Natürlich wollt ihr zwei Folgen vom japanisches “Spiderman” anschauen
Natürlich wollt ihr zwei Folgen vom japanisches “Spiderman” anschauen
Der Tag, an dem man lieber auf dem Sofa liegen und Serien schauen möchte
Der Tag, an dem man lieber auf dem Sofa liegen und Serien schauen möchte
“Fireplace For Your Home” – der Trailer zum neusten Geniestreich von Netflix
“Fireplace For Your Home” – der Trailer zum neusten Geniestreich von Netflix
“She Makes Comics” will eine Doku über comicschaffende Frauen sein
“She Makes Comics” will eine Doku über comicschaffende Frauen sein

Tag Archives: Film & TV

Ich habe euch ja schon mal erzählt, dass ich “Watchmen” total mochte, obwohl viele ihn nicht mochten. Aber da stehe ich drüber und ich schaue den auch immer wieder gern und finde auch völlig okay, dass es am Ende eben kein riesiges Monster war.

Und weil ich natürlich auch den ersten “Avengers”-Film total gerne mag, finde ich dieses, ich sag mal, Mashup ganz schön gut, in dem der Youtuber The Unusual Suspect dem Film ein viel düstereres Flair gibt, indem er den Trailer hier beispielsweise mit den Smashing Pumpkins unterlegt und vieles einfach in Zeitlupe ablaufen lässt. Für mich funktioniert das ganz wunderbar und dieses “From the visionary director of Serenity” ist auch eine sehr, sehr nette Sache. (via)

Nachdem ja der Ant-Man-Teaser for Ants und anschließend auch einer für Menschen veröffentlicht wurde, gibt es jetzt auch einen, der uns ein bisschen mehr von dem Film zeigt, dabei aber natürlich noch das ein oder andere Geheimnis wahrt. Ich bin mir ein bisschen unsicher, weil Ant-Man eigentlich kein so cooler Held ist, auf der anderen Seite werden die das aber schon okay machen. Blöd ist aber halt auch, dass Edgar Wright nicht mehr an dem Projekt beteiligt ist, weil der das dann alles zu kacke fand und mitsamt Drehbuch abgehauen ist. Hoffentlich leidet da der Film nicht drunter, obwohl das hier jetzt schon eher nach einem Familiendrama aussieht.

Aber vielleicht ist auf fliegenden Ameisen reiten ja doch irgendwann wieder cool. Spätestens am 17. Juli wissen wir dann Bescheid.

Mark Ruffalo ist jedenfalls schon ein bisschen aufgeregt, Paul Rudd zu sehen.

ujO05M5[1]

Cinematography of 2014 from Jacob T. Swinney on Vimeo.

Jetzt ist das neue Jahr gerade mal ein paar Tage alt, da müssen wir uns immer noch mit dem alten Scheiß rumschlagen. Wenn es sich dabei aber um die, laut Jacob T. Swinney, schönsten Kameraeinstellungen des letzten Jahres im Kino handelt, dann stört mich das nicht im Geringsten. In der Filmliste werdet ihr dann so ziemlich jeden Film des letzten Jahres sehen, wobei ich auch echt sauer gewesen wäre, wenn da “The Grand Budapest Hotel” nicht dabei gewesen wäre. Sowieso hätte man den auch einfach nochmal in seiner Gänze hinten dran setzen können, so toll wie der in jeder Einstellung aussah. Hier aber mal die Liste mit den Filmen:

read more »

Vor einer ganzen Weile bereits hatte ich hier ja schon mal sowas wie einen Teaser und jetzt bekommen wir endlich einen richtigen Trailer! Und auch, wenn hier ganz schön mit Klischees gearbeitet wird, sieht das doch nach einer ziemlich frischen, wirklich witzigen Idee aus. Aber die Klischees müssen ja auch irgendwo herkommen. Weil das allerdings von Pixar stammt und eine Familie zeigt, kann man eigentlich davon ausgehen, dass am Ende wieder der halbe Kinosaal heult. Und genau darauf freuen wir uns ja schon.
Bis zum 24. Juli 2015 können wir emotional noch ein bisschen abstumpfen, dass uns der Film dann nicht ganz so hart trifft.

Also das, Freunde, ist für mich eindeutig der Trailer des Jahres. Dass Netflix eindeutig Ahnung von dem Kram hat, den es so macht, wissen wir seit “Orange is the new Black” und bestimmt auch direkt nach der neuen Serie “Marco Polo”. Aber das hier? Das wird einschlagen wie eine Bombe. Das sag ich euch. Vermutlich wird es der erfolgreichste Film aller Zeiten auf Netflix werden und ich bin echt so gespannt, wie sie dieses Filmuniversum noch mit weiteren Teilen toppen wollen. Apropos wollen: Ihr wollt ein Behind-the-Scenes-Video? Bitteschön!

