LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer

Die Band Gorillaz bestand im Kern aus Damon Albarn, Frontmann von Blur, und Jamie Hewlett, Schöpfer von “Tank Girl”. Als Jugendlicher fand ich die natürlich auch Klasse, weil sie mir so viele verschiedene Dinge zeigten, wo ein Song auf einem Album nicht zum nächsten passte und heute würde ich die Alben vermutlich nochmal ganz anders wahrnehmen, als ich es damals tat. Eigentlich bedeutet das, dass ich sie nochmal durchhören müsste, wobei ich die letzten beiden aber auch nicht mehr so richtig auf dem Schirm hatte. Aber es war alles toll.
Hier erzählt nun Kaptain Kristian, der neulich schon ein so tolles Essay über “Batman – The Animated Series” hatte, wie die Gorillaz durch die Genres sprangen, warum das großartig ist und was wir davon lernen können und sollten. Ich fand Leute ja auch immer schwierig, die sich lediglich auf ein musikalisches Genre beschränkten, weil sie dann einfach viel zu viel verpassten. Es gibt einfach so tolle Musik, von deren Existenz man manchmal einfach nichts weiß. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>