“The Final Girls” ist wunderschöner Feel-Good-Meta-Horror
“The Final Girls” ist wunderschöner Feel-Good-Meta-Horror
Drei kurze Kurzfilme, in denen die Zombieapokalypse echt spaßig aussieht
Drei kurze Kurzfilme, in denen die Zombieapokalypse echt spaßig aussieht
“Action Man: Battlefield Casualties” zeigt uns mit Actionfiguren die traurige Realität einer Militärkarriere
“Action Man: Battlefield Casualties” zeigt uns mit Actionfiguren die traurige Realität einer Militärkarriere
“You Suck At Cooking” ist die beste Kochshow im Internet
“You Suck At Cooking” ist die beste Kochshow im Internet

Tag Archives: Comics

166009_557709114269369_955624309_n

Boah, das ist echt so unglaublich cool! Auf der Facebook-Fanpage Jose Luis Garcia-Lopez Fans gibt es nämlich einen kompletten Scan des DC Style Guides von 1982, wovon die meisten Bilder von Dick Giordano ausgemalt wurden, während Todd Klein die Logos und Hintergründe zeichnete und ausmalte. Und das ist nämlich toll, weil genau das der Plan war, wie Comics, Helden und Gadgets bei DC im Jahre 1982 auszusehen hatten, wobei der Guide natürlich auch im Laufe der ’80er immer wieder erweitert wurde.
read more »

Okay, die Serie ist wirklich eines meiner Guilty Pleasures, wobei mir neulich mal jemand sagte, dass es das eigentlich gar nicht wirklich gibt. Es gibt eben nur Pleasures, weil man Dinge entweder mag oder nicht und sich dafür nicht schämen sollte.
Okay, die Serie ist also eines meiner Pleasures, aber sie ist schon doof manchmal. Das weiß ich selbst. Die zweite Staffel scheint sich natürlich wieder um gar außergewöhnliche Schurken zu drehen, obwohl ich diesem Typen da in der ersten Staffel einfach nicht abnahm, dass er wirklich der Joker ist. Das wäre mir zu einfach. Ansonsten schauen wir doch einfach mal, wie es ab dem 21. September hier weitergeht. (via)

Damn. Mehr kann ich dazu wirklich nicht sagen. Damn.
Vermutlich wisst ihr schon von dem Enthusiasmus, den ich den Turtles gegenüber habe und wenn Mondo hier schon wieder eine so wirklich extra feine Figur herausbringt, dann muss ich einfach auf mein Konto schielen und überlegen, ob ich nicht auch einfach mal wieder eine Weile von Reis, Nudeln und Pesto-Stulle leben könnte. Mit $149 ist die Figur nämlich nicht wirklich günstig ($159 in der limitierten Edition mit Shredder Gauntlet, aber nur $139, wenn man ein Abo auf alle vier Figuren abschließt), aber… Damn!

Leonardo_BlueMask_MAIN_sized_1024x1024[1]

Und was da schon wieder alles an Acessoirs mitkommt! Ein zusätzlicher Kopf, der neben dem mit der roten die blaue Augenbinde trägt, Hände, Shuriken, Baby-Splinter und Baby-Leonardo und hier ist einfach die ganze Liste mit Bild!

Classic Comic Red Mask Head
Cartoon Blue Mask Head
Dual Katana and Scabbards
1 set of C-Grip Hands
1 set of Climbing Claw Hands
Unique “Pointing Finger of Leadership” Hand
2 Four-Point Shuriken
2 Eight-Point Shuriken
Grappling Hook and Cord
Utrom Blaster
Belt with Scabbard Straps
Pre-Mutation Splinter
Pre-Mutation Baby Leonardo

Leonardo_Red_Accesory_Display_edited_1024x1024[1]

Ich muss noch kurz mit mir hadern, ob ich wirklich knappe $600 für vier Figuren ausgeben möchte, aber natürlich möchte ich das. Ich möchte das so sehr, aber es wäre unvernünftig, obwohl die sicher auch super in dem feuchten Kühlschrankkarton aussehen würden, den ich dann mein Zuhause nenne. Damn, sind die cool.

Auf der Seite von Mondo gibt es noch ein paar Bilder mehr, allerdings ist die Vorbestellung noch nicht eröffnet. Bis dahin haben wir noch ein bisschen Zeit darüber nachzudenken und vermutlich bestelle ich mir die eh nicht und ärgere mich dann, wie damals über den niedlichen Micheangelo, den ich mir echt hätte holen sollen.

