“To Hell And Back: The Kane Hodder Story” – die potentielle Doku über DEN Jason-Vorhees-Darsteller
“To Hell And Back: The Kane Hodder Story” – die potentielle Doku über DEN Jason-Vorhees-Darsteller
Die neue “Star Trek”-Serie hat einen ersten Teaser UND ICH BIN SO AUFGEREGT!
Die neue “Star Trek”-Serie hat einen ersten Teaser UND ICH BIN SO AUFGEREGT!
In “Sky Sharks” können nur Vietnamsoldaten-Zombies die Nazis und ihre fliegenden Haie besiegen
In “Sky Sharks” können nur Vietnamsoldaten-Zombies die Nazis und ihre fliegenden Haie besiegen
“OpenRA” belebt alte Westwood-Games (Command & Conquer, Red Alert, Dune 2000) mit neuer Engine wieder
“OpenRA” belebt alte Westwood-Games (Command & Conquer, Red Alert, Dune 2000) mit neuer Engine wieder

batman-of-zur-en-arrh-2

Wir müssen einfach akzeptieren, dass ich wirklich kein Produktfotograf mehr werde. Dafür macht mir aber das Basteln an Actionfiguren immer noch total viel Spaß, wobei meine Ideen und Projekte langsam so umfangreich werden, dass ich sowas nicht mehr schnell an einem Wochenende basteln kann. Tatsächlich dauerte dieser Batman of Zur En Arrh geschätzte 20 Stunden, verteilt auf drei Wochenenden, weil da auch eine Menge Frust dabei war. Aber die Zeit drängte, sollte das doch ein Geburtstagsgeschenk werden.

Tatsächlich hatte sich mein guter Freund Anton genau diese eine Figur von mir gewünscht, als er damals meinen Cyber Iron Man sah und wer bin ich denn, dass ich ihm diesen Wunsch verwehren kann? Aber das ist auch nicht gänzlich uneigennützig (weil er mir mal einen ganz wunderbaren Godzilla tuschte, aber auch), da man sich bei solchen Hobbies ja immer ein bisschen steigern muss. Daher habe ich zum ersten Mal selbst modelliert und ich kann euch sagen, dass das wirklich ungeahnt schwierig war. Mein erster Fehler war, dass ich Fimo Air (Fimo ist Ofenknete, die halt im Ofen aushärtet, und die Air-Variante trocknet halt an der Luft), benutzte. Man kann gut damit formen, aber es ist urst klebrig und hat eine Textur wie Pappmache. Dafür kann man es ziemlich gut schleifen und bohren und es ist auch in dünnen Schichten sehr stabil. Damit habe ich die Schulterfransen, den Baseballschläger und das kleine Gerät in der Hand gebastelt. Ich weiß nicht, wozu es da ist, aber in den Bildquellen hatte er das auch immer.
Ganz offensichtlich habe ich als Grundlage eine aus der “Batman: The Animated Series”-Toyserie genommen. Das bietet sich einfach an, weil sie mechanisch nicht sonderlich kompliziert und vor allem extrem günstig sind (ich bekam 5 Stück für 8 Euro oder so bei Ebay.)

batman-of-zur-en-arrh-1

Wer Batman of Zur Enh Arrh ist? Offenbar ist das eine Batman-Version, aus der Bruce Wayne gelöscht wurde, weswegen er wesentlich gewaltbereiter wurde. Zumindest ist das in der Version von Grant Morrison so. Aber das ist auch nicht so wichtig. Das Bemalen war dann ziemlich Standard.

batman-of-zur-en-arrh-3

Drüber nochmal eine Momentaufnahme vom Grundieren der Teile. Hier übrigens mein bester Tipp: Wenn ihr Figuren zerlegen wollt, kocht sie in heißem Wasser. Dadurch wird Gummi weich und die Gliedmaßen lassen sich besser entfernen.
Das Cape habe ich übrigens aus einem alten, lilanen Hemd ausgeschnitten, das mir nicht mehr so richtig passte. Wegen der Schultern. Ist klar. Vermutlich ist es irgendwie eingelaufen, oder so. Mh.

Und ich glaube, Anton freute sich auch ein bisschen. 😀

Wer bei dem Grundierungsbild richtig gezählt hat, wird erkennen, dass da insgesamt zwei zerlegte Batmanfiguren in der Papprolle stecken. An der zweiten arbeite ich gerade immer mal wieder, aber ihr wisst ja, wie das mit der Zeit immer alles so ist. Aber das wird. Vor allem lustig, hoff ich. Aber dazu zu gegebener Zeit mehr.

Es gibt 2 tolle Kommentare:


#1
15. February 2016

Ich bekomme immer noch ein wohliges Gefühl, wenn ich meinen Custom Batman of Zurr en Arh von meinem Lieblingsmarco ansehe! Er ist so toll (der Batman und der Marco!)


#2
18. February 2016

@mandarine_one: Aber nicht so doll kuscheln! Die Schulterdingse sind nicht so richtig stabil 😀

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>