“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Vor nicht mal einem halben Jahr gab es hier den Trailer zum Film “Hardcore”, den ich eben nochmal sah und immer noch unglaublich irre finde. Damals waren wir uns ein bisschen uneinig, ob so ein Film wirklich funktionieren kann, aber jetzt kommt “Pandemic” vorbei und will das alles genauso machen. Nur eben mit bekannterer Besetzung. Mit dabei sind nämlich Rachel Nichols (bekannt als die Heulende bei “Continuum” (gute Serie, aber die Hauptfigur heult halt ständig)), Mekhi Phifer (der eine bei “8 Mile”), Alfie Allen (der penislose Bruder von Lily Allen) und Missi Pyle (der creepy Alien aus “Galaxy Quest”… also der eine… der eine weibliche.)

Pandemic is set in the near future, where a virus of epic proportions has overtaken the planet. There are more infected than uninfected, and humanity is losing its grip on survival. Its only hope is finding a cure and keeping the infected contained. Lauren (Rachel Nichols) is a doctor, who, after the fall of New York, comes to Los Angeles to lead a team to hunt for and rescue uninfected survivors.

Die Musik in dem Trailer ist wirklich furchtbar laut und dieses ständige “stell dir vor es wäre ein Videospiel” ist mir echt zu meta. Aber ich mag die Idee immer noch, wobei der Trailer zu “Hardcore” einfach tausend Mal geiler war. Leider gibt es dazu immer noch keine Infos, aber “Pandemic” will am 1. April in den USofA anlaufen. Für Deutsch-of-Land ist aber leider noch kein Releasedatum bekannt. (via)

Es gibt 5 tolle Kommentare:


#1
3. Februar 2016

Oh yeah, ein Pandemie-Streifen 😀

dieses ständige “stell dir vor es wäre ein Videospiel” ist mir echt zu meta.

Ja, man. Als ich das gehört habe ist mir glatt der Hype flöten gegangen 🙁


#2
Vex
3. Februar 2016

Die Pandemic Studios waren mal ein echter geiler Schupen, in Sachen Computerspieleentwicklung. Aber ich bin wieder am Off-Toppen.


#3
x
3. Februar 2016

Boah mal was ganz neues… Gähn…..


#4
Casaloki
4. Februar 2016

Ich mag auch keine Zombies mehr sehen. Seit 28 Days/Weeks later fällt denen nix mehr neues ein. Und dann ist da noch dieser “Sinn und Sinnlichkeit-Mist mit Zombies” im Anrollen. Geh ich lieber in die Verhassten 8 oder nochmal in Star Wars, ist mein Geld besser angelegt.


#5
18. Februar 2016

@Dion: So sehr muss man dann doch nicht mit dem Zuschauer connecten *g*

@Vex: Ich erinnere mich, dass die “Destroy All Humans” gemacht haben. Das war sehr unterhaltsam.

@x: ¯\_ ?° ?? ?°_/¯

@Casaloki: Also TWD hat da schon einiges getan, find ich… und dann gab es ja noch die Pilzköpfe in “Last of Us”…

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>