Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Kürzlich gab es ja schon mal einen Haufen Teaser-Schnipsel und jetzt gibt es nochmal einen, aber von einem richtigen Trailer ist leider noch lange nicht die Rede. Hier sehen wir dafür aber Scarlett Johansson als Motoko Kusanagi, wie sie kurz unsichtbar ist und dann nicht mehr. Hier ist richtig wenig los, aber tatsächlich bin ich echt mega gespannt, wie sehr der Film verkacken wird. Okay, Beat Takeshi Kitano spielt hier auch mit, also wird es immerhin nicht völlig scheiße, aber meine Hoffnungen sind jetzt auch nicht so riesig.
Bei uns schlägt der Film dann am 30. März auf, in den USofA erst einen Tag später. In Japan will den aber vermutlich niemand sehen. (via)

Es gibt 2 tolle Kommentare:


#2
Casaloki
8. November 2016

“Okay, Beat Takeshi Kitano spielt hier auch mit, also wird es immerhin nicht völlig scheiße” Das denke ich auch. Erwarten tue ich nichts von dem Film. Ich hab nicht ganz kapiert, warum man aus diesem Meisterwerk noch einen “realen” Film machen muss. Klar, die Handlung ist spitze, aber wie ein Freund von mir in solchen Momenten immer wieder anmerkt, gehen denen in “Hollywood” (Variable für die westlich-amerikanische Filmindustrie) offenbar die genialen Themen aus. Nur noch maue Fortsetzungen und Adaptionen wie dieser kommende Film hier.

By the way: Ich hab gerade den ersten neu aufgelegten Sammelband von Ghost in the Shell gelesen. Mal abgesehen davon, dass das zu kleine Schriftbild es extrem schwierig lesbar macht, ist es ein wunderbarer Comic.


#3
15. November 2016

@Casaloki: Es ist leider wirklich so, dass sie lieber auf Nummer sicher gehen und produzieren, wobei sie mindestens die Produktionskosten reinholen können und vielleicht noch einen Bonus. Hier und da trauen sie sich schon noch was, aber in einer Welt, die von Superheldenfilmen geprägt ist, ist “Ghost in the Shell” eigentlich keine große Überraschung.

Also lieber die alten mal lesen, wenn man da ran kommt?

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>