David Unger Music macht ganz tolle Parodie-Musik-Videos!
David Unger Music macht ganz tolle Parodie-Musik-Videos!
“The Final Girls” ist wunderschöner Feel-Good-Meta-Horror
“The Final Girls” ist wunderschöner Feel-Good-Meta-Horror
Drei kurze Kurzfilme, in denen die Zombieapokalypse echt spaßig aussieht
Drei kurze Kurzfilme, in denen die Zombieapokalypse echt spaßig aussieht
“Action Man: Battlefield Casualties” zeigt uns mit Actionfiguren die traurige Realität einer Militärkarriere
“Action Man: Battlefield Casualties” zeigt uns mit Actionfiguren die traurige Realität einer Militärkarriere

Ich liebe das so sehr, weil es so absurd ist und mit jeder Minute einfach immer noch viel krasser wird und sich da einfach kein Ende absehen lässt. Okay, das Ende kommt nach 14 blutigen Minuten voller Gewalt und manchmal einem Monsterpenis (auch ein Grund für das NSFW), aber bis dahin ist es einfach ein sehr wilder Ritt. Irgendwo war es mal eine Geschichte über Rache, aber wie es bei der Rache halt so ist, vergisst man einfach irgendwann, worum es eigentlich geht und macht einfach immer weiter.

Die drei Teile des Films stammen alle von Joseph Bennett, der den ersten bereits 2010 und den dritten letztes Jahr veröffentlichte. Jetzt gibt es das alles aber in einem Film und man merkt schon sehr gut, wie viel besser er in Sachen Animation wurde, wobei es am Anfang halt auch nicht wirklich schlecht ist. Am Ende ist es nur halt besser, um nicht zu sagen großartig. (via)

Okay, die Serie ist wirklich eines meiner Guilty Pleasures, wobei mir neulich mal jemand sagte, dass es das eigentlich gar nicht wirklich gibt. Es gibt eben nur Pleasures, weil man Dinge entweder mag oder nicht und sich dafür nicht schämen sollte.
Okay, die Serie ist also eines meiner Pleasures, aber sie ist schon doof manchmal. Das weiß ich selbst. Die zweite Staffel scheint sich natürlich wieder um gar außergewöhnliche Schurken zu drehen, obwohl ich diesem Typen da in der ersten Staffel einfach nicht abnahm, dass er wirklich der Joker ist. Das wäre mir zu einfach. Ansonsten schauen wir doch einfach mal, wie es ab dem 21. September hier weitergeht. (via)

Nur Schläge, keine Tritte! Vermutlich ist die Zahl deswegen auch so überraschend gering.
Tatsächlich fällt mir hier aber auf, dass ich ja wirklich eine Menge Filme mit ihm gesehen habe. Viel eher fällt mir aber auch auf, dass der wirklich mehr Charakter spielen sollte. Klar, Kloppe ist cool und macht Spaß, aber wenn ich beispielsweise “Snatch” mit einem der letzten “Transporter” vergleiche, war “Snatch” schon cooler. Oder “Crank”, von dem sogar die Fortsetzung gut war. Ich glaube “Crank” zählt auch irgendwie zur Sparte Charakter. Irgendwie. (via)

Klar, es ist Star Wars, es ist Daft Punk, es ist alles gleichzeitig und wirklich wunderschön bunt! Boah, was steh ich auf diese Optik ey. Tatsächlich ist es dabei aber auch ganz schön gut. DAs Video ist wirklich irre toll editiert und die Musik, ja, das könnte schon durchaus Daft Punk sein. Irgendwie.

One day Vader and Fett will recruit for the the dark side, disguised as an electronic music duo… they will be arresting ears and administering intergalactic rhythm and beats. The Rebels won’t stand a chance. This is their music video, featuring ‘Dj Gonk’.

Tatsächlich stammt das in der Kombination aber alles von InfectiousDesigner, die das genau so gerne öfter machen dürfen. Übrigens gibt es auch noch ein Behind-The-Scenes-Video:

Und noch viel wichtiger: Ein Prequel!