Allerdings müssen wir hier mal über den Schniepel zwischen den Beinen der Figur reden, denk ich. Das muss doch Absicht gewesen sein. (Mit Dank an Sascha für den Tipp, der sicherlich nicht so sehr mit sich hadert)

Mighty-Thor-2-Cosplay-Variant-8a87f

Und dann hab ich mich ja kürzlich noch beschwert, dass Marvel nur ein paar Actionfiguren-Variants bringt, während DC Comics ja einen ganzen Haufen seiner Looney-Toons-Mashups auf den Markt wirft. Aber Cover mit Cosplayern? Das ist wirklich ziemlich neu und tatsächlich auch ziemlich cool, weil sie sich hier ganz schön gute ausgesucht haben: Die Ms. Marvel ist irre niedlich, der Bart von Doctor Strange ist unglaublich majestätisch, diese Kettenhemdn-Optig von Captain America ist sehr gut gelungen und der Helm von Ant Man ist natürlich total super, während das ganze Kostüm von Medusa einfach alles schlägt. Alles.
Aber mein absoluter Favorit ist natürlich Derpdevil der Thor, der einfach irgendwie, ich weiß ja auch nicht… dieser Gesichtsausdruck. Was soll das? Was ist da schief gelaufen? Sollte das wirklich so sein?

Hier jedenfalls mal die restlichen Cover. Eines ist noch nicht veröffentlicht, aber wenn ich mit Thor und Daredevil so anschaue, glaube ich nicht, dass es besonders cool ist, sondern dass sie einfach bis dahin kein neues Shooting anberaumen konnten. (via)

(Zum “Sam Wilson Captain America” #1 Cosplay Variant von Eddie Newsome gibt es leider auch kein Cover)

read more »

marvel-action-figure-variant-spider-gwen

Nachdem DC ja so coole Mashup-Cover mit den Looney Toons veröffentlicht, bringt Marvel immerhin ein paar, dafür aber doch sehr erstaunliche Variants mit ihren Helden als Actionfiguren heraus. Gezeichnet wurden sie alle von John Tyler Christopher und die Sammlung umfasst “Spider-Gwen” #1, “Doctor Strange” #1, “Hercules” #1, “Venom: Spaceknight” #1, “Unbeatable Squirrel Girl” #3, “Spider-Woman” #1, “Ms. Marvel” #1 und “Invincible Iron Man” #1 und erscheinen werden sie alle so ungefähr im November in Marvel “All-New, All-Different” Relaunch, der auch irgendwie wieder ziemlich soft wird und dafür sorgt, dass “Unbeatable Squirrel Girl” zwei #1 Hefte in einem Jahr bekommt. So bescheuert. Aber okay.

Ich weiß nicht, welches Variant der Hefte ich mir holen soll un aufhängen soll. Vermutlich wird es Squirrel Girl, das ich mir dann direkt vor das Bett hänge, um mich zu erinnern, dass ich endlich mal das basteln von Actionfiguren lernen muss, damit ich genau diese Figur nachbauen kann. Wäre das nicht cool? Es wäre sehr cool. (via)

read more »

12-4745327-gl_cv46_variant-600x911

Veröffentlicht wurden die ganzen Cover auf ComicBook, Comic VinCBRNewsarama und UpRoxx und zusammengetragen dann am Ende von Bleeding Cool.

Ich muss dazu ganz ehrlich sagen, dass das eine unerwartete, wie aber auch ziemlich interessante Sache ist, die uns DC hier im November präsentiert. Die Looney Toons auf Comic Covern zusammen mit Superhelden und -schurken? Das ist schon abgefahren, in manchem Fällen aber auch einfach irre clever. Ich glaube Marvin der Marsmensch, der nach diesem einen bekannten “Green Lantern”-Cover hier auf der #46 der Serie die Ringe hält ist eins meiner Liebsten und wenn nicht das, dann kommt mindestens “Black Canary” genauso in einem Rahmen an meine Wand. Allerdings gefallen mir “Cyborg”, “Flash”, “Wonder Woman” und “Robin: Son of Batman” auch irre gut. Aber ich schätze mal es werden Black Canary und Green Lantern. Je nach dem, was noch nicht vergriffen ist, wenn ich im Laden aufschlage.

