“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Eine der ersten arbeiten von Phil Tippett war die Cantina-Szene aus “Star Wars”, aber später hat er auch noch Tauntauns, den Rancor (“a cross between a bear and a potato”) und Jabba the Hutt erschaffen, bevor er auch noch für “Robocop”, “Starship Troopers” und “Jurassic Park” arbeitete. In dieser kurzen Doku spricht er aber auch über seine Liebe zu Dinosauriern und wie er während “Return of the Jedi” LSD ausprobierte, aber er spricht auch viel über den Film “Mad Dog”, den ich so gar nicht auf dem Schirm hatte. Aber das, was er da so erschaffen hat, hat uns einfach alle auf die ein oder andere Weise geprägt. Oder um es mit einem bekannten Internet-Meme zu sagen:

2988624C00000578-3119673-image-m-10_1434015641205[1]

Aber Spaß beiseite: Seine Arbeit ist einfach irre beeindruckend und er ist vermutlich eine der Personen, deren Namen man nicht kennt, denen wir aber durchaus auch dankbar sein sollten. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>