Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Aquaman

Vulture (keine Ahnung, Internetkram) bat das Cast, inklusive den Schöpfern Dan Harmon und Justin Royland, eine Folge von “Rick and Morty” zu improvisieren, die dann irgendwie zu einer Folge “SpongeBob Schwammkopf” wird, in der auch noch Aquaman und Namor auftreten. Es ist weird. Aber das habt ihr vermutlich eh schon erwartet.

Vulture sat down with the co-creators of Rick and Morty, Dan Harmon and Justin Roiland, along with producer Ryan Ridley, and voice actors Spencer Grammer (Summer), and Sarah Chalke (Beth), and asked them to improvise an episode in a Spongebob-like world.

In this Vulture-animated short, Rick and Morty overlook a domestic dispute between Sponge-eons, and are interrupted by guest appearances from underwater heroes from both the DC and Marvel universe.

Vielleicht aber lieber doch erstmal die geplanten und durchdachten Folgen, bis wir ob der Ermangelung jener auf solche Dinge zurückgreifen müssen. (via)

mera1

Es ist leider ein ziemlich cooles Kostüm und an sich auch ein ziemlich cooles Bild, das tatsächlich aber auch sehr an eins dieser sehr aufwändigen Cosplay-Photoshoots erinnert. Ich erwarte wirklich nicht mehr viel von DC-Verfilmungen, aber nachdem der Aquaman schon so derbe cool war (was nicht zuletzt auch am derbe coolen Jason Momoa liegt) und die Mera (gespielt von Amber Heard) auch echt klasse aussieht, bin ich da doch irgendwie… ich wollte fast sagen, dass ich da frohen Mutes bin, aber das wäre übertrieben. Ich bin auf jeden Fall bereit, nicht enttäuscht zu werden.

Mera war nämlich in vielen der neueren Aquaman-Comics (die von Geoff Johns vor allem) und in der “Blackest Night” und eben auch teilweise in der Zeit, wo sie eine Blut kotzende Red Lantern war eine sehr spannende und unterhaltsame Figur, die beispielsweise nicht verstand, dass man an der Oberfläche nicht einfach Leute umbringen darf.

Okay, Aquaman cool, Mera cool, bitte weiterhin liefern. (via)

2016-05-21-dcuniverserebirth-43ebc[1]

Ganz genau heute erscheint ein Comic mit dem Titel “DC Unvierse: Rebirth #1”. Normalerweise berichte ich ja nicht gesondert über Einzelhefte, aber dieser hier ist schon etwas Besonderes, da das der Startschuss für grundlegende Änderungen bei DC Comics ist, die das bisherige DC-Comic-Universum grundlegend verändern sollen. In den letzten Wochen und Monaten wurde schon einiges an Informationen preisgegeben, es wurde viel gemutmaßt und eigentlich waren auch die Reaktionen von Lesern und Fans sehr vorhersehbar: Die meisten finden es, gelinde gesagt, sehr doof.

Der Sinn von so einem Reboot (man soll es nicht Reboot nennen, sondern Rebirth und da waren die Schöpfer des Comics auch sehr strikt) ist es ja meistens, das ganze Chaos ein wenig durchzurühren, um das ganze für Neuleser ansprechender zu machen, Serien zu beenden, neue zu starten und am Ende noch ein bisschen mehr Geld zu verdienen. Tatsächlich ist gerade der letzte Punkt bei diesem Reboot von DC sehr stark spürbar, aber dazu später mehr.

read more »

Den AlexLuthor hatte ich mit einem anderen Fantrailer schon mal vor einer ganzen Weile hier und weil es auf der SDCC eben gar nichts zum anstehenden Justice-League-Film gab hat er eben einfach mal mehr oder weniger schnell einen eigenen Trailer gebastelt. Dabei hat er Material aus den Fernsehserien “Flash” und “Arrow”, aber auch Szenen aus dem “Fast & Furious”-Franchise benutzt, weil the Rock ja den Black Adam in Shazam spielen wird. Aber auch da hat die Produktion noch gar nicht richtig begonnen und sowieso ist fraglich, ob und wie sich das in das JL-Filmuniversum eingliedern wird. Aber weil Chris Pine den Hal Jordan spielen wird, boten sich natürlich auch Szenen aus “Star Trek” an und natürlich fand auch der Trailer zu “Batman V Superman” Verwendung in diesem Projekt. (via)

Der Trailer ist ja kürzlich irgendwie geleakt worden, obwohl es mich bei der Produktion echt nicht wundern würde, wenn das irgendwie absichtlich gewesen wäre. Weil jetzt mal ehrlich: das sieht einfach alles so unglaublich doof aus. Es sieht aus, wie einer dieser Fantrailer, wo Leute Szenen aus verschiedenen Filmen zusammenschneiden. Die sind ja immer toll, weil sich die Leute da mit ihren begrenzten Mitteln echt viel Mühe geben und manchmal wirklich etwas irre Tolles erschaffen. Das hier wirkt irgendwie genauso, nur, dass sich da jemand nicht so viel Mühe gab, weil er noch schnell auf den Hype aufspringen wollte, um irgendwie Kohle über Youtube-Ads zu scheffeln. Wie BuzzFeed.