Ein bisschen nervt es natürlich schon, dass DC wieder so einen Special-Cover-Monat macht, aber irgendwie müssen sie ja auch Geld verdienen. Da kann man schon mal das ein oder andere Mitleidchen haben.

Wie gesgat: Im November geht es los und vielleicht sollte man mal das ein oder andere Heft vorbestellen. (Mit Dank an Christine, die mich nicht nur nochmal drauf gestoßen hat, sondern vermutlich auch schon die ein oder andere Wand von satt gesehenen Bildern befreit)

read more »

Tatsächlich ist es dein Dings, das sich Motion Comic nennt und von mir hier schon ab und zu mal gezeigt wurde, wenn ich mal wieder einen fand. Aber üblich ist das eigentlich nicht, obwohl es eben doch ein Ding ist. Ein merkwürdiges zwar, aber warum nicht? Immerhin befindet sich das ja irgendwo zwischen Bilderbuch und Audiobuch und ich kann mich erinnern, dass ich sowas Ähnliches mal als Kind mit den Ducktales hatte. Nur waren es da kleine Hefte, die von Schallplattenfolien (im Prinzip so ganz dünne Schallplatten und mehr so Folien, was diesen Klammertext eigentlich voll überflüssig macht) begleitet wurden. Beides ging einzeln, aber zusammen war auch super.

Jedenfalls gibt es den ersten Trade von “Ms. Marvel” (ich hatte euch hier schon in höchsten Tönen davon vorgeschwärmt) jetzt genau so bei einer Website namens Graphic Audio (das gibt es auch für iOS und Android) und vielleicht mag ich das. An sich ist das nicht die von mir präferierte Form Comics zu genießen, aber ich finde das vor allem für Kinder ziemlich interessant.

Wie so ein Motion Comic quasi funktionieren könnte, sieht man ganz gut an dem für “Superman: Red Son”, was ja übrigens auch ein ganz toller Comic ist (davon schwärmte ich euch an anderer Stelle vor). (via)

SEX CRIMS BIATCHES!

Anstatt euch, wie sonst immer, meine Sammlung zu zeigen, zeige ich euch lieber, wie “Sex Criminals” #11 ausgeliefert wurde. Nämlich in einer formschönen, unscheinbaren rosa Tüte, weil nämlich 1’000 Stück der 35’000 produzierten Exemplare von Matt und Chip vollgemalt wurden. Meinst leider nicht, aber das wundert mich auch nicht. Ich könnte ja vielleicht ein Exemplar für $100 bei eBay kaufen. Arschlöcher. Kapitalistenarschlöcher.
Ansonsten ist alles cool und ich wundere mich, warum da so viel DC dabei ist. Da muss ich langsam mal wieder ein bisschen aufpassen. Ich hab auch mal nachgeschaut, aber wirklich scheiße ist das alles nicht, weswegen ich mal die mutige These aufstelle, dass DC vielleicht sogar gerade ein bisschen was richtig macht. Aber so weit möchte ich mich dann doch nicht aus dem Fenster lehnen.

read more »

Es gibt Dinge, von denen weiß man erst wenn sie da sind, dass sie eigentlich unausweichlich waren. Beispielsweise ist das bei der Grippe im Urlaub so oder beim Muskelkater nach dem Kistenschleppen, weil man mal wieder einem Freund bei einem Umzug helfen musste, obwohl man das so tierisch hasst, eben weil man für sowas gar nicht trainiert genug ist. Und wofür? einen halben Tag Arbeit für ein aufgeweichtes, belegtes Baguette und ein paar Bier.
Bei dem Mashup-Trailer hier ist es irgendwie auch so. Nur ohne Bier. Also bei euch. Ich bin gerade betrunken. Yippie! (via)

hetfield_nothing_matters_0293843[1]

Klar, dass Garfield hier so ein wenig wie James Hetfield aussieht, während John sehr vermutlich Lars Ulrich ist. Odie ist auch einer der Band, aber ich weiß nicht, wie er heißt und eigentlich ist das auch nicht so richtig wichtig, weil das Mashup hier wirklich ziemlich nett ist. Okay, es hat seine Aussetzer, aber das passiert eben, wenn man einen Witz etwas überspannt. Aber wenn er trifft, dann trifft er ziemlich gut. Im dazu passenden Tumblr findet ihr natürlich noch viel mehr Comicstrips. (via)

tumblr_npcosaqjPK1uwkuyco1_500h[1]