Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: John Wick

9 Feb
2017
1

Dog Wick

Seid ihr auch schon so heiß auf “John Wick – Chapter 2”, wie alle anderen Menschen auf dieser Welt, die ein Herz für gute Actionfilme haben? Also ich ja schon. Und die Leute von Rocket Jump nämlich auch, die die Prämisse des Films einfach ein bisschen verdreht haben, indem es nämlich der Hund von Joh Wick ist, der den Tod von John Wick rächt. Beeindruckend sind hier tatsächlich die ganze Stunts die… okay, ich hätte fast gesagt, dass die Stunts das realistisch aussehen lassen, aber das ist natürlich Unsinn, dafür aber trotzdem zuckersüß. (via)

Okay, die TV-Spots sind natürlich nur das zweitbeste und auch da sind nur die Filmtrailer wirklich relevant. Das liegt aber in meinem ganz persönlichen Fall auch nur daran, dass ich Pathos nicht gebrauchen kann, wenn man mir Dinge zum Verkauf anbietet, weil alles, was mich da emotional anspricht, echt nur billigste Masche ist. Bei Filmen ist das natürlich etwas anderes, weil ich da die Manipulation erwarte und sie auch Teil des Produkts ist. Für Waschmittel und Autos und billige Ferienwohnungen kann ich mich aber echt nicht begeistern.

Aber die Halftime Show, Freunde! Lady Gaga ist einfach eine der größten Perfomerinnen, die auch ganz ohne Left Shark und Nippel eine tolle Show abliefert. Die muss ich mir mal länger und live anschauen.

Aber ihr seid ja eigentlich wegen der Spots zu Filmen hier! Ich wollte euch eigentlich alle in einzelnen Videos zusammenklauben, was dann aber schon jemand tat und sie alle in ein einziges tat. Das ist natürlich für alle Beteiligten wesentlich einfacher.
Natürlich bin ich total heiß auf “Guardians of the Galaxy Vol. 2” und fand das hier alles schon sehr, sehr charmant.
Der neue “Pirates of the Carribean”, ach na ja. Das ist ja alles immer irgendwie unterhaltsam und schön anzuschauen, aber ich habe auch vergessen, der wie vielte das jetzt eigentlich ist. Der sechste oder so?
“Transformers”, ach na ja. “Logan”, ja okay. Aber “Baywatch” und “The Fate of the Furious”, da bin ich voll dabei, wie auch bei “A Cure for Happiness”. Über “Life” sprachen wir ja bereits und vermutlich wird “John Wick 2” wieder ein Fest! Ach, wir haben dieses Jahr schon echt viel Glück, was Filme angeht.

Niemand hat jemals gesagt, dass alles irgendeinen Sinn ergeben muss, und wenn doch, dann ist es manchmal auch einfach der Sinn, dass es Unsinn ist. Das reicht ja meistens auch. Das Video ist unter Anbrecht der Überlegung ziemlich passend und muss nicht weiter hinterfragt werden, solange es irgendwie Spaß macht, was es mir ja tat, weswegen es hier ist. Ihr versteht schon. Wie auch immer. Was gibt’s zum Mittag? (via)

Gewalt und klassische Musik haben schon immer sehr gut zusammen gepasst, macht es doch immer wieder Lust auf ein bisschen Ultra-Brutale. Das ist bei John Wick jetzt aber auch kein großer Zufallen, wird hier doch die chirurgische Präzision und die Korrektheit der Action total zelebriert. Deswegen machte der erste Teil ja auch so viel Spaß.
Nun haben die Warner Bros. aus dem ersten Teil einen kleinen Supercut gebastelt, weil sie natürlich auch wissen, dass die beste Werbung für einen zweiten Teil der erste Teil ist.
Bei uns erscheint der Film dann am 16. Februar in den Kinos. Das wird cool. (via)

Das wird doch wieder ein Filmfest nächstes Jahr! “John Wick”, keine Ahnung, wie oft ich schon sagte, wie großartig der Film ist. Nicht oft genug auf jeden Fall, weil es unter euch immer noch Leute gibt, die den nicht gesehen haben! Ihr solltet das schleunigst mal nachholen, denn bereits am 16. Februar, nur eine Woche nach dem internationalen Start, kommt der Film in unsere Kinos. Spoiler: Der Hund stirbt. Also im ersten Teil. Im zweiten ist er schon tot und irgendwie hängt das da ja alles zusammen.

In this next chapter following the 2014 hit, legendary hitman John Wick [Keanu Reeves] is forced back out of retirement by a former associate plotting to seize control of a shadowy international assassins’ guild. Bound by a blood oath to help him, John travels to Rome where he squares off against some of the world’s deadliest killers.

Und das tolle ist, dass es vermutlich immer irgendwo einen Bluteid gibt, der uns noch viele, viele weitere Filme bescheren könnte. Next up: John Wick in Space! (via)

Es ist durchaus spannend diese Art von Videos zu sehen, die uns die Produktion von Filmen näher bringen. Manchmal entzaubert es natürlich total und man verliert den Blick für das Fantastische, aber hier kann ich euch echt versichern, dass das alles nur noch ein bisschen cooler wird.
“John Wick: Chapter 2” muss natürlich ein bisschen cooler als der erste Teil werden, weswegen man sich hier auch wieder neue Dinge ausdenken muss, die aber trotzdem höchst realistisch bleiben, ist das doch der Zauber des Films. Und den Perfektionisten Keanu beim Trainieren zuzuschauen, ist schon sehr unterhaltsam, obwohl ich diesen Holster am Schniepel doch ein bisschen merkwürdig finde. Generell finde ich eine Faszination für Schusswaffen merkwürdig, aber das hier ist nochmal extra merkwürdig. Im Film finde ich das dann aber bestimmt extra cool.

