Mit “Rings” kehrt das Brunnenmädchen Samara endlich in unsere Albträume zurück
Mit “Rings” kehrt das Brunnenmädchen Samara endlich in unsere Albträume zurück
Gute Musik zum Wochenstart in einer exklusiven Videopremiere: Daniel Decker – “Wir werden uns rächen”
Gute Musik zum Wochenstart in einer exklusiven Videopremiere: Daniel Decker – “Wir werden uns rächen”
Ihr kennt das: Im Kurzfilm “freitagabend” streitet sich ein Pärchen im Bett um den Lichtschalter
Ihr kennt das: Im Kurzfilm “freitagabend” streitet sich ein Pärchen im Bett um den Lichtschalter
Happy Rebirth-Day, DC Comics!
Happy Rebirth-Day, DC Comics!

Category Archives: Fashion

cache_belt_1

Das ist ein ziemlich interessantes Ding, denn man hat sicherlich hier und da mal schon den ein oder anderen Gürtel mit versteckten Taschen gesehen, aber entweder sahen die immer Scheiße aus, waren unbequem oder sahen halt scheiße aus, was ein so schwerwiegendes Argument ist, dass ich es gerne doppelt nennen wollte. Den von Wazoo finde ich da wesentlich cooler, was sicherlich aber auch ein bisschen an dem Kickstarter-Video liegt, mit dem sie ihn und das Projekt bewerben wollen.

cache_belt_2

Es gibt den Gürtel dabei im dazu passenden Kickstarter-Projekt in drei verschiedenen Varianten, von $20 bis $95, wobei die kleinste Variante lediglich den Gürtel darstellt, die größte aber ein Arsenal an Tools bereitstellt, mit der man nicht nur auf einer einsamen Insel überleben, sondern sie wohl auch noch ein paar Entwicklungsstufen anheben kann, um dann die ersten Handelsabkommen mit dem nächsten Festland abzuschließen. Das Video zeigt euch natürlich, was man da alles bekommen kann und ein bisschen scharf wäre ich ja auf das Keramikmesser und diesen Beutel, in dem ich Wasser kochen kann. Aber das bekommt man sicher auch einfach so im Survival-Shop.

Wenn ich jetzt noch meine Green-Lantern-Gürtelschnalle an den Gürtel bekäme, wäre das Ding perfekt. Weil die aber anscheinend nicht jeder hat, ist das Ding jetzt schon zu über 1000% (kein Vertipper) finanziert. Sehr beeindruckend. (via)

superhero-business-suits

Vor gar nicht mal allzu langer Zeit hatt ich euch ja erzählt, dass Marvel und DC Comics mit FUN koopieren, um eine Anzuglinie zu produzieren. So weit so kommerziell. Jetzt sind die konkreten Designs veröffentlich worden und man kann sie tatsächlich auch schon bei FUN vorbestellen (preislich bewegen sie sich zwischen $170 und $350). Ich würde hier nicht so hohe Qualität erwarten, aber ich muss wirklich zugeben, dass manche Designs wirklich angenehm subtil sind und man sie so sicherlich auch ganz gut tragen kann. Würde ich Krawatten tragen, wäre ich ja darauf ein bisschen heiß, aber wenn ich mir mal einen Strick um den Hals lege, will ich danach nicht mehr fähig sein, ihn mir auch wieder selbst entfernen zu können.

Aber ey. EY! Diese Anzüge im Batman-, Iron-Man und Superman-Design, ihr wisst genau welche ich meine, die gehen ja echt mal so gar nicht. Blöderweise werden das aber genau die sein, die wir dann vermutlich an lustigen Jungesellen bei ihren Abschieden sehen werden. Es wird furchtbar. Ganz niedlich sind aber die Anzüge für Kinder und irgendwie ist das auch genau das, was als einziges Sinn ergibt. Ich habe euch mal wieder alle in ein handliches Imgur-Album gepackt. Bitteschön.

