“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)

pokemon_go_plus_product_image_with_strap[1]

Also es soll genau $34.99 kosten, was für ein Zusatzaccessoire zu einem eh schon kostenlosen Spiel vielleicht recht teuer ist. Vor allem auch, weil sich der Funktionsumfang echt in Grenzen hält: Wenn es blau leuchtet, ist ein Pokémon in der nähe und wenn man dann auf den Button drückt, leuchtet es entweder regenbogenfarben oder rot. Je nach dem, ob man das Pokémon fangen konnte oder nicht. Und das kostet $35. Man kann quasi $35 bezahlen, um sein Telefon ein paar mal seltener aus der Hosentasche zu holen. Ich weiß ja nicht.

Darüber hinaus hat heute ein Betatester des Spiels bei Imgur irgendwo in den Kommentaren ein bisschen aus dem Nähkästchen geplauert. Er darf leider nichts genau es sagen, weil er sonst aus der Beta fliegt und Ärger bekommt, aber er meinte, dass das Spiel wohl nicht so geil ist, wie wir alle hoffen. Es ist halt Ingress, was bedeutet, dass man irgendwo halt Pokémon findet, sie fangen kann und sie dann in irgendwelche Gyms steckt, wo sie dann abhängen. Es ist leider gar nicht so, dass man unterwegs in der Bahn gegen Leute kämpfen kann oder irgendwelche lustigen Aufgaben erfüllen muss. Es ist halt wie Ingress und das ist ja tendenziell eher langweilig und gar nicht wie Pokémon. Aber wie gesagt, das sind Infos, die ich aus dem Kommentarbereich eines Bilderhosters gezogen habe.

Spielen werde ich das dann wohl schon mal, aber vermutlich eher ohne Wearable. Vielleicht dann mit einer günstigen selbstgebauten Alternative. Es braucht eine Taste und drei Lampen, ey. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>