“Hitrecord on TV” – Die neue Variety-TV-Show von Joseph Gordon-Levitt premiert online
“Hitrecord on TV” – Die neue Variety-TV-Show von Joseph Gordon-Levitt premiert online
“Star Trek: Renegades” ist genau der Film, den wir alle wollten und verdienten!
“Star Trek: Renegades” ist genau der Film, den wir alle wollten und verdienten!
Der unsichtbare Fahrradhelm
Der unsichtbare Fahrradhelm
Guillermo del Toro veröffentlicht sein Notizbuch als “Cabinet of Curiosities”
Guillermo del Toro veröffentlicht sein Notizbuch als “Cabinet of Curiosities”

Tag Archives: Film & TV

godzilla2 Godzilla Challenge Part 2: Godzilla, der Party Kaiju #Godzillaiscoming

Wie ihr ja vermutlich alle noch wisst, bin ich einer von 5 Bloggern, die an der Godzilla Challenge teilnehmen. Das heisst, dass wir irgendwann mal zu fünft waren. Willy von drlima ist noch dabei und Maik der alte Langweiler gibt sich auch noch kräftig Mühe, allerdings hat Marc von Testspiel seine Teilnahme gestern zurück gezogen und Meetinx ist gerade nicht erreichbar. Das heisst zwar, dass meine Chancen am Ende zur Premiere nach London fahren zu können um knappe 13 % gestiegen sind, aber schade ist das ja schon, wenn am Ende nicht jeder sein Bestes geben konnte. Dazu muss man auch sagen, dass ich so ein Typ bin, der des Spielens wegen spielt, was aber nicht heisst, dass ich dich beim UNO oder Monopoly nicht aus tiefstem Herzen hassen kann.

Jedenfalls bestand die zweite Aufgabe daraus Godzilla so darzustellen, wie ich ihn mir vorstelle. Ob gebastelt, gezeichnet, beschrieben oder in den Himmel geschrieben ist egal. Blöderweise kann ich irgendwie nicht mehr so gut zeichnen, was mir aber auch erst auffiel, als schon Mittwoch war und ich bereits ein paar Tage herumgekritzelt hatte. da musste ich also das beste daraus machen und hoffe nun, dass nicht auffällt, dass ich die Aufgabe nicht ganz so ernst genommen habe.

Ich präsentiere euch also: Godzilla, der Party-Kaiju! Ich hoffe man erkennt den Berliner Fernsehturm, den er da als Diskokugel benutzt. Tatsächlich könnte ich mir das Motiv auch ganz cool auf einem T-Shirt vorstellen, dazu müsste aber vermutlich nochmal jemand drüber, der vom digitalen Zeichnen ein bisschen mehr Ahnung hat.

Wie auch immer!

Jetzt habt ihr nämlich wieder die Chance 3×2 Tickets für den Film zu gewinnen. Schreibt dazu einfach bis zum 23.04.2014 in die Kommentare, dass ihr das Bild total gut findet wie ihr euch den neuen Godzilla vorstellt oder was ihr von ihm erwartet… oder was ihr befürchtet, was mit der Figur passieren könnte. Also ehrlich gesagt kommt jeder Kommentar in den Lostopf, ihr könnt also machen, was ihr möchtet. Und jetzt drückt mal ausnahmsweise mir die Daumen, dass ich nach London fahren darf, okay?

Disclaimer: Mit freundlicher Unterstützung von Warner Bros.

maxresdefaultYJJ4F6R3 Hinter den Kulissen von Guardians of the Galaxy youtubedirekt

Huiuiuiui! Meint ihr nicht auch, dass das ganz, ganz, ganz toll wird? Gut, warum jetzt Vin Diesel überhaupt irgendwas zu dem Film zu sagen hat, weiß ich auch nicht. Schließlich spielt er nur einen Baum, der genau einen Satz hat, und was Bradley Cooper da zu suchen hat, ist mir auch nicht ganz klar, weil der nicht mal an den Sets anwesend sein musste.
Aber darüber hinaus wird das hier, trotz aller Unkenrufe, ein totaler Knüller. Vielleicht nicht an den Kinokassen, aber auf jeden Fall als Film selbst. Ich wäre da übrigens zu Wetten bereit. (via)

470461437 9601 Dysco   in einer total überwachten Welt rebellieren Drohnen mit Dubstep vimeodirekt

