Der neuste Trailer zu “Helen Keller vs. Nightwolves” ist so unglaublich großartig!
Der neuste Trailer zu “Helen Keller vs. Nightwolves” ist so unglaublich großartig!
“Call Girl of Cthulhu” ist nicht mal die eigenartigste Inkarnation des Mythos (NSFW)
“Call Girl of Cthulhu” ist nicht mal die eigenartigste Inkarnation des Mythos (NSFW)
Der Fanfilm “Star Trek: Renegades” hat endlich einen Trailer und sieht so toll aus!
Der Fanfilm “Star Trek: Renegades” hat endlich einen Trailer und sieht so toll aus!
Diesen Valentinstag möchte ich euer Herzblatt sein!
Diesen Valentinstag möchte ich euer Herzblatt sein!

Tag Archives: Comics

CDZbuEiUUAAtGQb

Es soll ja einen “Suicide Squad”-Film geben, weil DC vermutlich auch gerne mal wieder gute Filme produzieren würde. Ob das klappt, ist natürlich ziemlich fraglich, aber Jared Leto hier in seinem neuen Joker-Outfit ist schon mal ein ziemlich guter Schritt in die richtige Richtung. Okay, es sieht ein bisschen nach Marilyn Manson aus, was aber auch erstmal nicht so verkehrt ist. Vielleicht sieht Jared Leto hier auch nur wie ein Hardcore-Joker-Fan aus, wie man ihn vielleicht auf Conventions finden könnte. Aber hey, warten wir erstmal ab. Immerhin ist Jared Leto auch nicht die schlechteste Wahl für die Rolle.

Das Bild postete übrigens David Ayer, Regisseur des Films, bereits am Freitag. (via)

1221505788314543719[1]

Vor einer Weile gab es ja die Story von dem Mädchen, das einen Brief an DC schrieb, dass es viel zu wenig Superheldinnen gab, wofür sie als Heldin gezeichnet wurde und das ganz war so eine komische, unangenehme Besserwissergeschichte, dass ich es einfach nicht hinbekommen habe, daraus einen Artikel zu machen. Wirklich nicht, ich hab es versucht. Hätte ich aber mal, weil dann könnte ich den jetzt hier verlinken. Aber hab ich halt nicht.

Auf jeden Fall versucht es DC jetzt und das muss man ihnen ja hoch anrechnen. Allerdings versuchen sie es immer nur, aber ich möchte das jetzt auch nicht zu sehr haten, sondern dem wirklich mal eine Chance geben. Merkwürdig ist es aber schon, dass beim New 52 Reboot die Kinderserien (allen voran “Tiny Titans”) eingestellt wurden, es jetzt aber doch wieder probiert wird.

“DC Super Hero Girls” heißt das Projekt und ist eine Kooperation zwischen DC, Mattel und Warner Bros. animation, was bedeutet, dass es Comics, Toys und Filme geben wird, die sich an eben Mädchen von 6-12 richtet. Dabei werden nur weibliche Charaktere zu jugendlichen Mädels gemacht und… hm….

Das Teaserbildchen da oben haben sie in diesem Zuge vorgestellt und vor allem fällt da natürlich Wonder Woman auf, die tatsächlich mal ein praktisches hat. Vielleicht leakt das ja auch ein bisschen ins eigentliche Universum zurück, was ich nicht so schlecht fände. Wie genau die Maske von Batgirl aber funktionieren soll und ob diese sexuelle Spannung zwischen Harley Quinn und Poison Ivy auch hier vorhanden ist, kann ich euch nicht sagen.

Und auch, wenn das alles wirklich seeeeeehr nach Barbie aussieht und ich es vielleicht ein bisschen fragwürdig finde, dass es sich hierbei ausschließlich um weibliche Charaktere handelt und sich das ganze wirklich viel zu sehr nach Geldschneiderei anfühlt, begrüße ich diese Entwicklung doch. Also ein bisschen.

