftlich untersucht wurde.
Das ist eine ziemlich nett Serie, die, obwohl sie gerade mal zwei Ausgaben lang ist, vermutlich bald verfilmt wird. Wie es halt mit diesem Millar ist.

JudgeDredd-Ongo2015-01-cvrA-7b8ae[1]

Judge Dredd #1 – Ulises Farinas, Erick Freitas, Dan McDaid – IDW – 16. Dezember 2015 (Preview)

“Mega-City Zero,” part 1! Ushering in a brave new era, Judge Dredd awakens to find that Mega-City One has been sent back to the Stone Age, with city blocks overgrown and nary a citizen to be found. Witness as Dredd struggles to unravel the mystery as he copes with being just an ordinary Joe…

Und dnan versuche ich mich einfach mal wieder an einer Judge-Dredd-Story. In dieser hier landet Dredd in der Vergangenheit, die er für die Steinzeit hält, weil die Mega City mitsamt der Megabauten verschwunden ist. Wie er da hinkam ist nicht klar, aber auch egal eigentlich. Er gabelt eine Horde Kids auf, die einen anderen verprügeln, weil er irgendein Tier gequält hat (ich weiß nicht mehr) und nimmt sie in Gewahrsam, um sie in die Cubes zu stecken. Allerdings gibt es da nur eine große Stadt, bewacht von Judge-Robotern, und er erkennt, dass er sich womöglich weit in der Zukunft befindet. Genauer im Jahre Zero, so die Kids, in dem die Jahreszahlen alle sind.
Es ist ziemlich cool, weil in dem Comic einfach alle verrückt sind. Meistens sind es wichtigtuerische Hipster, die glauben, dass ihre Meinung gehört werden muss, weswegen sie sterben. Kein Scheiß. Aber auch keine Ahnung, wo das hinführen soll, aber da bleibe ich mal dran.

SMAA-Cv2-ds-d6775[1]

Superman: American Alien #2 – Max Landis, Tommy Lee Edwards – DC Comics – 16. Dezember 2015 (Preview)

After Smallville experiences its first violent crime in years, teenager Clark Kent is pressured by his best friend Pete Ross to take matters into his own hands in the second issue of SUPERMAN: AMERICAN ALIEN!

Es ist ein bisschen komisch, dass offenbar jeder um Clarks Superkräfte Bescheid weiß und ihm der Sherriff sogar um Hilfe bittet, als er an einem Mordschauplatz keine sinnvollen Spuren finden kann. Ich weiß nicht, wie canon das ist, aber das ist schon okay eigentlich. Vor allem, weil es so endet, dass der junge lark, der seine Kräfte noch nicht so unter Kontrolle hat, die Gerechtigkeit in seine eigenen Hände nimmt und Leute mit seinen Augen anzündet, dabei aber eben auch schwer verletzt wird.
Während die erste Ausgabe noch irgendwie sanft und harmlos war, erleben wir hier einen Clark, der langsam immer mächtiger wird, sich aber Dank seiner Eltern der Verantwortung bewusst ist. Und wie er die eine Figur anzündet ist wirklich ziemlich cool.

SQGIRL2015B003-DC11-6dc82[1]

The Unbeatable Squirrel Girl #3 – Ryan North, Erica Henderson – Marvel Comics – 16. Dezember 2015 (Preview)

• Squirrel Girl has woken up, only to find she’s been hurled back in time to the 1960s! Mondays, am I right?

• And if that wasn’t trouble enough, her friend Nancy is coming face to face with the villainous [CENSORED]!

• Yes, I’ve noticed that when I type [CENSORED]’s name it shows up as [CENSORED]; no, I don’t know how to fix that.

• This book features the following: Squirrel Girl, time travel, [CENSORED], and emotions! It promises to satisfy fans of each of those things, even if they don’t like the other things!

• Which is great because emotions are just THE WORST

Doctor Doom! Es geht um Doctor Doom! Und Squirrel Girls Freundin benutzt ihn, als er in der Gegenwart auftaucht, um in die Vergangenheit zu gelangen, weil er zufälligerweise seine Zeitmaschine dabei hat, mit der er aus der Vergangenheit kam, um die die Geheimnisse der Zukunft zu erfahren, damit er beim nächsten Kampf gegen Squirrel Girl eine Chance hat. Also schließen sie einen Pakt, dass er sie alle zurück in die richtige Zeit bringt, obwohl bisher noch niemand weiß, wer die ganzen Leute erst in die Vergangenheit schickte.
Aber so einem Doctor Doom kann man eben nicht trauen und so ändert sich nicht nur Nancys Handy in eine Doom-Version, sondern auch ihre lokale Kopie der Wikipedia berichtet von Dooms Sieg über die Welt. Klar, dass er nun versucht alle zu töten. Es ist weird, aber es ist eben Squirrel Girl. Und am Ende ist es eben doch auch eine Geschichte für Kids.

tokyoghost-04-1-955dc[1]

Tokyo Ghost #4 – Rick Remender, Sean Gordon Murphy – Image Comics – 16. Dezember 2015 (Preview)

Life in paradise is cut short for Led and Debbie, as a snake from their past seeks vengeance on the Constable.

Lustigerweise befinden sich in dem Refugium vor der Technik in Tokyo auch die Leute, die Led einst so sehr verprügelten, dass er sich vor Scham bei der Polizei einschrieb, wo er seine Verbesserungen erhielt und zu einem Technikjunkie wurde. Die wollen sich nun rächen, da sich Led einst auch an ihnen rächte. Okay, die, die übrig blieben wollen sich rächen, die anderen sind ja tot.
ES läuft übel und alle sterben, bis auch die Chefin des Refugiums getroffen wird und sich LEd erneut an seine Technik wendet, um vielleicht den Tag und Debbie zu retten.
Viel Gewalt, die viel Spaß macht. Ansonsten. Joa. Durchaus okay.

Es hat noch niemand kommentiert.

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>