“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)

2016-05-21-dcuniverserebirth-43ebc[1]

Ganz genau heute erscheint ein Comic mit dem Titel “DC Unvierse: Rebirth #1”. Normalerweise berichte ich ja nicht gesondert über Einzelhefte, aber dieser hier ist schon etwas Besonderes, da das der Startschuss für grundlegende Änderungen bei DC Comics ist, die das bisherige DC-Comic-Universum grundlegend verändern sollen. In den letzten Wochen und Monaten wurde schon einiges an Informationen preisgegeben, es wurde viel gemutmaßt und eigentlich waren auch die Reaktionen von Lesern und Fans sehr vorhersehbar: Die meisten finden es, gelinde gesagt, sehr doof.

Der Sinn von so einem Reboot (man soll es nicht Reboot nennen, sondern Rebirth und da waren die Schöpfer des Comics auch sehr strikt) ist es ja meistens, das ganze Chaos ein wenig durchzurühren, um das ganze für Neuleser ansprechender zu machen, Serien zu beenden, neue zu starten und am Ende noch ein bisschen mehr Geld zu verdienen. Tatsächlich ist gerade der letzte Punkt bei diesem Reboot von DC sehr stark spürbar, aber dazu später mehr.

DC verkauft uns das nämlich ein bisschen anders. Sie erzählen uns nämlich, dass zwar viele Dinge aus dem New52 (so der Name der aktuellen, bis heute andauernden Ära) beibehalten werden, aber eben auch vieles von vorher erneut aufgegriffen wird. So bekommen wir, nach deren Denke, das beste aus beiden Welten – nämlich das, was sich aus dem neueren bewährt hat und die Dinge, die wir vorher so liebten und deren Änderungen wir alle irgendwie nicht so richtig verkraftet haben. Tatsächlich kann man nämlich auch durchaus sagen, dass das New52 vieles uncooler und unangenehmer gemacht hat, aber auch einige nette neue Dinge hervorbrachte, die wir im Rebirth aber auch nicht wirklich wiederbekommen. Ich meine Midnighter. Midnighter (ein schwuler Held mit Hang zur maßlosen Gewalt und für mich eine Perle des New52), wird erstmal nicht wieder auftauchen. Na ja.

Dieses gefühlte Zurückrudern zu lange gemochten Dingen zeigt sich beispielsweise auch in der Nummerierung. Viele, sehr viele, Leute waren nicht besonders glücklich darüber, dass die sehr lange laufenden Titel “Action Comics” und “Detective Comics” mit dem New52, das 2011 startete, neunummeriert von vorne begannen. Nun gehen sie quasi nahtlos weiter und “Action Comics” wird demnächst mit der #957 und “Detective Comics” mit der #934 weiter gehen. Was das soll, kann sich vermutlich jeder selbst denken.

Nun kann man natürlich nicht alles auf einmal umstellen und hoffen, dass der Leser nicht viel davon merkt, weswegen viele der Titel noch One-Shots (also für sich allein stehende Einzelhefte) bekommen, die nach dem Schema [Titel] Rebirth #1 benannt sind. Und es sind einige. Insgesamt sind es 22 Stück, die bis zum September veröffentlicht werden und uns die Geschehnisse um die Figuren der jeweiligen Hefte näher bringen, bevor sie mit ihrer eigenen Serie starten. Davon soll es dann auch insgesamt 32 geben. Fun, Fun, Fun!
Und weil DC, wie gesagt, damit auch gerne noch einen Extra-Taler verdienen möchte, werden einige Serien (genau 17) auch in einem zwei-wöchentlichen Rhythmus, statt des üblichen monatlichen (15), veröffentlicht werden. Und blöderweise sind das natürlich sehr interessante Serien, aber das war ja klar. Dafür wird die preisliche Grenze bei $2.99 liegen, aber auch das versprach man uns bereits beim New52 (draw the line at 2.99), hat es aber nicht lange durchgehalten.

Glücklicherweise sind die Leute bei Wikipedia sehr clever und haben das in vier logische Blöcke aufgeteilt: Batman (Batman und die Bat-Family betreffende Hefte), Superman/Wonder Woman (alles, was irgendwie super ist), Justice League (alle, die irgendwie damit zu tun haben und nicht in den ersten beiden Gruppen sind oder vielleicht Green Lantern oder die Teen Titans sind) und andere (halt… andere). Vielleicht ist die Aufteilung doch nicht so sinnig, aber es liest sich ganz gut.

