Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Dass Edgar Wright das Filmemachen verstanden hat, dürften wir mittlerweile alle wissen. Aber auch kann man wissen, dass “Scott Pilgrim vs. The World” nicht nur eine der besten Comicverfilmungen, sondern auch an sich einer der besten Filme, ist. Das liegt vermutlich auch daran, dass er sich sehr nahe an der Vorlage orientiert, aber das alles eben doch auch sehr sinnvoll rafft, ohne unlogisch zu werden. Es ist schon ein Meisterwerk an sich, diese vielen Bücher in einen Film zu bannen, ohne dass es scheiße wird.
Der Nerdwriter1 setzt sich nun aber mit einem sehr belanglos wirkendem Aspekt des Films auseinander – Die Übergänge der einzelnen Szenen. Wir wichtig und bemerkenswert das allerdings ist, wird nun auch jeder wissen, der den Film mal gesehen hat. (via Maik, der der lieber feat. statt vs. The World ist)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>