Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz
Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price

kickass-promo-2c3c8[1]

Über die Comics von Mark Millar kann man echt so einiges sagen, aber ziemlich sicher ist, dass er immer irgendwie einen Nerv trifft. Meistens lesen sie sich auch wie gut verfilmbare Geschichten und ich kann mir durchaus vorstellen, dass das auch oft sein Ziel ist, obwohl es manchmal nicht so richtig klappt. Auf jeden Fall hat er schon ein gewisses Gespür für Geschichten, die irgendwie gut ankommen. Daher gibt es wohl auch die Millarworld, die alle seine Comics unter einem Banner versammelt, was sicherlich auch irgendwie von seinem Ego zeugt.

Nun startet er jedenfalls kommenden Januar “Kick-Ass” (und auch “Hit-Girl”, aber mit er gleichen Figur) neu und die Person hinter der Maske wird eine ganz andere sein. The Hollywood Reporter erzählte er:

Comics is not short of white males aged around 30; that demographic seems pretty well catered for in popular culture. I don’t think many blonde white guys around 30 feel under-represented when they pick up comic or watch a movie. Being older or younger or female or African-American just seems more interesting to me as a writer because this character is quite unique and opens up story possibilities that hasn’t been tried in almost eighty years of superhero fiction. This woman has a completely different take on Kick-Ass.

Ja, das kann man wohl so sagen. Und wenn es in der Geschichte Sinn macht, ist alles cool. Wenn es sich aber ein bisschen erzwungen anfühlt, wäre das eher doof. Allerdings habe ich dahingehend überhaupt keine Sorge, weil “Kick-Ass” ja jetzt auch nicht soooo viel Tiefe hatte und eher von der vielen Gewalt und den kruden Figuren lebte. Verwechselt das bitte nicht mit dem Film, der war stellenweise noch vergleichsweise harmlos.

Kick-Ass is like James Bond or Doctor Who where with a new face and a new situation and it suddenly feels very exciting. Every four volumes or so I want a different person in the mask. Sometimes it might even only last a single volume or even a single issue.

Ich erinnere mich noch, wie er sagte, dass er auf “Kick-Ass” einfach gar keine Lust mehr hätte, weil sich auch ein dritter Teil nicht realisieren ließe, weil die Leute die ersten beiden immer so doll heruntergeladen haben und er dann zu wenig Geld verdiente. Buhuu. Daher hätte ich halt auch gedacht, dass es sich da mit den Comics erledigt hätte, eben weil Millar gerne verfilmbare Comics schreibt.

Ich bin jedenfalls ein bisschen gespannt, weil vieles daran schon sehr spaßig war (viel Gewalt, sehr krude). “Kick-Ass” und “Hit-Girl” starten dann im Januar und “Kick-Ass” wird wieder von Mark Millar geschrieben und von John Romita Jr. gezeichnet werden, was schon ziemlich nett ist. Bei “Hit-Girl” wird Millar allerdings nur die erste Story-Arc schreiben und später an Daniel Way übergeben, gezeichnet wird es allerdings von Rafael Albuquerque und das klingt alles wirklich mega nett. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>