Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

“Voltron” ist ja eher ein US-amerikanisches Phänomen, weil das, denke ich, bei uns nicht so gut ankam, so es denn überhaupt ausgestrahlt wurde. Ich weiß es auch nicht.
Auf jeden Fall macht Netflix da jetzt ein Remake, das tatsächlich auch ziemlich ordentlich aussieht. Okay, man sieht jetzt nur Roboterzusammenbau-Action, aber das ist schon ziemlich in Ordnung, haben wir uns doch schon vor Jahren darauf geeinigt, dass alles mit riesigen Kampfrobotern erstmal cool ist. Die Serie will dann am 10. Juni auf Netflix erscheinen. (via)

Es gibt 6 tolle Kommentare:


#1
30. März 2016

Das lief hier auch. so in dem ganzen Saber Rider, Galaxy Ranger, MASK, Transformer, Sailor Moon, Thundercats Block … glaub ich. Kann mich aber daran erinnern, das geschaut zu haben.


#2
Casaloki
31. März 2016

An mir ist zumindest die deutsche Ausstrahlung vorbei gegangen. Dafür hab ich Mitte der 80er die Möglichkeit gehabt, einige Folgen auf AFN zu sehen, wenn es nicht was anderes mit riesigen Robotern war. Aber ich kann mich an diese Hundedinger erinnern. Das skurrile war damals, mein Bruder und ich fanden das so hip, AFN zu gucken, dass es uns egal war, dass wir keinen Ton hatten. 🙂


#3
Casaloki
4. April 2016

Ich hab gerade Knights of Sidonia nach bereits einer Folge aufgegeben. Das war alles voller unsympathischer stereotyper Personen (die man nicht am Namen oder am Gesicht auseinanderhalten kann) und lahm zusammengeschustert, ich bin wohl zu alt für den Scheiss. Gleiches gilt für Ascension (ok, kein Anime, aber bei Netflix), hab ich auch nach einer Folge aufgegeben. Die Besatzung des Raumschiffes war so hyper-amerikanisch und damit unsympathisch, ich wollte einfach nicht weiterschauen. Und der Plot mit dem Raumschiff, welches vielleicht gar keins ist, war langweilig. Kann ich also beides nicht empfehlen.


#4
10. April 2016

@mandarine_one: All das, was du nanntest, habe ich auch gerne gesehen, aber an Voltron kann ich mich da wirklich nicht erinnern 😀

@Casaloki: Ah, wir wir ein paar Jahre später die Erotikfilme auf Premiere. Halt verschlüsselt und ohne Bild, aber wenn man die Augen zusammenkniff erkannte man vielleicht mal eine Brust. 😀

@Casaloki: Ich hab beides gesehen und fand beides ziemlich gut. Bei “Knights of Cydonia” war es eigentlich nur, weil ich sehen wollte, was sie sich als nächstes ausdenken und ob die eine Figur sich dafür entscheidet ein Mädchen oder eine Junge zu werden. 😀
“Ascension” fand ich aber richtig, richtig gut. Ich mochte die Idee ziemlich. Und halt Tricia Helfer. 🙂


#5
Vex
15. April 2016

@Marco: >>ob die eine Figur sich dafür entscheidet ein Mädchen oder eine Junge zu werden

Der Herr weiß worum’s wirklich geht 😀 😀


#6
23. Mai 2016

@Vex: Das sind eben die Fragen, die andere Serien nicht beantworten… weil sie halt auch diese Probleme gar nicht aufwerfen. 😀

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>