Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: AMC

Nach dem DC-Pop-Up-Buch und dem zu “Game of Thrones”, die übrigens beide sehr, sehr toll sind (das erste hab ich selbst, das zweite hab ich mal verschenkt), produziert nun AMC auch eines zu “The Walking Dead”.

Filled with eye-catchingly gory pops, the book takes the reader through some of the most iconic moments from the hugely popular series. The book features five spreads, each with its own central pop that depicts a key element from the show, such as the prison where the survivors found refuge before being attacked by the Governor or the Walker known as “Bicycle Girl” reaching out at the reader. Each spread also includes several smaller pops depicting other memorable elements from The Walking Dead, such as the Governor’s “man cave” (including his unique aquarium complete with severed heads), the Well Walker, and much, much more.

Glücklicherweise orientiert es sich nicht so richtig an der Fernsehserie, weil ich das Gesicht von Lori wirklich nicht mehr sehen will, aber was da alles so up poppt ist schon wirklich sehr, sehr schön. Nach dem Klick bekommt ihr noch viel mehr Bilder davon.

read more »

Okay, ich mag auch den zerbrechlichen, leicht naiven Saul, der immer noch hofft irgendwie das Richtige zu tun und dabei von einem Kackhaufen in den nächsten stolpert. Aber ich mochte auch den aalglatten Anwaltstypen, von dem man weiß, dass er auf der Grenze zur Legalität Limbo tanzt. Der Trailer zur zweiten Staffel hier deutet an, dass er sich langsam dahin entwickeln wird, was nach der ersten eigentlich auch keine Überraschung ist.
Am 15. Februar soll es bereits mit der ersten Folge auf AMC losgehen. Ich weiß allerdings gerade nicht, ob sie dann auch wieder direkt zu Netflix kopiert werden. Ich denke mal schon, weiß es aber wirklich nicht genau. (via)

das ist ja wohl mal eine mega coole Sache, die man bitte gerne öfter so tun dürfte. Während AMC die Serie nämlich im Original in den USofA ausstrahlt, kommt sie bei uns mitunter nur ein paar wenige Tage später zu Netflix. Irgendwie hat Netflix da wohl mitproduziert, weswegen die Rechtelage da zu unseren Gunsten steht und wir endlich auch mal bekommen, was wir haben möchten. Ich finde das sehr, sehr gut und würde das gerne öfter so, gerne auch bei anderen Serien, gerne auch bei Serien, die mit Netflix erstmal nix zu tun haben, sehen. Aber hier mal die Synopsis zur Serie, falls ihr davon noch nichts wisst:

BETTER CALL SAUL erzählt eine Vorgeschichte zu Breaking Bad. Der Macher der preisgekrönten Serie, Vince Gilligan, sowie Autor und Produzent Peter Gould sind Co-Showrunner für die erste Staffel. Die Serie spielt 6 Jahre vor den Geschehnissen in Breaking Bad, also bevor Saul Goodman (Bob Odenkirk) Walter White begegnet. Hier treffen wir auf Jimmy McGill – den Mann, aus dem schließlich Saul Goodman wird. Als unbedeutender Anwalt, der kaum über die Runden kommt, sucht er nach seiner wahren Bestimmung. An der Seite von Jimmy – und öfters auch gegen ihn – arbeitet Mike Ehrmantraut (JONATHAN BANKS). Auch diese beliebte Figur wurde erstmals in der Vorgängerserie vorgestellt. Die neue Serie BETTER CALL SAUL verfolgt Jimmys Verwandlung zu einem Strafverteidiger, der seinen Klienten in nichts nachsteht. Vince Gilligan übernahm die Regie der ersten Folge.

Am 11. Februar 2015 werden also die ersten beiden Folgen der Serie ab 00:01 Uhr auf dme Portal zur Verfügung stehen. Die Folgen 3-8 gibt es dann immer dienstags ab 8 Uhr. Find ich mega, weil ich dann einen RSS-Feed löschen kann, der mir das ganz genau so eingerichtet hätte. Wenn ihr versteht.