Diesen Valentinstag möchte ich euer Herzblatt sein!
Diesen Valentinstag möchte ich euer Herzblatt sein!
“The Perfect Drug” von den Nine Inch Nails und “Shake It Off” von Taylor Swift im Mashup
“The Perfect Drug” von den Nine Inch Nails und “Shake It Off” von Taylor Swift im Mashup
Natürlich wollt ihr zwei Folgen vom japanisches “Spiderman” anschauen
Natürlich wollt ihr zwei Folgen vom japanisches “Spiderman” anschauen
Der Tag, an dem man lieber auf dem Sofa liegen und Serien schauen möchte
Der Tag, an dem man lieber auf dem Sofa liegen und Serien schauen möchte

Category Archives: Quatsch & Unsinn

Besonders schön (also neben der Tatsache, dass hier ein kleiner Dackel scheinbar Bruschetta zubereitet), ist eigentlich das Fazit zur italienischen Küche: Minimun effort, maximum satisfaction.
Irgendwo ist da ein Sexwitz versteckt, aber ich will einfach nicht drauf kommen. Viel mehr sollte man vielleicht anfangen solche einfachen Dinge einfach selbst zu machen. (via)

Tut mir Leid, dass ich das so barsch sagen muss, aber vermutlich ist es einfach so. Allein diese Leidenschaft, diese Pinselführung – dafür würde ich GEld bezahlen! Nicht viel, aber doch! (via)

Nochmal zurück gehen müssen, weil man sich nicht sicher war, ob man die Tür richtig abgeschlossen hat, den Herd checken, weil man vor ein paar Stunden was gekocht hat und den so ein Gas-Herd sehr gefährlich sein kann oder die Schuhe gleichmäßig fest binden – das sind so meine kleinen Ausflüge in die Welt der OCD, der obsessive-compulsive disorder, also in die Welt der Zwangsstörungen. Das ist bei mir noch ganz harmlos und sicherlich hat das jeder irgendwann irgendwie mal, aber für manche ist das eben noch wesentlich schwerer und viel lähmender. Das zeigt der OCD Superman von ADHD, sogar im Stil der alten Fleischer Cartoons, ganz gut. Aber vermutlich ist es noch schlimmer. Aber auch da kann man was tun! (via)

Es ist Dienstag, wir brauchen alle dringend Wochenende und vermutlich Urlaub und müssen uns mal etwas Niedliches anschauen, um das alles irgendwie erträglich zu machen. Nachdem jetzt ein kleiner Hamster schon kleine Pizza aß, musst er sich ja auch auf einem kleinen Spielplatz ein bisschen entspannen. Und wie der Spielplatz genau gebaut wurde, könnt ihr im Folgenden Video sehen. (via)

Bitteschön, denn euer Leben dürfte sich nach dem Genuss des Videos wesentlich kompletter anfühlen. Hier seht ihr nämlich, wie Katze mit Laseraugen Rache an einem Staubsauger nimmt, der ihr liebstes Spielzeug entführte. Es wird blutig. Ölig. Whatever. (via)

Die Videoqualität ist ausgesprochen schlecht, aber das lässt sich bei so alten Videos natürlich auch nicht unbedingt vermeiden. Hier besuchte Prinz Charles nämlich, als er dachte, dass er noch König werden könne, ein Jugendprojekt. Vielleicht hätte er, wie er selbst sagt, nicht nur an Helm und andere schützende Paraphernalien denken sollen, sondern vielleicht auch an passendere Kleidung. So ein Anzug ist zwar ungeheuer schick, aber eben für die Cred auf dem Board nicht sonderlich gut.
Die ganze Doku gibt es dann zum Beispiel auf vimeo. (via)

Habe ich euch schon mal erzählt, wie gerne ich eine Katze hätte? Nämlich sehr! Sehr, sehr! Aber das passt leider gerade nicht in meine Lebensumstände und da muss man ja leider verantwortungsbewusst sein. Und weil ich ja verantwortungsbewusster bin, als die andere Leute hier auf dem Kiez, die sich riesige Schäferhunde oder gar Huskies in ihrer bestenfalls 50-m²-Wohnung halten, kann ich mir ja nicht einfach eine Katze holen, nur weil ich da gerade Lust drauf habe. Da bleiben für mich halt nur Katzenvideos im Internet, wie beispielsweise das hier, das mit dem Song “Excusez-moi” von der Triciclo Circus Band unterlegt ist. Übrigens ist das auch ein sehr netter Song. (via)

Nämlich über den Umweg über die Sonne, wie immer! Ganz abgesehen davon, warum man sich in so einem kleinen Zimmer geschätzte 50 Katzen halten sollte, sieht man hier in einem schönen Zeitraffer, wie die Katzis sich immer an der Sonne ausrichten. Wenn man da jetzt noch passende Uhrzeiten auf den Boden malen würde, hätte man eine wirklich innovative Uhr geschaffen. (via)

Biologisch abbaubare Katzenklos sind natürlich an sich schon mal eine tolle Idee, aber eine noch viel bessere Idee ist es natürlich, sein Büro mit einer anschaulichen Schar Katzen zu teilen. Prinzipiell mach ich das als Informatiker ja ganz ähnlich, denn schließlich programmiere ich auch für Computer, weswegen da im Büro auch ein paar herumstehen. Gut, sie schnurren zwar auch manchmal, sind aber leider nicht so kuschelig weich, wie eine Katze. Erinnert ihr euch noch an die Frau, die Katzen so sehr liebte, dass sie weinen musste? Kein Ahnung, warum sie mir gerade in den Sinn kommt.

At Poopy Cat we have cats living in the office permanently. This way we can develop, test and improve our concepts in close collaboration with the end-user. They make our employees and visitors smile and they provide enchanting ‘aaawww’ moments. Cats want their hard working humans’ undivided attention. If not serviced immediately this may result in serious consequences… Meowing thru calls, screen blocking, keyboard naps, all examples of distracting and unprofessional cat behavior! At the end of the day though, we love the crazy catmosphere at our office and we would not want it any other way! We decided to make a short video of a regular office day to show cat lovers around the world how awesome cats can be in an office environment!

Ich will eine Katze, verdammt! (via)

Vermutlich bin ich ein bisschen in den Cartoon-Alter-Ego von Leigh Lahav verknallt, aber das tut hier nichts zur Sache, weil hier doch die bekannten Charaktere noch bekannterer Franchises nach ihrem Liebesleben befragt werden. Seien es Sherlock und Holmes, Groot, natürlich Loki, Doctor Who und alle anderen, in die man verknallt sein kann. Außer eben Leigh selbst.

Apropos: Ich glaube da sind noch ein paar Plätze für Valentinsgrüße von mir frei. Schaut mal nach, ich habe das gerade nicht so auf dem Schirm. (via)