Eine chronologische Ordnung, wie ich sie auf Newsarama fand, finde ich da gerade sinniger. Ich habe sie euch mal mit den Infos aus der Wiki angereichert, wodurch wir quasi so richtig Rebirth-mäßig das beste aus beiden Welten bekommen.:

REBIRTH-splash-8285d (1)

June 2016

Rebirth Specials:
• AQUAMAN REBIRTH #1 (Writer: Dan Abnett – Artists: Brad Walker, Jesus Merino, Phil Briones)
• BATMAN REBIRTH #1 (Writer: Tom King, Scott Snyder – Artist: Mikel Janin)
• THE FLASH REBIRTH #1 (Writer: Josh Williamson – Artists: Carmine Di Giandomenico, Neil Googe)
• GREEN ARROW REBIRTH #1 (Writer: Ben Percy – Artists: Otto Schmidt, Juan Ferreya)
• GREEN LANTERNS REBIRTH #1 (Writers: Geoff Johns, Sam Humphries – Artists: Ethan Van Sciver, Ed Benes)
• SUPERMAN REBIRTH #1 (Writers: Peter J. Tomasi, Patrick Gleason – Artist: Doug Mahnke)
• TITANS REBIRTH #1 (Writer: Dan Abnett – Artist: Brett Booth)
• WONDER WOMAN REBIRTH #1 (Writer: Greg Rucka – Artist: Phil Winslade)

Ich muss ehrlich gestehen, dass mich hier echt einiges reizt. Gerade natprlich auch Green Lantern und Flash, um dann meckern zu können, dass die beiden alten Rebirth-Titel der beiden (es gab das alles schon mal) besser waren, aber auch, weil Geoff Johns einfach mal einen sehr, sehr, sehr guten Green-Lantern-Run hatte, der auch noch 10 Jahre andauerte und in der “Blackest Night” endete. War mega. Aber wenn Greg Rucka Wonder Woman schreibt, kann das eigentlich auch ziemlich geil werden.

New #1 Issues (Shipping twice monthly):
• AQUAMAN #1 (Writer: Dan Abnett – Artists: Brad Walker, Jesus Merino, Phil Briones)
• BATMAN #1 (Writer: Tom King – Artists: David Finch, Mikel Janin)
• THE FLASH #1 (Writer: Josh Williamson – Artists: Carmine Di Giandomenico, Neil Googe)
• GREEN ARROW #1 (Writer: Ben Percy – Artists: Otto Schmidt, Juan Ferreya)
• GREEN LANTERNS #1 (Writer: Sam Humphries – Artists: Robson Rocha, Ardian Syaf)
• SUPERMAN #1 (Writers: Peter J. Tomasi, Patrick Gleason – Artists: Patrick Gleason, Doug Mahnke)
• WONDER WOMAN #1 (Writer: Greg Rucka – Artists: Liam Sharp, Nicola Scott)

“Green Lanterns” wird von den Erden-Laternen Simon Baz und der mir gerade unbekannten Jessica Cruz handeln. Klingt interesant, da Sam Humphries auch ein ziemlich guter Autor ist. Bei der Wonder-Woman-Serie (wie gesagt, Greg Rucka, das könnte geil werden) gibt es eine Besonderheit, die ein bisschen kompliziert ist: Über die ersten 12 Ausgaben erzählt Rucka in den ungeraden Nummern die Geschichte “Wonder Woman: The Lies”, während die geraden Nummern “Wonder Woman: Year One” erzählen, was eine Geschichte ist, die in der Vergangenheit spielt. So macht dieser zweiwöchentliche Turnus ein bisschen Sinn, scheiße finde ich das trotzdem.