Marvel DC Suits

xboxonesies

Es ist ein bisschen witzig, dass es das gibt, weil es eben einerseits total zielgruppenorientiert ist, andererseits aber totaler Unsinn. An sich muss ich sagen, dass Onesies sicherlich sehr bequem sind (sofern sie eine Po-Klappe haben, sonst ist das ja Quatsch), aber ich weiß genau, dass ich das an einem Wochenende nie ausziehen würde (wie es jetzt schon manchmal mit dem Schlafanzug ist), weswegen ich auch gerade den weißen für ziemlichen Quatsch halte. Ich weiß, wie ich zocke und ich weiß, wie sehr ich beim Essen kleckere. Weiß ist einfach nicht meine Farbe.
Dass sie aber laut Microsoft über sehr große Taschen und eine sehr große Kapuze verfügen, ist dabei schon nett. Ebenso nett ist, dass man sich da auch seinen Gamertag draufsticken lassen kann. Nicht so nett ist allerdings, dass es das vorerst nur in Australien gibt, wo eben auch Spinnen leben, die sich in übergroßen Ärmeln und Kapuzen besonders wohl fühlen.
Aber ich weiß halt immer noch nicht. Ein XBox-Onesie? Das ist so… doof irgendwie.
Außerdem halte ich diese Decke mit den Ärmeln da immer noch für eine wesentlich bessere Idee. Eben weil es eine Decke mit Ärmeln ist, die man sicherlich auch sehr zügig zu einem Cape umfunktionieren kann.

Was ich mich aber vor allem frage, ist, was das rothaarige Mädchen, da auf der Couch stehend und Popcorn verschüttend, so Lustiges im Fernsehen sieht. (via, via)

Not content with offering the ultimate entertainment and gaming access via the new Xbox One S console, available in 500GB and 1TB versions from today, the team at Xbox Australia has now turned its hand to the world of fashion design, working with some of the country’s biggest film, TV, gaming and sports fans to release their first collection known simply as the ‘Xbox Onesie’. With custom features including enlarged pockets to fit controllers, forearm grips for those edge of your seat moments and an XL hood to accommodate headsets, the Xbox Onesie comes with everything an entertainment enthusiast could need when streaming a favourite TV show or film, watching sports or embarking on the ultimate gaming session. Pictured: pop-culture enthusiast, Eve Beauregard.

Als würde Sir Richard Attenborough hier über wunderschöne Pfaue auf Brautschau erzählen, spricht hier Aaron Christian über die wunderschönen Fashion Victims beim Pitti Uomo-Event in Florenz, wie sie so tun, als würden sie nicht beobachtet werden, aber genau das eigentlich wollen.

„It’s a vast space where attendees spend all day walking around, visiting stands, eating in the sun or catching up with fellow fashion colleagues – and so consequently it has become a prime spot for the worlds top street style photographers to document and shoot some of the most stylish men on the planet.“

Es ist so wunderbar, weil es nämlich tatsächlich so ist. Ich bin zwar nie auf den wirklich krassen Fashion-Events unterwegs, aber war tatsächlich schon auf einigen – in meinen sehr bequemen Hosen, meinen etwas zu schmuddeligen Schuhen und meistens mit Hawaii-Hemd, weil das nicht nur bequem, sondern auch stilvoll ist, wenn man halt nicht so genau weiß, was Stil ist. Aber es ist ein Hemd, das gute Laune verspricht. Was kann daran schon falsch sein? DA sehe ich jedenfalls auch immer viel zu schöne Leute, die so gerne angeschaut werden, wobei ich offen gestehen muss, dass ich meistens nur Augen für die offene Bar und den darin befindlichen Champagner habe. Sekt ist auch okay. Häppchen sind obligatorisch. Falls euch sowas mal trifft: Geht da bloß nicht alleine hin. Zu zweit hat man wesentlich mehr Spaß, aber hofft nicht, dort auf gleichgesinnte zu treffen, wenn eure Schuhe hauptsächlich bequem sein sollten und ihr Bandshirts für ein normales Kleidungsstück haltet (was sie sind!). (via Maik, der meistens sogar zwei gleiche Socken trägt! Olle Fashionista!)