Hier könnt ihr nochmal den Trailer zu dem Film schauen, der dann am 16. Februar bei uns erscheinen wird. (via)

Es ist ja gerade wieder Comic Con in New York und wie jedes Jahr bekommen wir da natürlich auch wieder einen Haufen Trailer, die ich mir alle anschaue und meistens egal finde. Aber es gibt eben auch den ein oder anderen Schnipsel, den ich mega gut finde und auf dessen Gesamtwerk ich mich dann doch sehr freue. Und weil ich euch dann nicht mit einfachen Trailerposts zumüllen will, haue ich das einfach, wie gewohnt, in einen Post, an dem wir uns dann erfreuen und über den wir dann diskutieren können. Ihr wisst ja, wie das läuft.

Fangen wir mit “John Wick: Chapter 2” an, Alter! Wie geil! Der erste ist relativ schnell in die Riege meiner Lieblingsfilme gerutscht und wenn sie das hier im zweiten Teil mindestens ähnlich cool machen und nicht der Versuchung erlegen, das alles immer mehr und immer absurder werden zu lassen, wird das hier bestimmt auch weider ein Knüller. In den USofA startet der Film am 10. Februar 2017, bei uns dann erst am 16.

“Resident Evil: The Final Chapter” soll ja der wirkich letzte Teil der Serie werden. Ob sowas immer stimmt, ist natürlich fraglich, aber wenn Milla dann Zeit für eine Fortsetzung von “Das 5. Element” hätte, wäre das natürlich sehr, sehr schön. Offenbar geht es hier um Rache und darum, das ganze Elend stilvoll zu beenden. Mein Highlight ist hier natürlich die Rückkehr dieser Laser, die wie ein Messer durch Butter durch alles andere gehen. Dieses mal sind sie allerdings blau. Bei uns läuft der Film dann auch schon am 26. Januar in den Kinos an.

Ich weiß jetzt gar nicht, ob “Underworld: Blood Wars” auch der letzte Teil der Serie wird, aber wenn, wäre das genauso wenig schlimm, wie wenn doch. Es ist ein bisschen trivial, aber war immer sehr nette Popcornunterhaltung mir viel Action und einer Latex-Kate und dagegen kann man ja nun wirklich nur wenig sagen. Vielleicht ist da dieser hässliche Pelzmantel (FUR IS MURDER!) ein Schritt in die falsche Richtung. Auf jeden Fall sehen wir hier ziemlich gut, wie die Produzenten dieser vorher angesprochenem Versuchung nach immer mehr erlegen sind, weswegen das alles äußerst absurd und over the top wurde. Aber ist nicht schlimm. In den USofA läuft der Film am 6. Januar an, bei uns aber bereits am 1. Dezember.

Ein Serien-Teaser darf auch hier natürlich nicht fehlen. Nachdem wir nun alle so langsam “Luke Cage” auf Netflix durchgeschaut haben, bringt uns Netflix direkt noch den Teaser zu einer neuen Serie mit. “Iron Fist” wird natürlich auch in New York spielen und auch er kann ziemlich gut Leute verkloppen. Damit dürften wir die Defenders, eine Gruppe aus Helden, die alle ziemlich gut Leute verkloppen können, und auch eine weitere anstehende Serie, ja so ziemlich komplett haben. Das hier wird dann am 17. März (hui, mein Geburtstag!) komplett auf Netflix erscheinen.

Ob “Power Rangers” wirklich geil werden kann? Vermutlich nicht. Die Serie ist nüchtern betrachtet auch nur durch den Trash-Faktor geil und der Kinofilm, den sie da mal hatten, konnte das auch nicht so richtig aufgreifen und ist daher mega schlecht gealtert. Aber der Teaser hier sieht zumindest ganz nett aus und erinnert eher an die kürzlich auf Netflix erschienende “Voltron”-Serie. Zords sehen wir hier leider nicht, dafür aber Rita Repulsa. Mal schauen, wa?

Mehr fand ich an Trailern jetzt nicht so interessant, aber wenn mir doch noch was vor die Flinte läuft, trage ich das entweder nach oder baue einen extra Beitrag drumherum. Ihr werdet das schon mitbekommen.

Uuuh, das sieht ja jetzt alles schon so mega cool aus und wir gehen doch alle davon aus, dass es das auch sein wird. Allerdings kommt der richtige Trailer dann erst am Samstag und wird auf der NYCC vorgestellt. Was wir bisher wissen, ist, dass der Film in Rom spielt und erst am 16. Februar in Deutschland aufschlagen wird. Bestimmt gibt es in den Kinos aber ein Valentinstags-Special. Da bin ich mir sicher. (via)

john-wick-chapter-2

Ohne Quatsch jetzt: Ich habe mir neulich den Film auf BluRay geholt und ihn am Samstag angeschaut, weil er nämlich sehr, sehr gut ist und total viel Spaß macht. Das ist etwas besonderes für mich, weil ich mir wirklich nicht so oft Filme kaufe, die mehr als zehn Euro kosten (was auch meine Trashfilmsammlung erklärt), aber der Film ist tatsächlich so gut, dass er jede private DVD-o-thek aufwerten kann.

Nun ist ein zweiter Teil schon länger im Gespräch und nun wird es ernst: Er erscheint am 10. Februar 2017, zumindest in den USofA, bei uns dann erst am 16. Aber damit können wir doch alle prima leben.

Keanu Reeves returns in the sequel to the 2014 hit as legendary hitman John Wick who is forced to back out of retirement by a former associate plotting to seize control of a shadowy international assassins’ guild. Bound by a blood oath to help him, John travels to Rome where he squares off against some of the world’s deadliest killers.

Geil ey. Richtig geil. (via)