Banksy, kennt ihr ja, oder? Hoffentlich. Jedenfalls macht er manchmal ziemlich nette Sachen und stopft das von Zeit zu Zeit in eine Ausstellung, was auch immer ziemlich nett ist. Auf jeden Fall ist es oft verstörend und regt auch gerne mal um Nach- und Überdenken an, was wohl heißt, dass es Kunst sein muss.
Auf jeden Fall ist es jetzt sowas wie ein Vergnügungspark, in dem neben seinen Sache nah Dinge von vielen anderen Künstlern stehen. Blöd ist halt nur, dass sich der Park in Weston-super-Mare in Somerset, also England, steht und keine Wanderausstellung zu sein scheint. Darüber hinaus sind auch schon alle Termine, wie man sie auf der Website dazu buchen konnte, belegt. Na ja. Aber der Trailer ist cool. (via)

Ich dachte natürlich auch wieder, dass das nur so ein doofes Video sei, das uns Ratschläge gibt, die wir alle nicht brauchen, aber gerade das Ende ist hier wirklich gut. Wobei einige der Tipps auch echt nützlich sind.
Das Tolle ist nämlich, dass die Tipps hier von älteren Leuten an jüngere gegeben werden, vorgelesen von 7 bis 93 Jahre alten Leuten.

Ich lernte vor einer Weile, eher vor mehreren Jahren, nämlich auch mal jemanden auf einem Festival kennen, den ich seit dem da quasi jährlich sah. Dieses Jahr feierte er seinen 70. Geburtstag und würde ich ihn nicht kennen, hätte ich ihn immer auf einen zerlebten 40-jährigen geschätzt. Aber jemand, der 70 Jahre alt ist und aussieht wie 40? Da muss man schon mal nachfragen, was da eigentlich der Trick ist. “Vermutlich Gene”, sagte er. Das macht Sinn. “Aber es schadet nichts, wenn du nicht rauchst, gut isst und nur wenig trinkst.” Okay, das war unspannend.

“Aber ganz wichtig ist, dass du immer Kind bleibst. Du musst immer Unsinn im Kopf haben. Immer.” Glücklicherweise lebe ich schon seit einigen Jahren so und muss euch sagen, dass das ziemlich okay ist. Darauf würde ich gern mit einem Fruchtzwerg anstoßen. (via)

Damn. Mehr kann ich dazu wirklich nicht sagen. Damn.
Vermutlich wisst ihr schon von dem Enthusiasmus, den ich den Turtles gegenüber habe und wenn Mondo hier schon wieder eine so wirklich extra feine Figur herausbringt, dann muss ich einfach auf mein Konto schielen und überlegen, ob ich nicht auch einfach mal wieder eine Weile von Reis, Nudeln und Pesto-Stulle leben könnte. Mit $149 ist die Figur nämlich nicht wirklich günstig ($159 in der limitierten Edition mit Shredder Gauntlet, aber nur $139, wenn man ein Abo auf alle vier Figuren abschließt), aber… Damn!

Leonardo_BlueMask_MAIN_sized_1024x1024[1]

Und was da schon wieder alles an Acessoirs mitkommt! Ein zusätzlicher Kopf, der neben dem mit der roten die blaue Augenbinde trägt, Hände, Shuriken, Baby-Splinter und Baby-Leonardo und hier ist einfach die ganze Liste mit Bild!

Classic Comic Red Mask Head
Cartoon Blue Mask Head
Dual Katana and Scabbards
1 set of C-Grip Hands
1 set of Climbing Claw Hands
Unique “Pointing Finger of Leadership” Hand
2 Four-Point Shuriken
2 Eight-Point Shuriken
Grappling Hook and Cord
Utrom Blaster
Belt with Scabbard Straps
Pre-Mutation Splinter
Pre-Mutation Baby Leonardo

Leonardo_Red_Accesory_Display_edited_1024x1024[1]

Ich muss noch kurz mit mir hadern, ob ich wirklich knappe $600 für vier Figuren ausgeben möchte, aber natürlich möchte ich das. Ich möchte das so sehr, aber es wäre unvernünftig, obwohl die sicher auch super in dem feuchten Kühlschrankkarton aussehen würden, den ich dann mein Zuhause nenne. Damn, sind die cool.

