Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Apokalypse

Dass das Ende der Welt bevorsteht, ist natürlich zweifelsfrei. Ob es jetzt Zombies, Umweltkatastrophen, Aliens oder einfach die Sonne ist, die das Ende ihres Lebenszyklus erreichte und die Erde einfach verschlingt, ist bisher noch nicht so ganz klar und eigentlich auch nicht so wichtig. Viele der Endzeitszenarieren wurden ja bereits in Filmen und vergleichbaren Medien aufgegriffen und obwohl ich hoffe, dass es doch ein eher überraschendes Ende wird, finde ich diesen Supercut von Bora Barroso tatsächlich sehr, sehr nett, weil er darin viele der bisher gezeigten Apokalypsen vereint.

A Tribute to the Post-Apocalyptic Cinema.
Films Used:
– Mad Max Fury Road
– I Am Legend
– The Book of Eli
– The Road
– Oblivion
– Priest
– Los últimos días
– Carriers
– 28 Days Later
– Children of Men
– 12 Monkeys
– The Day After Tomorrow
– Dawn of the Planet of the Apes
– Terminator Salvation

Sorry an mich selbst, dass ich ja jetzt doch irgendwie was mit Ton Cruise sah, was ich eigentlich immer tunlichst vermeide. (via)

Ja okay, das haben wir so ähnlich auch schon mal bei “Shaun of the Dead” gesehen, aber das hier ist viel düsterer und statt Zombies sind es Fledermäuse. Und irgendwelche anderen Dingse, zu denen ich an dieser Stelle nichts sagen will. Dafür ist es aber sehr hübsch gemacht und hat auch einen sehr netten Erschrecker. Der Film stammt übrigens von Marcus Alqueres, der uns vor drei Jahren schon mit The Flying Man überraschte. Jener wurde übrigens von Sony aufgegriffen und soll ein richtiger Spielfilm werden, während dieser hier jetzt von Alqueres selbst zu einem Spielfilm gemacht werden soll. Alles cool. (via)

Die junge Lady in diesem Film ist leider sehr in ihren Psychotherapeuten verknallt, dem sie davon natürlich auch erzählt, weil das alles scheinbar eine Methode ist, um ihre Ängste und Neurosen zu überwinden. Blöderweise ist er in ihrer Fantasie perfekt und er rät ihr, dass so perfekt leider niemand ist und aus ihnen halt eh nichts wird, weil es da irgendwelche Regeln gibt, die besagen, dass Ärzte nichts mit ihren Patienten anfangen dürfen. Bis plötzlich ein Asteroid auf die Erde zurast, der die ganze Gesellschaft und ihre Normen auf den Kopf stellt und sogar die Fahrradhipster zu aggressiven Gangs zusammenrottet. (via)

Wie geht es euch heute eigentlich so? Die Sonne scheint ja recht angenehm, eine laue Brise weht euch durch das Haar, der Sommer zeigt nochmal, dass er doch sehr schön sein kann, so er denn möchte. BOOM! Ihr seid tot! Ein Zombiealienmeteoritenmonstervulkanvirus hat euch dahingerafft, gefressen oder infiziert und euch so nachhaltig nicht nur diesen, sondern auch alle folgenden, Tage versaut. Wie es halt immer so ist.
Die Filme, die hier zusammen geschnitten wurden, waren mitunter schon ziemlich scheiße, wenn ich da so an “Armageddon”, “2012”, “Knowing” oder das unsagbare “War of the Worlds”-Remake denke, aber manche waren auch wirklich super cool. Ein bisschen trashig mitunter, aber auch super cool und mindestens effektvoll. Und manchmal kommt es ja auch einfach darauf an. (via)

Mein Titel ist zwar doof, aber der Originale, “Apocalypse Pizza”, ist noch doofer. Was aber beispielsweise gar nicht doof ist, sondern sogar sehr cool und auch ein bisschen großartig, ist der Cartoon, der den Titel thematisiert, bebildert und mit Leben füllt. Übrigens heisst er “Apocalypse Pizza” und handelt davon, was man tun kann, wenn dich in der Zombieapokalypse der Hunger packt. Natürlich rufst du da den Pizzabringdienst. Natürlich kann so ein Pizzabringdienst nur erfolgreich sein, wenn die Pizzabot abgekochte Typen mit Eier(-stöcke)-n aus Stahl sind… und natürlich, wenn die Kundschaft rechtzeitig überlebt.

So oder so: Yeah. (via)

Leider gibt es den Kalender so nicht zu kaufen, obwohl er so schön komplett ist, das Doomsday-Jahr 2012 parodiert, eine echt schöne Optik hat und alles in allem an jeder Wand gar wunderschön aussehen würde. Der Gestalter Andrew Tarusov zeigt in seinem Blog natürlich noch die anderen Blätter, die alle eine andere Apokalypse mit netten Comicmädchen thematisieren. Besonders schön ist hierbei auch, wie der 21.12. eingekringelt ist, was uns allen vermutlich sagen soll, dass wir bis dahin erstmal keine Weihnachtsgeschenke kaufen brauchen. Schaut also ruhig mal bei Andrew wegen der anderen Bilder vorbei. (via)