LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer

Tag Archives: David Hasselhoff

Ich liebe David, das ist vermutlich kein Geheimnis (wir sehen uns im April in Berlin, Sugar!), aber jetzt bekommt jeder nochmal die Gelegenheit sich erneut in ihn zu verlieben. “Inferno” ist nämlich eigentlich auf dem Soundtrack für “Guardians of the Galaxy Vol. 2”, hat nun aber für den anstehenden Heimkinorelease am 22. August ein großartiges Video bekommen, in dem nicht nur The Hoff himself, sondern auch große Teile des Casts (exklusive Bradley Cooper und Vin Diesel, dafür inklusive James Gunn) mitspielen. Es ist so wunderbar!
Keine Ahnung, von welchen times of hardship the Hoff hier spricht, in denen wir uns daran erinnern sollen, dass wir alle Groot sind, hat dieses Video doch alles ein bisschen besser gemacht. (via)

Selten sind Teaser so unnütz, weil wir uns doch alle sicher sind, dass wir das eh schauen – egal wie gut oder schlecht das ist. Obwohl es natürlich auch immer besser wird, je schlecht er es wird.
Aber gerade auch nach dem Cliffhanger im dritten Teil will ich natürlich wissen, wie das alles weiter geht! Wurde Tara Reid etwa von einer Haileiche aus dem Weltraum zerquetscht? Vermutlich nicht, weil sie auch in diesem Teil wieder mitspielt. Vielleicht ist sie nur noch mehr Roboter. Und was ist mit dem ach so dramatisch geborenem Kind? Ist es womöglich der neue Jesus? Das wäre cool.
Außerdem ist auch David Hasselhoff wieder mit dabei und wenn das kein Qualitätsmerkmal ist, dann weiß ich auch nicht.

Der Film erscheint am 31. Juli diesen Jahres und das ist gar nicht mal mehr so lange hin! Ich freu mich!

Und natürlich ist auch K.I.T.T. wieder mit dabei, weil alles andere natürlich keinen Sinn machen würde. Allerdings gibt es, bis auf den Teaser und die Tagline,

The Foundation for Law and Government has a new mission…You sure you’re ready for this?

leider genau gar keine weiteren Infos dazu. Nach aktuellem Stand könnte das auch nur ein blöder Scherz sein, wobei es aber immerhin eine Website gibt, die uns aber auch nicht so richtig viel sagt. Man kann sich aber zu einem Newsletter anmelden, wenn man das möchte.
Ich hoffe wirklich, dass das ganz doll lustiger Unsinn wird, weil der Kram einfach nie funktioniert hat, wenn er sich zu ernst nahm. Anders geht es einfach nicht, aber weil David dabei ist, geh ich eigentlich auch davon aus, dass es genau so wird. Ich freue mich darüber ja schon ein bisschen. Es sei mir gestattet. (via)

Ich bin ja Fan. Also ich bin ein richtiger Fan und nicht so so ironisch, wie viele andere, die man so auf Konzerten sieht, weil der Hoff ein wirklich guter Typ ist, der früher irre viel Charity gemacht hat, wovon auch ein Freund von mir etwas hatte. Deswegen mag ich den Hoff und deswegen freue ich mich, wenn ich sehe, dass es ihm gut geht.

Und jetzt macht er wieder schlechte Musik, die so schlecht ist, dass sie irgendwie doch wieder… nein, eigentlich ist sie nur schlecht, aber das Video ist irre gut und nämlich auch für den Film “Kung Fury”, den ich euch hier schon mal irgendwann vorstellte. Falls ihr aber nicht mehr genau wisst, worum es geht, hier nochmal der Trailer.

Und wie ich gerade lese, wird der Film sogar schon Ende Mai erscheinen! Da freu ich mich aber drauf. (Mit Dank an Axel!)

Aber dafür mit David Hasselhoff, den ich ja immer noch total mag. Und nicht so wie andere, die sich heimlich über ihn lustig machen und immer noch über das Burger-Video lachen. Ich mag David wirklich.
Un ich mag auch die musiklosen Musikvideos von Mario Wienerroither. Hier eben mit einem Intro.

Und hier auch nochmal das Original, weil es ja auch so ein schöner Ohrwurm ist. (via)

 vimeodirekt

Wie lange habe ich mir das hier eigentlich schon im Reader markiert gehabt? Wochen! Monate! Eben habe ich es wieder entdeckt, mich gefreut und die Arbeit bestaunt, die der Editor da in das Video gesteckt hat. Und jetzt tut bitte nicht so, als ob ihr den Song nicht mitsingen könntet. Das kann wohl nämlich echt jeder. (via)

 youtubedirekt

Egal, was der hoff bewirbt, es ist das beste Produkt in seinem Marktsegment und ich kaufe das alles gerne und finde alles toll. Liter-, kilo- oder säckeweise stehen Produkte in meiner Wohnung, die der Hoff für würdig befunden hat, von ihm empfohlen zu werden. Ich habe alles. Alles! Und bald auch ganz leckeren Eiskaffee dazu. (via)

Wir sind uns ja natürlich alle bewusst darüber, dass David Hasselhoff der einzige und großartigste deutsche Superstar ist, den es jemals gab. Was aber vielleicht nicht jeder weiß, ist, dass David nicht nur einen Cousin hat, sondern dass dieser auch aus Deutschland stammt und in den USofA für Hot Pockets, was wohl irgendwie was für die Mirkowelle ist, wirbt und dabei zwar nicht ganz, aber doch fast so großartig ist, wie sein wesentlich berühmterer Cousin. Noch viel mehr Videos findet ihr in diesem Youtubeprofil.

und ohne Quatsch: Ich mag David, aus verschiedenen Gründen, wirklich gerne und ich finde es eher witzig und unterhaltsam, wie er gerade ein bisschen freidreht. Aber auch ein bisschen erschreckend. Aber noch eben witzig. Hoffentlich bleibt er uns noch eine Weile erhalten. (via)

Nachdem ich jetzt den irren Blick von David Hasselhoff gesehen habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich dieses Spiel auf keinen Fall jemals spielen möchte. Die ganzen Rockabellas da sind war alle nett anzuschauen und ich bin mir auch relativ sicher, das David der ein oder anderen mal seinen Knight Rider gezeigt hat, aber ein bisschen verängstigt mich der ganze Spot doch irgendwie. (via)

Und ich so: *kreisch*

Tatsächlich war das einer meiner kleinen Träume, einfach mal dem Meister bei der Arbeit zuschauen, sehen, wie er auf der Bühne wirkt, mit ihm singen, mit ihm feiern. Ihr kennt das doch auch. Man hat Wünsche, die man manchmal nicht einmal vor sich selbst zugeben möchte, schon gar nicht vor anderen, weil sie einfach so unpassend sind, vielleicht auch ein bisschen peinlich. Im Gegensatz zu euch aber gebe ich mich solchen Dingen hin, hinterfrage nicht und versuche mir einfach diese Wünsche zu erfüllen, was in diesem Fall ohne Swen aber gar nicht möglich gewesen wäre, kostete so eine Karte doch ungelogen knappe 50€.

read more »