Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
… und dann war ich auf einmal zu Weihnachten Türsteher in der Stadtmission.
… und dann war ich auf einmal zu Weihnachten Türsteher in der Stadtmission.
Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz
Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz

Alte Hardware, bekannte Lieder, dieses Mal mit Gesang und der Band, die das Stück erschaffen hat. Ich glaube damit ist alles Wichtige gesagt. Außer vielleicht noch dem, was an sonstigen Informationen unter das Video geschrieben wurde.

Ein Jahr Planung, 180 Kilo Elektronikschrott und ein Lötkolben sind nötig, um den feuchten Traum jedes pickligen 15-jährigen zu erfüllen. Nein, keine lebensgroße Lara Croft, sondern das Geekchester. Eine Big Band, die nur aus mechanischem Computerschrott besteht. Ein analoger Fels in der digitalen Brandung. Und wer wäre besser geeignet, dieses großartige Stück Technik zu entjungfern, als unsere guten Freunde von Fettes Brot!

Den wirklichen Helden dieses Projekt, des tapferen Lötkolben, haben sie aber nicht mal gezeigt! Da bin ich durchaus etwas enttäuscht, hatte er doch eigentlich die meiste Arbeit. Davon ab spielt “Jein” übrigens im Jahre 1996. “Jein” ist also 20 Jahre alt. Ihr seid alt. Wir sind alt.

Es hat noch niemand kommentiert.

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>