Marvel_AvengersSubtle_logo

Dass mehr und mehr Geekness in die schicke Kleidung Einzug hält, wissen wir nicht erst seit den TARDIS-Manschettenknöpfen. Nun gehen Marvel und DC aber noch einen Schritt weiter, indem sie mit fun.com kooperieren, indem sie zusammen Anzüge produzieren, die mehr oder weniger subtile Comicmotive führen. Die Krawatten finde ich da tatsächlich ziemlich in Ordnung und dass das wirklich nur ganz dezent im Inneres des Sakkos zu finden ist, finde ich auch ziemlich gut. Allerdings sehe ich schon an den Nähten, dass das nicht wirklich der gute Scheiß ist und vermutlich nicht besonders angenehm zu tragen ist, was gerade bei Anzügen echt wichtig ist, weil die ja allein durch ihre bloße Existenz schon einen gewissen Unbequemlichkeitsbonus mitbringen.
Aber es ist schon nett und wird halt auch nicht die Welt kosten. Gegen Ende des Monats soll es mehr Infos und mehr Bilder geben, wenn man die Teile vorbestellen kann. Ich denke, dass es dann auch mehr Motive geben wird. (via)

Marvel_AvengersComic_logo-legal

DC_JokerSubtle_logo_legalline

DC_JokerSubtleDetail_logo_legalline

image1xxl-5

Als Modeblogger, mitten im Fashionherzen Berlins, ist es mir natürlich immer ein ganz wichtiges Anliegen, euch die neusten Trends zu zeigen, damit ihr auf dem Schulhof die coolsten Girls seid und euch die süßen Boys alle anschmachten und die blöde Nadja aus der Parallelklasse vor Neid vergeht.
Nun wurden Schwänze und Schweife (oder wie auch immer man das nennen kann, um blöden Peniswitzen zu entgehen) eher in der Cosplay-Szene verwendet, aber weil ja alles irgendwann mal in den Mainstream rutscht, gibt es diese nun eben auch für einen schmalen Taler bei ASOS zu erstehen. Zwar gibt es auch plüschige Schwänze, aber ich denke, dass wir uns alle einig sind, dass die Dinosaurier-schwänze einfach das coolste sind. Vor allem der grüne natürlich.

image1xxl-1

Dabei sind die Dinger natürlich so nutzlos wie die Rasterfandung: Es hilft euch nicht beim balancieren, man kann keine weichen Drogen darin verstecken und sitzen wird halt auch schwierig. Es ist also das perfekte Fashion-Accessoire. Natürlich gibt es das auch noch in der Variante Fuchs.

image1xxl-2

Auf den Seiten von ASOS kann man sowas für $25-41 bestellen und neben Dino und Fuchs gibt es eben auch noch Katze, Leopard und Wolf. Ich glaube, das MÜSST ihr einfach haben. Nadja wird so neidisch sein. (via)

tentacle03

Ben Templesmith ist einer der wunderbarsten Zeichner im Business, der beispielsweise zu Anfang mit “Ten Grand” und zuletzt “Gotham By Midnight” echt schöne Werke geschaffen hat. Sein Stil ist immer irre düster, dämönisch und mitunter auch ein bisschen wild und krude, dabei aber echt schön und eben sehr stark an Cthulhu erinnernd. Es macht Spaß. Und nun könnt ihr Ladies das in Form von Kleidern und Leggings auf der Haut tragen. Es gibt auch Shirts, aber die funktionieren im Vergleich nur eher am Rande, wenn man sich mal die Designs der anderen Stücke anschaut.