Eigentlich ist das nur ein experimenteller Kurzfilm, bei der Simon Russel mit 3D-Technik und Formen und Farben herumspielte, wobei das Ergebnis natürlich trotzdem sehr, sehr schön geworden ist. Okay, Dubstep, dazu muss ich nichts mehr sagen, aber hier passt es natürlich prima. (via)

470547216 9601 American Blogger   eine Doku über wohlhabende Frauen, die über Fashion und Familie bloggen vimeodirekt

Das schlimme daran ist aber tatsächlich, dass das keine Doku über wohlhabende Frauen, die über Fashion und Familie bloggen, sein will, sondern eine Doku über Blogger. Über alle Blogger, zumindest über USA-nische, und dazu zählen auch solche, wie beispielsweise die von Boing Boing oder Gawker. Und ich weiß echt nicht, ob die wirklich in schicken IKEA-Wohnzimmern sitzen und fröhlich auf ihrem Apfel herumtippen oder nicht doch her nächtelang wach sind und produzieren, produzieren, produzieren.

Es tut mir Leid, dass ich euch da ein bisschen den Zauber nehmen muss, aber das Bloggerleben ist meistens nicht so glamourös, wie es scheint. Also das vieler anderer Blogger vielleicht schon, wenn sie in Cafés sitzen und gedankenverloren Fussgänger beobachten, um dann irgendwas über die neusten Modetrends aus Leipzig zu erzählen (das ist ja das neue Berlin) oder von irren Happenings, wo man unbedingt dabei gewesen sein muss.
Bei uns Nerd-Bloggern sieht das leider ein bisschen anders aus, da unsere Hauptsorge eher das Halten des Koffeinspiegels ist und nicht, ob der Teppich zur Schrankwand passt.
Dafür schreiben wir (königliches Wir, also ich) aber zum Beispiel über Comickram und Actionfiguren passen ja auch ganz wunderbar in jede Schrankwand.

Und falls ihr dachtet, der Trailer sei ein Fake: Es gibt eine offizielle Website und die Doku kann man ab Juni bei itunes anschauen. (via)

maxresdefaultH93N0L1M Harley Quinn singt Do You Wanna Kill The Batman? youtubedirekt

Natürlich ist das schon wieder eine Parodie auf “Frozen”, dieses mal aber nicht auf den Song “Let it go” sondern auf “Do you wanna build a snowman”, aus dem dann Sven entstand, der übrigens schmilzt, wenn Elsa stirbt.
Nur singt hier eben Harley Quinn ihrem Mistah J vor, ob die beiden nicht mal wieder versuchen möchten den Batman zu töten. So traurig. (via)

Hier ist aber nochmal Kirsten Bell herself, wie sie den Song im Original zum Besten gibt. Ist es nicht herrlich?

0 Harley Quinn singt Do You Wanna Kill The Batman? youtubedirekt

Okaybye.

maxresdefault5L7OWPTG Stripped   Die Dokumentation über Comicstrips und Cartoons in Zeitungen youtubedirekt

Und das ist nämlich deswegen wichtig und toll, weil da Bill Watterson zu Wort kommt, der nicht nur Calvin & Hobbes erdachte, sondern auch das Poster der Doku zeichnete, was er glaube ich schon seit Jahren nicht mehr machte. Also irgendwas zeichnen. Aber ey, hier mal die unglaublich coole Liste an Leuten, die dafür Interviews gaben:

Featured interviews include: Cathy Guisewite (Cathy), Lynn Johnston (For Better or For Worse), Mort Walker (Beetle Bailey), Mike & Jerry (Penny Arcade), Matt Inman (The Oatmeal), Kate Beaton (Hark! A Vagrant) andPatrick McDonnell (Mutts). Set to original music by Stefan Lessard ofDave Matthews Band, the film is a must-see for comics fans.

Alter! das sind ungefähr alle Leute, die ich kenne!
Und hier die nicht so guten News: Die Doku kam am 1. April bei iTunes raus, was ich ja persönlich ein bisschen scheiße finde. Dafür kam sie am gestern aber auch auf DVD heraus, was schon viel cooler ist. Hier kann man sie für schlappe $20 ordern, was umgerechnet auch nur’n Stück kalte Lasagne ist. Weitere Infos gibt es natürlich auf der Seite des Films. Also Freunde, bestellt das. Zackig!

maxresdefault14 Guardians of the Galaxy: Die nicht ganz so echte Post Credit Scene youtubedirekt

Vielleicht nicht echt, aber toll und ungefähr das, was ich mir von der Stimmung her auch von dem eigentlichen Film erwarte. Irgendwie ein ständiges Herumgefrotzle, einen Haufen Egoisten, I AM GROOT und eben keinerlei Ernsthaftigkeit. Das Video, man erkennt es, stammt natürlich von Leigh Lahav, die eh total toll ist. Ich schaue alles von ihr, meistens die Videos, in denen es um Popkulturkrimsrkrams geht, weil sie hier den Nagel eigentlich immer ziemlich genau auf den Kopf trifft und über Dinge redet, die ich verstehe: Filme und Serien. Meistens Doctor Who. (via Sascha, mit dem ich auch mal Schawarma essen gehen muss.)