Ehrlich gesagt bin ich da sehr zwiegespalten, aber warten wir mal bis zum Herbst und schauen, wie sich das entwickelt. (via)

bendis-hed_2[1]

Es ist Bobby Drake, besser bekannt als Iceman! (Fuck Clickbaits, aber ich wollte auch nicht zu sehr spoilern)
Und nicht etwa der Gegewarts-Iceman, sondern der aus der Vergangenheit (es ist kompliziert: Beast holte die originalen X-Men aus der Vergangenheit, um Cyclops zu zeigen, wie falsch erliegt. Aber nun kriegt er sie nicht mehr nach Hause und sie schaffen sich ein Leben in deren Zukunft und unserer Vergangenheit (ich hatte das ja in zig Reviews erklärt)). Die betreffenden Panels wurden von irgendwem abfotografiert, aber wer genau das war, weiß natürlich niemand. In einem Interview mit der CBR erklärte Brian Michael Bendis (ein sehr guter Autor übrigens), dass aus der Sache auch kein großes Ding gemacht werden sollte. Er sagt:

Here’s the thing, and some will believe me and some won’t. I think if you really paid attention to the solicits, we mentioned nothing about the subject. We didn’t do a cover asking, “Which X-Men is coming out?” We didn’t do anything like that, because we agreed that it was best to let the story speak for itself.

This is a story that involves psychic powers and time travel, so it’s not your traditional coming out story — and really, I don’t think there is such a thing. The interactions that I’ve had over the past day or so have only proved that to me. There are certain experiences that a lot of people who have come out share, but a lot of people have very different opinions and experiences.

We just wanted it to be about Bobby and Jean and their very unique experience, which I thought was worth looking at. So there was no pre-hype. There was no tease of any sort. There wasn’t even a hint to retailers saying, “Keep an eye on this issue.” We were just going to let it play out on its own merits.

Und das Interview solltet ihr wirklich mal lesen, weil er da noch einige andere brennende Fragen beantwortet. Beispielsweise, dass er es doof findet, dass den Leuten jetzt die Erfahrung genommen wurde das ganze eigenhändig zu erleben und sie es stattdessen im Internet erfahren mussten (sorry) und eben auch, dass an der Geschichte noch so viel mehr dran ist, da ja der alte Bobby eben kein Coming Out hatte und wie alle damit umgehen müssen und werden. Das könnte tatsächlich eine sehr, sehr interessante Story werden und normalerweise würde ich von Bendis auch nichts anderes erwarten, allerdings wird er die Serie bald verlassen. Hinzu kommt auch noch, dass der “Secret War” bei Marvel anstehet, was auch wieder so ein Event ist, das einige Serien beenden wird und einige Origins verändern soll. Da weiß man jetzt natürlich nicht, inwieweit diese Storyline hier noch von Belang ist, allerdings ist das jetzt schon so interessant, dass es eine wirklich verschenkte Gelegenheit wäre

Jedenfalls findet ihr bei der CBR auch die dazu gehörigen Panels, die ich euch hier nicht auch noch zeigen möchte. Lest lieber da. Da steht alles.

SINESTRO1_Softcover_691[1]

Vermutlich kommt es darauf an, wen man fragt, aber vielleicht ist Sinestro die größte Green Lantern aller Zeiten. Okay, er hat zwischendurch auf seinem Heimatplaneten mit einem faschistischen Regime für Ordnung gesorgt, er hat das Sinestro Corps gegründet, das seine Kraft aus der Angst zieht, er hat auch die Guardians umgebracht und war so mächtig, dass er die Verkörperung der Angst, Parallax, in sich aufnehmen und kontrollieren konnte. Aber eigentlich war er schon eine sehr gute Green Lantern, wobei er als Yellow Lantern vermutlich noch besser war. Und nun ist eine der interessantesten und spannendsten Figuren aus dem Dunstkreis der grünen Laternen in seiner ersten eigenen (okay, anfangs war Sinestro die titelgebende Green Lantern) Serie zu finden. Es fragt sich nur, was er dieses Mal im Schilde führt…

read more »