(Shipping twice monthly):
• ACTION COMICS #957 (Writer: Dan Jurgens – Artists: Patrick Zircher, Tyler Kirkham, Stephen Segovia)
• DETECTIVE COMICS #934 (Writer: James Tynion IV – Artists: Eddy Barrows, Alvaro Martinez)

Das sind die beiden Hefte, die ihre alte Nummerierung zurück bekommen. Man könnte es als Fanservice sehen. “Action Comics” ist ein bisschen interessant, weil hier der Superman von vor “Flashpoint” (das ist das Event, dass das New52 einläutete) zusammen mit Clark Kent auftritt. Lex Luthor in seiner Superman-Rüstung ist auch dabei. Wie das gehen soll? Ich hörte, dass der Pre-Flashpoint-Superman sich im New52 mit Lois Lane versteckte, als sie im “Convergence”-Event (da trafen alle Universen aufeinander – es war ein Fiasko) auf diese Welt kamen. Sie haben auch einen Sohn namen Jonathan. Es ist verrückt. Könnte witzig sein.
“Detective Comics” wird das Team bestehen aus Tim Drake (BITTE SEI EIN COOLER RED ROBIN!), Stephanie Brown (AAAH YESSS!), Cassandra Cain (FUUUUCK YES”) und Clayface (WHAT?) bestehen, die von Batman und Batwoman (WIAHT! angeführt werden. Das klingt alles irre gut ey. Richtig, richtig gut. Ich mag viele von den Figuen, habe aber auch schon blöde Inkarnationen von ihnen erlebt.

July 2016

Rebirth Specials:
• BATGIRL & THE BIRDS OF PREY REBIRTH #1 (Writers: Julie Benson, Shawna Benson – Artist: Claire Roe)
• HAL JORDAN & THE GREEN LANTERN CORPS REBIRTH #1 (Writer: Rob Venditti – Artist: Ethan Van Sciver)
• THE HELLBLAZER REBIRTH #1 (Writer: Simon Oliver – Artist: Moritat)
• JUSTICE LEAGUE REBIRTH #1 (Bryan Hitch)
• NIGHTWING REBIRTH #1 (Writer: Tim Seeley – Artist: Yanick Paquette)
• RED HOOD & THE OUTLAWS REBIRTH #1 (Writer: Scott Lobdell – Artist: Dexter Soy)

Rob Venditti schreibt ja auch gerade die aktuelle Green-Lantern-Serie, mit der ich leider nicht so richtig warm wurde (ich sagte ja, dass ich den 10-jährigen Run von Geoff Johns so sehr schätze). Viele werden sich aber vermutlich freuen, dass Hellblazer, also Constantine, wieder da ist. Zu recht auch! Aber Nightwing, geschrieben von Tim Seeley? Count me in!

New #1 Issues (Shipping twice monthly):
• HAL JORDAN & THE GREEN LANTERN CORPS #1 (Writer: Rob Venditti – Artists: Ethan Van Sciver, Rafa Sandoval)
• JUSTICE LEAGUE #1 (Writer: Bryan Hitch – Artists: Tony Daniel, Fernando Pasarin)
• NIGHTWING #1 (Writer: Tim Seeley – Artists: Javi Fernandez, Marcus To)

“Hal Jordan & The Green Lantern Corps” wird eben von Hal, John Stewart, Guy Gardner, Kyle Rayner hauptsächlich, aber eben auch von vielen anderen Green Lanterns handeln. Im Team der “Justice League” werden aber Superman, Batman, Wonder Woman, Aquaman, Flash, Cyborg und die relativ frischen Green Lanterns Simon Baz und Jessica Cruz sein. Verwirrend. Es wird mal wieder Zeit für einen Ringkrieg, zum ein paar Laternen zu entsorgen. Dass ich auf “Nightwing” heiß bin, hatte ich ja schon gesagt, wenn das doch nicht auch nur immer alles zweiwöchentlich wäre. Nervkack.

New #1 Issues (Shipping monthly):
• BATGIRL #1 (Writer: Hope Larson – Artist: Rafael Albuquerque)
• BATGIRL & THE BIRDS OF PREY #1 (Writer: Julie Benson, Shawna Benson – Artist: Claire Roe)
• THE HELLBLAZER #1 (Writer: Simon Oliver – Artist: TBA)
• RED HOOD & THE OUTLAWS #1 (Writer: Scott Lobdell – Artist: Dexter Soy)
• NEW SUPER-MAN #1 (Writer: Gene Luen Yang – Artist: Viktor Bodganovich)
• TITANS #1 (Writer: Dan Abnett – Artist: Brett Booth)

Endlich auch mal monatliche Serien. “Batgirl” wird von Barbara Gordon handeln, die im New52 schon sehr beliebt war und wurde. Ich hätte mir Stephanie Brown gewünscht, weil sie ja auch wieder regulär existiert, aber nun gut. Wenn es Rafael Albuquerque zeichnet, wird es vermutlich auch sehr hübsch sein. Und vermutlich düsterer. “Batgirl & The Birds of Prey” wird ein Team bestehend aus Barbara Gordon, Black Canary und Huntress behandeln, was total zu erwarten war.
Das Team um “Red Hood” besteht aus Jason Todd, Bizarro und Artemis und ich weiß ja auch nicht, was das soll.
Der “New Super-Man” klingt erstmal interessant, handelt es doch von einem chinesischen Jungen namens Kenan Kong, der etwas von Supermans Power abbekam. Klingt interessant.
Die Tirans werden dann Dick Grayson, Donna Troy, Arsenal und Garth, Aquamans Mündel, sein. Okay.

