“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Wenn man Experimente in der Schwerelosigkeit durchführen will, muss man entweder in den Weltraum fliegen, was ja bekanntlich teuer und durchaus unangenehm sein kann, oder Parabelflüge durchführen, aber die Flugzeuge dafür werden ja auch nicht grundlos Vomit Comet genannt. Zumindest dachte ich das bisher, bis ich das Video von Tom Scott sah, in dem er den Bremen Drop Tower besucht und erklärt. Das ist nämlich ein 100m hoher Turm, in dem eine Kapsel erst hochgeschossen und dann fallen gelassen wird, wobei sie genau dazwischen für ein paar Sekunden kurz schwerelos ist, um dann in einen Eimer voller Styropor zu fallen. Und ich wusste gar nicht, dass es das gibt! Und dann gibt es das auch noch, vielleicht sogar besuchbar, in Deutschland!

Ich habe das gerade mal gegooglet und irgendwie kann man das nicht so einfach besuchen. Man kann oben die Lounge mieten, aber das ist teuer, und man kann auch eine Tour machen, aber die ist eher für Schulkinder und ohne den Turm. Die einzige wirkliche Alternative wäre da die Hochzeitszeremonie, aber puh. Da wäre das Mieten der Lounge am Ende doch günstiger. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>