Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
… und dann war ich auf einmal zu Weihnachten Türsteher in der Stadtmission.
… und dann war ich auf einmal zu Weihnachten Türsteher in der Stadtmission.
Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz
Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz

Die hohen Künste waren ja auch immer ein sehr genutztes Thema bei “Star Trek”. Sei es nun die Malerei oder das Musizieren, zumindest Data hat auf dem Weg die Menschlichkeit zu entdecken alles mal irgendwann probiert. Nick Bertke, hat die Gesänge der beiden nun in einen Remix gepackt und ein bisschen mit Autotune verfeinert, um sie dann mit einem echt netten Video garniert zu präsentieren. Ich verneige mich vor dieser Nerdiness.

Data & Picard is my tribute to one of the greatest TV series of all time. It is an original track featuring the voices of Captain Picard (Patrick Stewart) and Commander Data (Brent Spiner), accompanied by a music video I shot entirely in my living room with a green screen and lights. The track opens with the Klingon Victory Song, followed by a remix of Data singing Che Gelida Manina in the episode ‘In Theory’. This episode was the first ever to be directed by Patrick Stewart and I didn’t realize this until after the track was finished.

Ich freu mich so, dass alle “Star Trek”-Serien bald auf Netflix verfügbar sein werden. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>