Fall 2016

Rebirth Specials:
• BATMAN BEYOND REBIRTH #1 (Writer: Dan Jurgens – Artist: Bernard Chang, Ryan Sook)
• BLUE BEETLE REBIRTH #1 (Writer: Keith Giffen – Artist: Scott Kolins)
• CYBORG REBIRTH #1 (Writer: John Semper – Artists: Will Conrad, Paul Pelletier)
• DEATHSTROKE REBIRTH #1 (Writer: Christopher Priest – Artists: Carlo Pagulyan, Igor Vitorino, Felipe Watanabe)
• SUICIDE SQUAD REBIRTH #1 (Writer: Rob Williams – Artist: Jim Lee)
• SUPERGIRL REBIRTH #1 (Writer: Steve Orlando – Artists: Brian Ching, Emmanuela Lupacchino)
• TEEN TITANS REBIRTH #1 (Writer: Ben Percy – Artist: Jonboy Meyers)
• TRINITY REBIRTH #1 (Writer: Francis Manapul – Artists: Francis Manapul, Clay Mann)

“Blue Beetle” ist wieder da! Geschrieben von Keith Giffen (ich freue mich immer zu lesen, dass es ihn noch gibt!), was bedeutet, dass vielleicht auch eine Booster Gold Serie nicht weit weg ist?
Trinity sollte uns nicht interessieren, geht es da doch nur wieder um Batman, Superman und Wonder Woman. Blöderweise kann Francis Manapul nicht nur ziemlich gut schreiben, sondern auch irre toll zeichnen, wie er anfangs beim Flash im New52 unter Beweis stellte. Es war echt toll.

New #1 Issues (Shipping twice monthly):
• CYBORG #1 (Writer: John Semper – Artists: Will Conrad, Paul Pelletier)
• DEATHSTROKE #1 (Writer: Christopher Priest – Artists: Carlo Pagulyan, Igor Vitorino, Felipe Watanabe)
• HARLEY QUINN #1 (Writers: Jimmy Palmiotti, Amanda Conner – Artists: Chad Hardin, John Timms)
• JUSTICE LEAGUE AMERICA #1 (TBA)
• SUICIDE SQUAD #1 (Writer: Rob Williams – Artists: Jim Lee, Philip Tan)

Wenn ich sehe, dass Jimmy Palmiotti und Amanda Conner immer noch Harley Quinn verkorksen dürfen, könnte ich kotzen… und mir die Mundwinkel mit deren minderweriger Arbeit abtupfen.
Dafür wird Suicice Squad von Harley Quinn, Killer Croc, Deadshot, Katana, Boomerang und “couple others ones” handeln. Wie im Film. War ja klar.

New #1 Issues (Shipping monthly):
• BATMAN BEYOND #1 (Writer: Dan Jurgens – Artist: Bernard Chang)
• BLUE BEETLE #1 (Writer: Keith Giffen – Artist: Scott Kolins)
• EARTH 2 #1
• GOTHAM ACADEMY: NEXT SEMESTER #1
• SUPERGIRL #1 (Writer: Steve Orlando – Artist: Brian Ching)
• SUPERWOMAN #1 (Writer: Phil Jimenez – Artists: Phil Jimenez, Emmanuela Lupacchino)
• SUPER SONS #1 (Writers: Chris Burns, Dennis Culver – Artist: Jorge Jimenez)
• TEEN TITANS #1 (Writer: Ben Percy – Artist: Jonboy Meyers)
• TRINITY #1 (Writer: Francis Manapul – Artists: Francis Manapul, Clay Mann)

