“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Tag Archives: Iron Sky

YES! Vermutlich hat jeder auf die ein oder andere Weise den ersten “Iron Sky” geliebt und das ist ja auch völlig verständlich, weil Nazis auf der dunklen Seite des Mondes erstmal eine total gute Idee sind, die dann auch noch auf absurd herrliche Weise umgesetzt wurde. Jetzt geht das Epos endlich weiter und wir dachten natürlich alle, Hitler sei schon lange tot. Aber wir hätten nicht falscher liegen können. Denn er ist wieder da!

Twenty years after the events of Iron Sky, the former Nazi Moonbase has become the last refuge of mankind. Earth was devastated by a nuclear war, but buried deep under the wasteland lies a power that could save the last of humanity – or destroy it once and for all. The truth behind the creation of mankind will be revealed when an old enemy leads our heroes on an adventure into the Hollow Earth. To save humanity they must fight the Vril, an ancient shapeshifting reptilian race and their army of dinosaurs.

Natürlich wird hier auch die Hohlerde thematisiert und wenn da nicht mindestens einmal jemand als Reichsbürger bezeichnet wird und jemand einen Aluhut trägt, wäre das alles eine sehr grobe Enttäuschung. Das ganze Spektakel wird dann am 14. Februar nächsten Jahres, passend zum Fest der Liebe (also zu dem anderen) veröffentlicht und ich bin sehr, sehr, sehr gespannt. (via)

Falls ihr beim ersten Trailer schon dachtet, dass es tatsächlich noch absurder wird, als im ersten Teil, dann frage ich mich, was ihr bei diesem Teaser hier denkt? Jesus mit Maschinengewehren? Fuck yes! Oder wie die Schweden sagen würden: dunka jadå!
Der Film kommt dann… irgendwann. Ich sag nochmal Bescheid. (via)

 youtubedirekt

Nachdem es im ersten Teil schon um die Nazis auf der dunklen Seite des Mondes ging, nimmt man sich hier einer ebenso witzigen Verschwörungstheorie an, die hier direkt im Doppelpack kommt: Erstmal, dass die Erde eigentlich hohl ist und darin eine ganz andere Welt auf uns wartet und eben, dass die Nazis sich auch dorthin zurückgezogen haben. Alter Falter. Hoffentlich kann fortan niemand mehr diesen Unsinn ernst nehmen. Obwohl ja die Hohlwelttheorie noch ein bisschen abgefuckter ist, besagt sie doch, dass wir uns gerade im inneren der Erde befinden und so. Keine Ahnung. Man muss da echt sein Gehirn drum herum wickelt, um das in seiner Gänze zu verstehen.

Sarah Palin als Präsidentin aber und Obernazi Adolf Hitler auf einem T-Rex, das ist mega gut. Hoffentlich auch so gut, wie ich den ersten Teil damals fand. Leider kommt der Film dann auch erst 2016.

Wie bereits angedroht, war ich ja am Samstag bei der Premierenpremiere eines der am heissesten erwarteten Filme dieses Jahr. Nein, nicht “The Avengers”, auch nicht “Spider-Man” und schon gar nicht “The Dark Knight Rises”. Obwohl diese Filme natürlich alle sehr hohe Erwartungen haben, ist es doch “Iron Sky”, von dem vermutlich am meisten erwartet wird. Nach sechsjähriger Produktion, einem beispielhaften Crowdfunding und einem Thema, das sich nur Finnen zutrauen, ist er endlich fertig und wurde von mir angeschaut. Wie ich ihn fand, was ich zu meckern habe (ich habe immer etwas zu meckern), ob man diesen Film gesehen haben muss und warum ich wieder Vertrauen in das Kino an sich habe, könnt ihr in folgender, kleiner, spoilergeladenen Review nachlesen.

read more »

Ihr kennt das: Da kommt ein Film in die Kinos, den keiner sehen kann, weil er wieder nur in ausgewählten Lichtspielhäusern aufgeführt wird, jeder will ihn sehen, keiner kann es und wenn, dann nur auf DVD oder als Raubkopie eben jener. Das schlimmste daran ist meistens auch, dass Leute, die da im Kino wirklich verteufelt viel Spaß hätten, lachen würden, feiern, freuen, weinen, jubeln, die können ihn wieder nicht sehen, weil das alles schon wieder so eine elitäre Kackscheiße ist, an die man als normaler Mensch gar nicht ran kommt.

Aber tröstet euch, liebe Freunde!

Euer Lieblingsblogger nämlich, nämlich ich, wird live bei der Uraufführung dieses Meisterwerks dabei sein, verteufelt viel Spaß haben, lachen, feiern, freuen, weinen und jubeln. Ich hoffe nur, dass bis dahin auch die alte Wehrmachtsuniform meines Großvaters aus der Reinigung zurück ist, damit ich da auch passend gekleidet erscheinen kann.

Das wird super und ich muss an dieser Stelle mal anmerken, dass ich manchmal ganz schön tolle Freunde habe.

(An dieser Stelle dürft ihr euch vorstellen, wie ich, euch eine lange Nase zeigend, ein himmelhochjauchzendes “NÄNÄNÄNÄNÄNÄ” entgegenschalle) (via den WLT-Boys, die… nänäänänänänä)

Am 11. Februar diesen Jahres wird auf der Berlinale im größten Kino Berlins (äääh, Potsdamer Platz da, oder?) dieser Film seine Premiere feiern und ich weiß ja schon, wie das wird: Großartig. Vermutlich wird keiner von uns dabei sein, vielleicht aber doch. Ich weiß ja nämlich nicht, wie das bei euch so aussieht, aber ich würde dafür echt nochmal die alte Wehrmachtsuniform meines Großvaters aus dem Schrank holen oder Hitlers Tagebücher verkaufen. Schon wieder.

Jedenfalls ist die gute Nachricht für uns Normalsterbliche, dass der Film fertig ist und bald angeschaut werden kann. Yeah. (via)

Und das sieht so unglaublich, unglaublich großartig aus. Nicht nur, weil Udo kier hier mit einem kleinen Spielzeugzeppelin seinen dritten Weltkrieg plant, sondern auch, weil ich persönlich schon dachte, dass das Projekt schon gar nicht mehr aktuell ist. Aber das ist es ja und es sieht großartig aus. Unglaublich großartig. Sagte ich das schon? Wahrscheinlich, aber das kann man auch gar nicht oft genug sagen, sollte man doch immer im Hinterkopf haben, dass es sich hierbei ja eigentlich um einen B-Movie handelt. Eigentlich. Unglaublich. (via Honki, der auf der dunklen Seite des Mondes nur tote Transformers, aber keine Nazis fand)

Iron Sky ist ja tatsächlicha uch mehr so ein Film, auf den ich schon seit Jahren warte, obwohl er auch das Potential hat, niemals zu erscheinen. Die Geschichte ist dabei auch relativ schnell erzählt: Die Nazis versteckten sich auf dem Mond und kommen jetzt mit ihren Reichsflugscheiben zurück. Mehr über das Projekt könnt ihr auf ironsky.com lesen, aber wenn ihr den untenstehenden Trailer gesehen habt, wisst ihr eigentlich alles wichtigte. Viel Spaß!

http://www.youtube.com/watch?v=DeAfoiN5SDw] (via)

Übrigens hätte ich dem Artikel heir fast ads Tag “Fanfilme” gegeben. Aber das wäre dann doch ein bischen… na ja…