Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Einhörner

Zumindest behauptet der Prinz, dass das so sei, allerdings ist er so super charming, dass ich da nicht viel in Zweifel ziehe. Einerseits ist die Werbung natürlich super lustig (wo habt ihr schon mal einen kackenden Drachen gesehen?) und ganz toll und witzig gemacht (der arme Merman!), spricht sie dennoch ein wichtiges Thema an: Im Hocken kackt es sich besser. Das sagen irgendwie alle, aber niemand nimmt das wirklich ernst. Jetzt wird hier auch noch behauptet, dass man tatsächlich auch noch Zeit dabei sparen kann und jetzt bin ich fast schon versucht, mir auch mal irgendwo her einen Kackerhocker zu organisieren. Nicht zwangsläufig diesen Squattypotty hier (übrigens ist hier keine Kooperation oder sowas) hier, aber sicherlich irgendeinen. Und dann nennen wir das Hockergang und wenn ihr das auch macht, sind wir eine Hochergang. Alles cool? Cool.
(via)

Nachtrag: Ich habe eine überraschend günstige Alternative bei Amazon (jetzt doch mal ein Affiliatelink, ok) gefunden, da sie gerade im Angebot ist. Die Bewertungen sind ja alle so krass positiv, als hätte da jemand das kacken neu erfunden.
Fuck it. Ich kaufe das jetzt. Und dann kacke ich und dann schreibe ich einen Artikel darüber, wie gut da kacken damit nun wirklich ist. Denn mir könnt ihr ja bei solchen wichtigen Fragen vertrauen. Bis später.

 youtubedirekt

Die Musik ist ziemlich scheiße, das steht außer Frage, wobei es vermutlich viele Leute gibt, die darauf abfahren. Ich kann mir nämlich wirklich gut vorstellen, wie das in der ein oder anderen Dorfdisko gespielt wird und die Leute dazu völlig abgehen. Es ist ja nicht so, dass ich das nicht kennen würde.
Aber das video, das ist echt irre. Es gibt nämlich ein Heilmittel für den Zombievirus, der die Opfer aber leider in Einhörner verwandelt – vielleicht könnte es schlimmer kommen.
Cool finde ich aber, dass Zack Ward da mitspielt, während ich eher überraschend finde, dass Shannen Doherty überhaupt noch lebt. Der Musiker hinter dem Track heißen übrigens Borgore and Sikdope, aber das kann man vergessen. (via)

Dinge, die meistens eigentlich nicht so gut zusammen funktionieren, sind Einhörner und Metal. Meistens. Hier allerdings singt die zauberhafte Sharon Luxenburg über Einhörner aus der Hölle und erschreckender Weise funktioniert das nämlich. Irgendwie. Auf jeden Fall kann man dabei unglaublich gut im Takt mitnicken und kommt auch nicht umhin, die Einhörner aus der Hölle auf typische Art und Weise zu grüßen: Mit in die Luft gerecktem Mittelfinger am ausgestreckten Arm. Eben wie die ikonische Pommesgabel, nur mit anderen Fingern. (via)

Der moderne Vikinger hat es schon schwer. Brandschatzungen sind ja gerade eher uncool, die Seewege sind für die coolen Schiffe auch nicht mehr so sicher und sowieso ist deren outfit auch nicht mehr so gern gesehen. Das Trinken aus Trinkhörnern ist natürlich immer noch cool, bedarf offenbar aber auch einer Überarbeitung. Daher gibt es jetzt DAS HORN.

DAS HORN ist ein Kickstarterprojekt von zwei Leuten, die das Trinkhorn ein bisschen modernisiert haben, wodurch es jetzt auch locker als Einhornhorn durchgehen würde, woraus der leckere Kakao natürlich direkt nochmal einen Deut besser schmeckt. Wie das bei Kickstarter eben so ist, kann man das auch munter unterstützen und bekommt dafür auch ganz okaye Dinge. Worum es aber genau geht, können euch die Jungs noch besser selbst erklären. (via)

Manchmal überlege ich, hier in diesem Blog eine neue Kategorie einzuführen, die irgendwie “Dinge, die ich nicht hinterfrage” heissen könnte. Dieses hier würde dort nämlich prima hineinpassen, weil ich einfach nicht wissen möchte, was das soll, da ich dieses WTF-Gefühl gerade viel zu sehr geniesse. (via)

Nicht etwa, weil es besonders gut ist, sondern eher, weil es irgendwie sehr, sehr merkwürdig ist. Auf eine gute Weise merkwürdig. Und weil das als Überschrift so toll wirkt. Lady Deadpool & A Double-Rainbow-Robot-Unicorn. Das könnte echt auch eins dieser lehrenden Kinderbücher sein, die uns davon berichten, wie schlecht es ist, Drogen zu nehmen, oder warum man auf einmal zwei Väter hat oder fünfeinhalb Geschwister. Oh, oder ein Porno natürlich. Ein toller. (via)

read more »

Es geniesst einfach die panischen Schreie seiner Opfer, wenn sie an seinem Horn über den Dächern von Gotham hängend wieder zu Bewusstsein kommen.
Gezeichnet wurde das von Brianne Drouhard, die in ihrem Blog auch noch ganz andere tolle Sketches hat. (via)

2 Feb
2011
10

Zombicorn!

Ich weiß ja, wer gleich wieder meckern wird. Ich weiß es. Gleich kommt er vorbei. Und meckert. Bla bla bla, irgendwas mit Einhornblogger. Vendetta, Vendetta. Ihr kennt das. Zwischen den Horden hübscher und williger Mädchen, die seit Wochen vor meiner Wohnung campieren, findet sich ja auch immer so ein Typ, der mir Gewalt antun möchte. Okay, bisher wurde er immer von meinen Groupies niedergerungen und gegessen (Topmodels sind ja bekanntlich sehr ausgehungert), aber hier hilft leider nichtmal der beste Spamfilter. Aber trotzdem. Zombicorn da oben. Mehr Zombie, als Einhorn, um mal auf Nummer sicher zu gehen. (via)

http://www.youtube.com/watch?v=GXVSNPIWFo0] (via)

Eine sehr schön gezeichnete Animation im Dokumentarstil über das Leben von Einhörnern mit Gastauftritten von Feen und Cupcakes.

So prinzipiell sind Einhörner ja ziemlich lockere Zeitgenossen: Sie kacken Regenbogen, ihre Rülpser duften nach Flieder und sie trinken nie das letzte Bier. Manchmal holen sie sogar Sonntags Schrippen und fragen dich, ob du lieber die mit Kürbiskernen oder die mit Mohn magst. Und wenn sie ihres nicht schaffen, geben sie dir ihre obere Hälfte der Schrippe.

Was Einhörner aber gar nicht zu leiden scheinen sind Pantomime. Aber wie gesagt, Einhörner sind ziemlich lockere Zeitgenossen.

Das Spielset kostet knappe $15 bei ThinkGeek und das Einhorn kommt mit unglaublichen 4 Hörnern im Set, für jeden Anlass ein anderes, und verfügt über 7 Bewegungspunkte. Mehr als so manch eine meiner Exfreundinnen. Hier noch ein paar Bilder. (via)