0 Oculus mit Karen Gillan und Katee Sackhoff könnte creeptastisch sein youtubedirekt

Ich mag ja persönlich Horrorfilme sehr gerne, in denen die Figuren viel mehr gegen den Schrecken vorgehen, als sich davon treiben zu lassen. Wenn der Schrecken dann auch noch von einem Spiegel ausgeht, der offenbar deine Wahrnehmung verändert, dass du auf einmal in eine Glühbirne beißt und denkst es sei ein Apfel, ist natürlich mega gruselig. Und clever.
Generell glaube ich, dass uns der Trailer hier schon total viel verraten hat, aber man das auch nicht so richtig versteht, wenn man es nicht im Zusammenhang anschaut. Auf jeden Fall sieht es mal frisch und neu aus und mich schrecken hier weder der WWE (ja, dieses Wrestling-Dings) als Produktionsfirma, noch die Zeile, die uns sagt, dass es von den Leuten von “Paranormal Activity” ist. Mich schreckt ja nicht mal Karen Gillan, also vielleicht ist an dem Film hier echt mal was dran. (via)

19h2i3k4p90rmgif1 Die Schönheit des Kendo in Way of the Sword vimeodirekt

Neulich hatte ich euch ja schon diese neue Kampfsportart gezeigt, bei der man sich in futuristische Rüstungen kleidet und nach allen Möglichkeiten die Scheiße aus dem Leib kloppt. Natürlich ist das sehr dem Kendo entlehnt, wobei das natürlich äußerst traditionell und eben viel, viel mehr ist, als nur stupides Verprügeln mit Holzschwertern. Dafür ist es aber auch schöner, anmutiger und sicherlich viel mehr als nur Kampfsport.
In diesem Kurzfilm, der eher schon Dokumentationscharakter hat, bringt uns der Sensei Shozo Kato den Sport ein bisschen näher und hält dabei natürlich auch nicht mit asiatischen Weisheiten hinter dem Berg, wodurch das ein wunderschönes Stück Film ist und uns in die Tradition des asiatischen Schwertkampfes entführt.

Sich nach allen Regeln der Kunst verkloppen ist allerdings manchmal auch ganz schön. (via)

Wr9adwS1 Weitere interessante Dinge der KW09   Fuuuuuuck wo ist nur die Zeit geblieben?

In letzter Zeit ist es echt so, dass ich einfach nicht weiß, wo die Zeit so bleibt. Es ist ja eh schon nicht so, dass ich überhaupt noch Langeweile kenne, aber irgendwie rast sie momentan besonders. Gut, ich war jetzt die Woche mal zwei Tage krankheitsbedingt zuhause, da war mir schon kurz etwas langweilig. Aber immerhin noch nicht langweilig genug, als dass ich beispielsweise die Küche aufgeräumt hätte. Aber ein bisschen langweilig halt schon.
Jedenfalls nehme ich mir immer, wenn ich Artikel dieser Art hier vorbereitet habe, vor, dass ich nächstes Mal ein bisschen disziplinierter bin und die Artikel direkt hier verlinke und nicht alles wie ein Linkmessi im Feedreader sammle und dann völlig panisch versuche alles irgendwie unter zu bringen. Immerhin bin ich nicht mehr in der Schule und Bloggen sollte nicht wie das Abschreiben der Hausaufgaben kurz vor Stundenbeginn sein.
Nächstes Mal bin ich da strebsamer und mache meine Hausaufgaben rechtzeitig. Versprochen. Ehrlich. Ganz bestimmt.

Aber erstmal Füße hoch.