Download

Das sind ja zwei wirklich erfreuliche Nachrichten. Okay, Ryan Reynolds mag nicht jeder und seit “Green Lantern” mögen ihn noch weniger, aber für die Rolle des Deadpool ist er einfach wie gemacht. Das wissen wir seit diesem einen Wolverine-Film, über den wir nicht mehr reden, und das wissen wir auch seit diesem Konzept-Trailer, den wir alle so toll fanden. Der Film soll am 12. Februar 2016 in die Kinos kommen und wird von Tim Miller gedreht und von Rhett Reese und Paul Wernick geschrieben werden. Und weil alle Beteiligten total viel Bock darauf haben, wird das bestimmt ein echt gutes Ding. Sofern es halt nicht gerade auf ein PG 13 Rating abzielt. (via)

doctor-strange

Außerdem wird nun Benestrange Doctorbatch jetzt zu Doctor Strange und das sogar laut einer offiziellen Pressemitteilung von Marvel. Der Charakter an sich ist dabei auch gar kein so uninteressanter. Er ist eben ein bisschen rotzig und ein überheblicher Chirurg, der wegen eines Unfalls nicht mehr operieren kann und zum Hüter mystischer Geheimnisse wird. Ich glaube aber er ist aktuell nicht so richtig bekannt, dürfte aber für das Marvel-Filmuniversum ziemlich relevant werden, zumal wir ja auch schon Iron Man, irgendwann dann Reed Richards von den Fantastic Four und bald ja auch Dank der Inhumans den Black Bolt haben, die ja Schlüsselfiguren der Illuminati sind, die dann auch eine Rolle beim “Infinity War” mitsamt Thanos spielen könnten. Ich und meine Comictheorien immer.
Jedenfalls mag ich den Cumberbatch, finde Doctor Strange ein bisschen cool und freue mich, dass DoctorStephen VictorStrange (das kann man wie Benedict Cumberbatch betonen) jetzt ins Marvel-Universum kommt.

I came, sorry.

Nein, das sieht natürlich alles sehr, sehr toll aus, die dramatischen, düsteren Szenen mit den Stormtroopern finde ich mega gut, aber dieses Lichtschwert finde ich öde. Und manches sieht halt auch seeeehr nach JJ Abrams aus. Ich hoffe der wird nicht so kacke, wie es der erste vom Star-Trek-Reboot wurde.
Übrigens wette ich, dass Luke in dem Film zum Schurken wird, Han Solo stirbt und vermutlich haben Leia und Han ein Kind, bei dem die Macht erwacht. Mal so völlig aus dem blauen Dunst heraus.

Der zweite Teil wird dann übrigens “The Force Makes Coffee” und der dritte dann “The Force is late for work” heißen. Okay, das ist natürlich nur ein Scherz, aber das mit der Wette meine ich ernst.

Und es ist sogar erstaunlich gut und hat genau dieses BBC-Flair, das ich bei Naturdokus immer so mag. Besonders toll ist hier aber, dass dem Stil von “GTA V” total treu geblieben wird, weil hier eben auch ein paar herrliche Lügen erzählt werden. Beispielsweise, dass Tigerhaie ihre Opfer erst mit der Nase anstubsen, um sie abzuchecken oder dass Haie und Delfine gerne zusammen jagen. Besonders toll ist auch das unbekannte Seemonster am Ende der Dokumentation. Hier hat sich jemand echt viel Mühe gegeben. (via)

71utfCXDpqL._SL1000_[1]

Die Abende in einem Raumschiff, verfolgt von der Allianz, können mitunter schon sehr lang werden. Da sind Gesellschaftsspiele sicher eine willkommene Abwechslung und wenn das Spielgerät dann auch noch aussieht, wie das Schiff, in dem man sich gerade befindet, ist das ja doppelt cool. Als würde man bei Monopoly statt Hotels das Haus bauen, in dem man gerade wohnt. Leider ist mein Wohnhaus nicht so cool wie die Serenity, weswegen man dieses Kniffel vermutlich auch ohne eigenes Raumschiff sehr gut besitzen kann.

Und obwohl Kniffel eigentlich nur so mittel cool ist, macht es sich sicher auch in dem ein oder anderen Regal echt gut. Im deutschen Amazon kann man das für etwas über 70 € bekommen, während es in den USofA lediglich knappe $40 kostet. Da müsst ihr also mal selber schauen, ob ihr das nicht irgendwo günstiger bekommen könnt. (via)

 youtubedirekt

Huzzah! Das sieht ja schnieke aus. Nachdem nämlich heute der Trailer geleakt ist, haben die Bros von Warner einen auf Marvel gemacht und den Trailer direkt offiziell hinterher geschoben. Und wie es aussieht, wird hier gekämpft und diskutiert und Drama und alles. Fast wie im Buch, nur mit mehr Figuren und einem immer noch zauberhaft aussehendem Legolas.