2015-04-21 22.41.55

Comics! Nicht in dieser Aufzählung befinden sich “The Legendary Star-Lord” #11 und “Captain Marvel” #14, weil beide Teil des Events “Black Vortex” sind, über das ich nächstes Mal reden möchte, wenn ich die letzte Ausgabe dazu gelesen habe. Aber nur so viel: Das ist ganz schön irre. Es handelt von Göttern, von Spiegeln, die Götter machen, von mehreren zerstörten Planeten, von Liebe, von Eier in Köpfe legenden Spacekäfern und eigentlich nur von Kitty Pryde, weil sie natürlich wieder die wichtigste Person der Geschichte ist. Eben wie es sich gehört. Aber wie gesagt, davon erzähle ich euch nächstes Mal mehr. Bis dahin hier ein paar Meinungen zu ganz tollen Comics mit ganz tollen Covern!

read more »

In meinem Artikel über “Daredevil”, in dem ich eigentlich nur sagte, dass ihr das alle dringend schauen müsst, sprach ich ja auch die Hallway-Szene an, in der sich Daredevil in einem Take durch eine Horde von Schurken prügelt. Das erinnerte mich damals sehr an “Oldboy”, ist aber darüber hinaus auch deswegen großartig, weil der Held während des Kämpfens müde wird.
In dem Video von Vox (nicht der Fernsehsender) hier wird das ganze nochmal detaillierter aufgerollt und mit anderen Kampfszenen verglichen.
Aber eigentlich wollte ich euch hiermit nur nochmal sagen, dass ihr die Serie anschauen müsst. Schaut die Serie an. (via)

Ich hatte nie einen Grund, mir ein 3DS zu holen. Zwar ist der 3D-Kram ziemlich nett und so ein Pokemon-Spiel würde ich mir auch gern nochmal anschauen, aber vermutlich würde mich das total überfordern und wenn Glumanda kein Starter ist, interessiert mich das eigentlich sowieso nicht.
Aber jetzt kommt auch bald, Ende Mai, “Attack on Titan” auf das 3DS und das sieht schon gar nicht so uninteressant aus. An sich bin ich überrascht, wie gut die Grafik auf so einem Handheld momentan sein kann, aber über Häuserdächer zu schwingen, um menschenfressende Riesen zu killen, stelle ich mir auch auf einer kleinen Konsole ganz spaßig vor. Mich wundert nur, dass es das nicht auch auf anderen Systemen geben soll.
Jedenfalls kann man “Attack on Titan: Humanity in Chains”, so der komplette Titel des Spiels, schon Anfang Mai im 3DS Shop vorbestellen. (via)

Neben Kyle Roberts und Nathan Poppe, fand natürlich die halbe Welt den kleinen Groot unsagbar niedlich. Allerdings haben die beiden aus der ikonischen Szene, zusammen mit einer 1/4-Replik des kleinen Groot, eine Stop-Motion-Animation gebastelt, die mindestens genauso süß ist, wie die Szene des Films. Unterlegt wurde das von “I Want You Back” von Denver Duncan, was natürlich eine Coverversion der Jackson 5 ist. (via)

GREENLANTERN34_Heft_769[1]

Das Green Lantern Corps wird noch immer von den Durlanern, einer formwandelnden Alien-Rasse, die mehrere andere Feinde der Lanterns um sich versammelt hat, angegriffen. Erst ruinierten sie den guten Ruf der Laterns, posierten als Hal Jordan und erklärten der Galaxie den Krieg, und nun greifen sie Mogo direkt an. Ob sich unsere grünen Leuchten dieses Angriffs erwehren können?

read more »

Vielleicht bin ich wegen der anderen beiden Filme ein gebranntes Kind, aber ich weiß wirklich noch nicht, was ich davon halten soll. Klar sieht es schon mal sehr, sehr gut aus und gerade Thing ist echt ein Knüller. Dass es dann aber eher ein Film mit so vielen Jugendlichen ist, verstört mich dann doch etwas. Auf der anderen Seite sieht es aber eben auch total gut aus.
Ach, ich weiß doch auch nicht ey. Ich muss einfach lernen, mich auf diese Dinge einzulassen, aber ich bin eben auch bereit, mich positiv überraschen zu lassen. (via)