“Blue Beetle” halt, kann interessant sein. “Batman Beyond” natürlich auch. Mit “Earth 2” und “Gotham Academy” haben wir hier die beiden einzigen Serien, die ungeachtet des Rebirth-Reboots nahtlos weitergehen. Ok.
“Superwoman” wird tatsächlich von Lois Lane handeln, weswegen wir nun durch “Action Comics” (weiter oben) auch zwei Lois haben, wovon eine Super ist und eine nicht, wie von Clark Kent eben auch. Das wird noch Verwirrungen geben. Wer sagt Wonder Woman bescheid?
“Super Sons” wird tatsächlich Damien Wayne und Jonathan Kent behandeln und jetzt ist alles sehr kompliziert. Und es wird nicht besser, denn Damien wird auch in “Teen Titans” auftreten, nebst Starfire, Raven, Beast Boy und Wally West als Kid Flash. Da haben wir doch fast die alte Band zusammen!
“Trinity”, wie gesagt, die drei Megahelden von DC.

Zusammenfassen kann man leider schon sagen, dass die sehr interessanten Serien zweiwöchentlich erscheinen werden. Aber das ist natürlich auch alles kein Zufall, wobei ich mich da schon Frage, ob da irgendeine Qualität gehalten werden kann. Viele der Künstler haben in den letzten Wochen nicht unbedingt viel gemacht (Tim Seeley ist ja auch bei Grayson ausgestiegen), also haben sie vielleicht vorgearbeitet. Aber ob das wirklich alles so zuträglich ist, wage ich zu bezweifeln. Beispielsweise ist es bei Image so, dass auch mal Ausgaben verschoben werden, weil es die Künstler und Autoren einfach nicht schafften. Und tatsächlich ist das auch alles völlig in Ordnung, weil halt die Qualität passt. Hier habe ich ein bisschen Sorge, weil es eben auch DC ist, die wirklich stetig abbauen, was die Stories betrifft.
Allerdings gibt es auch ein paar neue interessante Ansätze, die man sich durchaus mal anschauen könnte. Es gibt ganz viel Green-Lantern-Krams, Lois Lane ist Superwoman, alte Lieblinge (Batwoman, Cassandra Cain, Stephanie Brown, Wally West) kehren zurück und tatsächlich liest sich das alles wirklich so, als wollten sie aus den letzten beiden Äras das beste herausziehen. Das wäre auch okay, hätten sie zuvor nicht so viel verkackt.
Ich bin da sehr vorsichtig und kann euch sagen, dass ich mich erstmal nicht auf diese zweiwöchentliche Geschichte einlassen will. Vielleicht ist für mich ein Trade drin, das fände ich vertretbar, aber dieser Modus, der ganz offensichtlich auf mein hart verdientes Milchgeld aus ist, gefällt mir nicht und ich möchte nicht Teil davon sein und meinen Beitrag, dass das wieder abgeschafft wird, dadurch leisten, indem ich das nicht kaufe. Das war auch schon bei “Futures End” schwierig (ein Event, das wöchentlich Comics veröffentlichte – insgesamt so ca. 50 Stück?). Da habe ich mich einfach geweigert. War okay. Ich hab nichts verpasst.

Allerdings ist Geoff Johns, der “DC Universe: Rebirth #1” geschrieben hat und gerade ein sehr hohes Tier bei DC ist, so überzeugt von seinem One-Shot, dass er gegenüber ComicBook.com sagte:

If anyone wants to check out comics, wants to check out DC Universe Rebirth #1 and doesn’t like it, they can mail [the comicbook] to Warner Bros., to me, and I will send them a check, I literally will, for both postage and for the book. I will buy all these books back because I believe in this issue a lot. I think it’ll do very well. I hope it does well. But I seriously will, I’ll buy back this book.

Ich werde mir wohl also heute zwei kaufen, damit ich eine Unterschrift von Geoff Johns auf einem Check bekomme. Geoff hat es so gewollt.

Und ihr so? Bitte kotzt euch aus oder schüttelt einfach mit dem Kopf. Ob was auch immer.

Es gibt 6 tolle Kommentare:


#1
25. May 2016

I… Well… I know some of these words… 0o


#2
26. May 2016

puh..1. danke für diese extrem beschissene Arbeit, die du dir mit diesem Posting gemacht hast!!! das hat bestimmt Stunden gedauert, oder?
2. zwei-Wochen Rhythmus find ich ganz schön heftig…bisher hatte ich nix mit DC am Hut, aber vllt klappts ja dadurch…wobei mich Charaktere wir Superman und Batman einfach nicht stark genug interessieren… mmnh

ich überlegs mir!


