Mit “Rings” kehrt das Brunnenmädchen Samara endlich in unsere Albträume zurück
Mit “Rings” kehrt das Brunnenmädchen Samara endlich in unsere Albträume zurück
Gute Musik zum Wochenstart in einer exklusiven Videopremiere: Daniel Decker – “Wir werden uns rächen”
Gute Musik zum Wochenstart in einer exklusiven Videopremiere: Daniel Decker – “Wir werden uns rächen”
Ihr kennt das: Im Kurzfilm “freitagabend” streitet sich ein Pärchen im Bett um den Lichtschalter
Ihr kennt das: Im Kurzfilm “freitagabend” streitet sich ein Pärchen im Bett um den Lichtschalter
Happy Rebirth-Day, DC Comics!
Happy Rebirth-Day, DC Comics!

Es gibt Punkte in unserem Sonnensystem, an denen sich die Gravitation gegenseitig aufhebt. Einer dieser Punkte heißt Lagrange point 1 und genau dort hängt der NOAA’s DSCOVR Satellit und macht alle zwei Stunden Fotos von der Erde, um Ozon-Werte, Wolkenbewegungen, Winde und Vegetation auf der Erde zu messen und warnt im Zweifelsfall auch vor Wetterphänomenen. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit der NASA, der US Air Force und der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) und nun wurden diese Fotos zu einem Video zusammengeschnitten, dass uns die Erde innerhalb eines Jahres zeigt.

On July 20, 2015, NASA released to the world the first image of the sunlit side of Earth captured by the space agency’s EPIC camera on NOAA’s DSCOVR satellite. The camera has now recorded a full year of life on Earth from its orbit at Lagrange point 1, approximately 1 million miles from Earth, where it is balanced between the gravity of our home planet and the sun.

(via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>