Spiele
Doctor Chris erzählt uns von einem Spiel, einer Aufbausimulation, die er besser findet als “Sim City”. Vor allem, weil es im Mittelalter spielt, er versteht warum da Leute sterben und das Wetter einen aktiven Einfluss auf das Spiel hat. – Besser als SimCity: Banished

Comics
Garth Ennis kehrt zu “Crossed” zurück. Ich habe da nur den ersten Trade gelesen, weil eben Garth hier noch dabei war, und es war großartig, brutal, obszön und wesentlich grusliger, als irgendeine andere Zombie-Apokalypse. – Garth Ennis Returns to “Crossed”

jeBNcP31 Weitere interessante Dinge der KW09   Fuuuuuuck wo ist nur die Zeit geblieben?

Im Mai werden originale Artworks von Wolverines erstem Auftritt in “The Incredible Hulk” #180 von 1974 versteigert und der Hero Initiative gespendet. Das ist eine Organisation, die bedürftigen Comickünstlern hilft, was eine total gute Sache ist. – Original art from Wolverine’s debut heads to auction

Das älteste Stück originaler Cover-Art von Superman, das heute noch existiert, ist für “Action Comics” #16 aus dem August ’39 und wurde von Fred Guardineer gezeichnet, der damals unglaublich viele Cover Arts zeichnete. Das Gute Stück brachte allerdings nur $286,800, weit wengier, als man annehmen sollte. Allerdings konnte man das Heft früher für 10 US-Cent kaufen, was das auch wieder irgendwie relativiert. – Oldest Surviving Original Superman Cover Art Sells For $286,800 At Auction

5GolW1 Weitere interessante Dinge der KW09   Fuuuuuuck wo ist nur die Zeit geblieben?

Filme & TV
Jason Momoa erinnert sich in einem Interview daran, warum er die Rolle als Drax the Destroyer ablehnte. Offenbar, weil er schon zu oft wortkarge Muskelpakete spielte und gerne mal was anderes machen wollte. – Jason Momoa recalls ‘Guardians of the Galaxy’ audition: Chris Pratt ‘acts circles around me’

In den USofA haben sie ein Meth-Labor hoch genommen und natüüüüüüürlich trug der Koch da ein Los Pollos Shirt. Dress for the job you want, oder so. – MAN CHARGED AFTER METHAMPHETAMINE LAB FOUND IN HOUSE

YpyqDUT1 Weitere interessante Dinge der KW09   Fuuuuuuck wo ist nur die Zeit geblieben?

Karl Urban sagt, dass man sich offenbar in Gesprächen zu einem “Dredd”-sequel befindet, was mega gut wäre, weil der Film mega gut war. Nicht gut genug für die Kinos, dafür aber umso besser für die Heimkinos. Ich will das. – Dredd 2 Conversations Are Happening, According To Karl Urban

Spanien bekommt einen Star Trek Themepark und wir nicht. Ärsche. – Spain Will Get A Star Trek Theme Park In 2015

Es wird gerade an einem “Farscape”-Film geschrieben, der nach den Comics spielt und von dem Sohn von John und Aeryn handelt, der jetzt 19 ist und lange auf der Erde versteckt wurde. Außerdem soll Peter Dinklage eine Krimi-Serie bekommen. – Monjo pens HBO pilot, Farscape movie

gMm6d7T1 Weitere interessante Dinge der KW09   Fuuuuuuck wo ist nur die Zeit geblieben?

Science & Culture
In New York gibt es jetzt Bart-Transplantate, weil offenbar alle neidisch auf die Hipster sind. Oder weil sie gerne Hipster wären. Auf jeden Fall kann man da über Hipster lachen. Bart-Transplantate. Irre. – Facial Hair Transplants Growing Amid Hipster Beard Craze, Doctors Say

Meine deutsche Lieblings-Youtuberin u_did hat einen neuen Vlog, in dem sie darüber berichtet, warum Russland die meisten Goldmedaillen gewann. Ihr wisst schon, bei diesem Schneesport-Event, das da gerade irgendwo war. Russland oder Fantasia so. – Warum Russland die meisten Medaillen gewonnen hat

fjfPe5C1 Weitere interessante Dinge der KW09   Fuuuuuuck wo ist nur die Zeit geblieben?

Das älteste Dings auf der Erde ist ein Zirkon, der 4.375 Milliarden Jahre alt ist (plus minus 6 Millionen), was allein deswegen interessant ist, weil es nur wenig jünger als die Erde selbst (4.54 Milliarden Jahre) ist. Zirkone entstehen allerdings eher in wasserreichen Gegenden, was wiederum bedeutet, dass die Erde wohl viel früher abkühlte, als man bisher dachte und deswegen vielleicht auch viel früher hätte Leben gebären können, als man bisher dachte. – Confirmed: Oldest Fragment of Early Earth is 4.4 Billion Years Old