Auf der Seite von Mondo gibt es noch ein paar Bilder mehr, allerdings ist die Vorbestellung noch nicht eröffnet. Bis dahin haben wir noch ein bisschen Zeit darüber nachzudenken und vermutlich bestelle ich mir die eh nicht und ärgere mich dann, wie damals über den niedlichen Micheangelo, den ich mir echt hätte holen sollen.

Allerdings müssen wir hier mal über den Schniepel zwischen den Beinen der Figur reden, denk ich. Das muss doch Absicht gewesen sein. (Mit Dank an Sascha für den Tipp, der sicherlich nicht so sehr mit sich hadert)

Ach kommt schon, “Star Wars” in ein Western-Setting zu versetzen funktioniert ja eigentlich immer erstaunlich gut, sind die Inspirationen von George Lucas doch eigentlich ziemlich offensichtlich. Deswegen würde das wohl auch als Samurai-Interpretation ziemlich gut funktionieren.
Der Film hier von Sad Hill Productions stellt eben eine bekannte Szene aus dem Film, dessen Titel ihr euch denken könnt, mit Figuren aus dem SW-Universum nach, wieso ich mich frage, warum gerade Han der Gute sein soll. Vermutlich blieb er bei der Verteilung der Namen einfach übrig. (via)

Mighty-Thor-2-Cosplay-Variant-8a87f

Und dann hab ich mich ja kürzlich noch beschwert, dass Marvel nur ein paar Actionfiguren-Variants bringt, während DC Comics ja einen ganzen Haufen seiner Looney-Toons-Mashups auf den Markt wirft. Aber Cover mit Cosplayern? Das ist wirklich ziemlich neu und tatsächlich auch ziemlich cool, weil sie sich hier ganz schön gute ausgesucht haben: Die Ms. Marvel ist irre niedlich, der Bart von Doctor Strange ist unglaublich majestätisch, diese Kettenhemdn-Optig von Captain America ist sehr gut gelungen und der Helm von Ant Man ist natürlich total super, während das ganze Kostüm von Medusa einfach alles schlägt. Alles.
Aber mein absoluter Favorit ist natürlich Derpdevil der Thor, der einfach irgendwie, ich weiß ja auch nicht… dieser Gesichtsausdruck. Was soll das? Was ist da schief gelaufen? Sollte das wirklich so sein?

Hier jedenfalls mal die restlichen Cover. Eines ist noch nicht veröffentlicht, aber wenn ich mit Thor und Daredevil so anschaue, glaube ich nicht, dass es besonders cool ist, sondern dass sie einfach bis dahin kein neues Shooting anberaumen konnten. (via)

(Zum “Sam Wilson Captain America” #1 Cosplay Variant von Eddie Newsome gibt es leider auch kein Cover)

read more »

Dann habe ich mich jetzt doch dazu hinreissen lassen, den Trailer als groovy zu bezeichnen. Wusstet ihr übrigens, dass Groovy darüber hinaus momentan auch meine Lieblingsprogrammiersprache ist? Es ist wie Java, nur cool, um nicht zu sagen… groovy.
Übrigens zeigte ich euch ja neulich das Poster zu der Serie und na ja… ich habe mir eigentlich sofort nach dem Veröffentlichen des Beitrags das japanische “Army of Darkness”-Poster in den USofA als viel zu teuren Print bestellt. Weil fuck it, es bringt ja nix irgendwas ewig zu wollen und sich dann zu ärgern, dass man es sich nicht schon früher gekauft hat. Diese Weisheit dürft ihr euch gern zu Herzen nehmen, sofern euch das jetzt nicht gerade zu einem Urlaub in Manila inspiriert.

Darüberhinaus startet die Serie natürlich am 31. Oktober auf dem US-Fernsehsender STARZ, unserem neuen Lieblings-US-Sender. (via)