Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Ich finde es nämlich sehr, sehr wichtig, dass auch zukünftige Generationen mit den gleichen Ängsten vor Puppen und Clowns (“Es” kommt ja auch zurück) aufwachsen, wie wir es taten. Allerdings fand ich Chucky, umso älter ich wurde, auch immer sehr, sehr lustig, weil er doch einer der schlagfertigsten und fiesesten Slasher war, den die 80er so hervorbrachten. Natürlich war er auch ein bisschen eklig, sexistisch, sadistisch und manipulativ, aber er steckte halt auch in einem Puppenkörper fest, der irgendwann eher einem zerstückelten Kind glich. “Chuckys Baby” war übrigens sehr schlecht.

Nun kommt noch dieses Jahr endlich eine Fortsetzung, wobei für Deutschland aber leider noch kein Release bekannt ist. Dafür wird auch wieder Jennifer Tilly als Chuckys Braut dabei und Don Mancini, der in den ersten Teilen bereits Drehbuchautor und in den letzten beiden Regisseur war, dreht den Stoff dann. Klar, dass dann auch Brad Dourif unserem Chucky wieder die Stimme leiht. Ich finde das sehr, sehr toll. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>