#3
Carsten Maat
26. May 2016

Achja… “Hier bin ich Nerd, hier darf ich’s sein.” … Danke für die Ausführlichkeit mit der hier über Triviales berichtet wird. Nein, ernsthaft: Danke.
Was “Rebirth” angeht, so wäre ich schon froh, wenn Superman nicht mehr so ein Jüngelchen ist wie im New52-Universum. Mit dieser doch eher an die Serie “Smalville” angelehnten Darstellung des Man of Steel konnte ich mich die letzten Jahre nicht anfreunden und ich bin froh wenn das nun vorbei ist. (Dagegen waren seine langen Haare in den Neunzigern ja fast annehmbar.) Ich bin ehrlich gespannt auf diesen Neuanfang, denn The New52 war meiner Ansicht nach ein Riesen-Irrweg eines so renommierten Verlags und es kann eigentlich nur besser werden.


#4
Casaloki
27. May 2016

“puh..1. danke für diese extrem beschissene Arbeit, die du dir mit diesem Posting gemacht hast!!! das hat bestimmt Stunden gedauert, oder?”
Dem möchte ich mich anschließen. Wie weit bist du mit deinen Infos? Weißt du schon, wer der “große Böse” ist, der dem DC-Universum 10 Jahre geklaut hat? Und was sagt Alan Moore dazu? 😉 Ich denke es ist extrem merkwürdig, dass die Grundsteine dafür schon in Superman #32, also vor geraumer Zeit, mit dem ersten Auftauchen von Mr.Oz gelegt wurden. Und nein, er ist kein Australier, soweit ich weiss.

Ich finde es schaden, dass eine Serie wie Secret Six eingestellt wurde, und es sind mir eindeutig zu viele Joker im Spiel. Damit meine ich nicht den Harley Quinn Overkill, das lass ich eh nicht an mich ran. Hauptsache, mein geliebtes Astro City wird nicht auch vom DC-Universum geschluckt.


#6
principe
29. May 2016

Kopfschüttel. Bin ja irgendwie froh, dass ich mir bisher DC überhaupt nicht angetan habe, denn das klingt ziemlich unrund und zu krass nach Beutelschneiderei. Deswegen werde ich da auch nicht einsteigen. Alle 14 Tage! Ich glaube, es hackt, habe ja nach andere Sachen zu tun …


#7
17. June 2016

@Karsten: Bei Fragen immer Fragen 😀

@Frau DingDong: Das war irre viel Arbeit… aber es macht ja auch Spaß 🙂
Aber leider sind es die guten und interessanten Serien, die zweiwöchentlich erscheinen. Das ist sehr mies.
Allerdings könntest du Batman und Superman durchaus mal eine Chance geben, weil es da wirklich spannende und richtig gute Geschichten gibt. Wenn du magst, empfehle ich dir da gerne mal die ein oder andere 😀

@Carsten Maat: Trivial stimmt schon, so im Wortsinn. 😀
Aber tatsächlich ja! Es gibt jetzt auch wieder einen alten Superman, der mit Lois eine Beziehung führt und auch ein Kind mit ihr hat, während es auch einen jüngeren gibt, wie man ihn aus dem New52 kennt. Das hat mit dem Convergence-Event zu tun, in dem die verschiedenen Universen ja aufeinander trafen. 🙂
Aber du hast Recht, wenn du New52 als Irrweg bezeichnest. Das trifft es ziemlich gut.

@Casaloki: Ich mach das wirklich gerne 🙂
Aber tatsächlich weiß man ja jetzt, wer daran Schuld ist und mit Alan Moore triffst du den Nagel ja auf den Kopf 😀 Ziemlich wirr finde ich das, aber nun gut… es wäre nicht die erste fragwürdige Entscheidung von DC 😀
Ist Astro City wirklich gut? Dann werfe ich da mal ein Auge rein 😀
Aber viele gute Serien verschwinden leider und bei Midnighter bin ich, wie gesagt, echt ein bisschen traurig. Dafür kommen aber auch Spoiler, Cassandra Cain und eine coolere Version von Red Robin wieder 🙂

@principe: Es ist wirklich mies, aber wenn man die Figuren halt mag, ist es schwierig, sich das nicht zumindest mal anzuschauen… und dann haben sie einen! Furchtbar. 🙂

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>