Jedenfalls ist das irre blöd. Wenn ich nämlich nochmal so eine Batmansuit-Anzieh-Montage sehen muss, kotze ich vermutlich die halbe Leinwand voll. Und immer dieses Grau in Grau überall, als hätte jemand vergessen, die Meshes mit Texturen zu belegen. Das hat mich bei “Man of Steel” schon so angenervt.

Aber jedenfalls… ach, was soll ich noch sagen. Das wirkt einfach alles so, als würde da jemand mit viel Geld auf Dinge werfen und hoffen, dass irgendwas halbwegs Gutes zurück geflogen kommt.

F7ppP1U[1]

Ich hatte leider wirklich nicht damit gerechnet, auf einmal irgendwas von “Batman V Superman” zu mögen und dann kommt dieses Charakterdesign daher. Verdammt. Wir dürfen trotzdem nicht vergessen, dass das V im Titel für vs. steht, aber weil die beiden nicht so richtig gegeneinander sind, sondern nur ein bisschen, hat Zack Snyder daraus ein V gemacht. Kein Scheiß.

Trotzdem. Jason Momoa als Ronon Dex als Aquaman? Damit kann ich leben. (via)

 youtubedirekt

Wusstet ihr, dass Aquaman jetzt cool ist? Natürlich wusstet ihr das, weil ihr ja schließlich auf mich hört, wenn ich von Comicdingen rede. Aquaman ist jetzt nämlich sogar so cool, dass seine Origin, wie sie im New 52 umgeschrieben wurde, direkt auch nochmal als Animationsfilm umgesetzt wird. Eigentlich mag ich die DC-Animationsfilme, aber so in letzter Zeit waren sie dann doch irgendwie ein bisschen schwächer und wenn ich mir hier so die Mera anschaue, habe ich recht wenig Hoffnungen. Gespannt bin ich aber trotzdem:

The world of DC Animation is about to become a lot more aquatic with Justice League: Throne of Atlantis, the latest DC Universe Original Movie. In this exclusive DC All Access bonus clip, we take a look at the trailer for the film and give you a first look at some of the exciting new Justice League: Throne of Atlantis action figures on their way.

Und die Figuren, die am Ende noch angesprochen werden, finde ich auch nicht so richtig cool. (via)

Die “Justice League” als Lego-Stop-Motion-Film

Registriert haben sie die folgenden URLs:

JusticeLeagueFilm.com

ShazamMovie.com

WonderWomanTheMovie.com

AquamanMovie.com

Ein Justice-League-Film war ziemlich absehbar und ein Shazam!-Film, vermutlich mit Dwayne The Rock Johnson, war eigentlich schon so gut wie in Stein gemeißelt. Über einen Aquaman-Film freue ich mit aber tatsächlich doch sehr, weil die aktuelle Comicserie ja so viel gutes für den Charakter tat. Aber ein Wonder-Woman-Film? Freunde? Was ist da denn los? Hieß es nicht noch vor einer Weile, dass niemand einen Superheldenfilm mit weiblicher Hauptrolle sehen wollte, und dass das viel zu schwierig machbar sei? Wir sahen ja schon, wie Wonder Woman in dem bis jetzt schon unsagbar doofen “Batman V Superman: Irgendwas mit Justice oder so” aussehen wird. An sich mochte ich Gal Gadot ja sehr in den “Thor”-Filmen, finde sie als Wonder Woman aber doch ein bisschen fehlbesetzt, weil sie einfach nicht meinem Bild einer Amazone entsprecht. Aber gut. Müssen wir mal schauen, wie das wird. (via)

AQUAMAN4_Softcover_988

Natürlich ist unser Aquaman der eigentliche König von Atlantis. Sein Volk vertraut und baut auf ihn und mit Mera an seiner Seite sollten er und seine Atlanter eigentlich einer rosigen Zukunft entgegenblicken. Eigentlich. Wenn da nicht noch das Reich Xebel wäre, das sich mitten im Bermuda Dreieck befindet und unserem Arthur gehörig zusetzt. Nicht zuletzt auch, weil urplötzlich ein sehr altes Wesen auftaucht, das behauptet der eigentliche König von Atlantis zu sein. Wenn er aber König ist, was ist dann Aquaman?

read more »

AQUAMAN3_Softcover_457[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 25.02.2014
Künstler: Geoff Johns, John Ostrander, Paul Pelletier, Manuel Garcia
Art: Softcover (enthält “Aquaman” #17-23)
Seiten: 156
Sprache: deutsch
Preis: 12,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Komisch, dass Aquaman immer noch müde belächelt wird
Rating: 3 von 5 auferstandene tote Könige würden bei der Eroberung der Welt mitmachen

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Aquaman war ja tatsächlich eine der größten Überraschungen des DC-Reboots vor gut 2 Jahren. Nicht, weil er wie andere Serien bzw. Helden unglaublich trivial und langweilig wurde, sondern weil er tatsächlich zu einem coolen Helden mit interessanter Geschichte gemacht wurde. Sicherlich war er das ja irgendwann schon mal, aber jetzt ist er modern, unterhaltsam und ganz bestimmt auch alles andere als langweilig.

read more »