Die Serie heißt Demonogica und kann noch bis zum 10. Juli auf seiner Seite vorbestellt werden, wo es im Übrigen auch sehr schöne, aber auch sehr teure, Artworks zu erstehen gibt. Preislich sind die Klamotten aber mit $30-$80 durchaus okay, denk ich. (via)

read more »

Das ist keine Frage, das ist eher eine Aussage, die ich selbst nicht so richtig glauben kann. Ich habe das Video mehrmals geschaut und sogar überprüft, ob der dazu passende Online-Shop vielleicht ein Fake ist. Ist es nicht. Dr. Martens produziert nun Stiefel im Design der “Teenage Mutant Ninja Turtles”. Lustigerweise wollte ich mir auch mal wieder solche Stiefel holen und tatsächlich sogar auch Martens ausprobieren (ich hatte früher mal Rangers und war sehr lange sehr begeistert) und ich mag auch die Turtles sehr gerne, wie ihr vermutlich schon mitbekommen habt, aber ich weiß wirklich noch nicht, ob ich bereit bin, das beides irgendwie zu kombinieren. Ich finde das schwierig. Einerseits ist es mega cool, auf der andere Seite weiß ich nicht, ob ich wirklich tot in den Dingern gefunden werden möchte. Das schreibt Dr. Martens dazu:

  • LEONARDO Leonardo stands for respect, courage and Kick ass moves. His boot has the phrase ‘Cowabunga!’ and a glow-in- the-dark slime splatters across the toe.
  • DONATELLO stands for Skate, sleep and eating. His boot features two different expressions on each toe, a purple removable face mask and cartoon turtle shell patterning up the side.
  • RAPHAEL stands for being lean, mean and green. His boot has glow-in-the-dark ooze dripping down on the sides, and an over-sized, textured turtle shell pattern on the toe.
  • MICHAELANGELO stands for double pepperoni. His boot has his face on the toe all four turtles on the sides, mixed in with pizzas and catchphrases from the show.

Preislich gibt es da Unterschiede: Die Modelle für Erwachsene kosten 110 € und die für Jugendliche 100 € und können direkt im deutschen Shop geordert werden. Wenn man tatsächlich welche für sein Kleinkind möchte (es wären die perfekten Lauflernschuhe) kann man die für $90 im US-Shop erwerben. Denk da aber lieber nochmal drüber nach.
Wobei ich ja die Leonardo-Variante tatsächlich noch recht alltagstauglich fände… (via)

tng[1]

Achtung, Achtung, dies ist keine Übung!
Gut, wir wissen natürlich, dass die Badeanzüge in TNG wesentlich unförmiger waren, aber diese hier sind eine wirklich nette Alternative, falls man als sonst eher sonnenscheuer Nerd doch mal in ein Badeloch fallen muss, um jetzt mal ein paar Klischees zu bedienen. Natürlich gibt es auch genau die Farben, die man erwarten würde: blau für Wissenschaft und Medizin, gelb für Sicherheit und Technik und rot für Kommando. Nur damit ihr euch erinnert, auf was ihr euch mit welcher Farbe einlasst.

tng1[1]

Die guten Stücke gibt es bei Think Geek für knappe $60 pro Stück und sie sind Teil der Star Trek:TNG Trekini Swimwear line, in der es auch ein Deanna-Troi-Badeshirt und ein ST-Bademäntelchen gibt. (via und mit Dank an Gilly für den Hinweis, der scheinbar weiß, was die hier lesenden Ladies wollen.)

“It’s finger lickin’ good”, get it? Während alle anderen Fast-Food-Ketten einfach alle Tiere in den Mixer hauen und es Essen nennen, beschränkt sich ja KFC lediglich auf Hühnchen. Jetzt haben sie für den japanischen Markt darüber hinaus auch noch Nagellack entwickelt, der nach Hühnchen schmecken soll und in zwei Varianten auftaucht. Der rote soll Hot & Spicy sein, während der blasse eher der Originalrezeptur entsprecht und funktionieren soll das ganze wie diese bitteren Tropfen, die man Kindern auf die Nägel oder Finger tut, damit sie nicht dran knabbern oder lutschen. Nun ja.

kfc_edible_nail_polish_2[1]

kfc-polish[1]

Lasst uns das bitte mal nicht in Deutschland kultivieren, okay? Ich bin ja schon zufrieden, dass Fast-Food-Ketten hier nicht so den Stand wie in anderen Ländern haben, aber ich glaube das hier würde doch ein bisschen zu weit führen. Es sei denn, es gäbe das in der Geschmacksrichtung Spreewälder Gurke. Das wäre nett. (via)