Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Klar, der Film stammt von Guillermo del Toro und handelt von einem Fischmenschen, der irgendwann Anfang der 60er in einem Labor in den USofA untersucht wird. Die Parallelen sind auf jeden Fall da, aber auch im Detail vorhanden. Denn offenbar mag dieser Fischmensch hier, wie auch schon Abe vor (bzw. nach) ihm, Eier sehr gerne. Sicherlich ließe sich das auch als Sequel zu “Creature from the Black Lagoon” von ’54 werten (wieso gab es da eigentlich nie Remakes?), aber von mir aus kann man auch gerne alles in ein Universum tun.
Jedenfalls würde ich das wirklich gerne als Origin für Abe Sapien aus “Hellboy” werten, aber ich warte da doch lieber noch auf mehr Details, wenn man den Film dann auch mal anschauen konnte. In den USofA kann man das bereits diesen Dezember, bei uns aber leider erst ab dem 15. Februar.

Außerdem hörte ich etwas von einer Fischmenschen-Menschen-Sexszene. Nun ja. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>