Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Manga

13b0331f002d929d705b4ee1dc2d2a26

Endlich gibt es eine offizielle Figma von Saitama, dem größten Superhelden aller Zeiten, der alle Gegner mit nur einem Schlag besiegen kann, das aber natürlich alles nur als Hobby betreibt und meistens ein bisschen traurig darüber ist, dass er keine wirklichen Gegner mehr finden kann, die ihm gewachsen sind. Dabei ist die Figur natürlich, wie man es von Figma gewohnt ist, total beweglich und wunderbar detailliert und kann Dank des Figure Stands auch positioniert werden, wie einem gerade der Kopf steht. Sie kommt mir austauschbaren Händen (offen und als Fäuste) und mit einem auswechselbaren Gesicht (ernst und freundlich) und eben auch einem Kaffeebecher mit dem Logo der Hero Association drauf.

“I’m just a guy who enjoys being a hero as a hobby”

  • From the anime series ‘One Punch Man’ comes a figma of the average guy whose hobby is being a hero – Saitama!
    Using the smooth yet posable joints of figma, you can act out a variety of different scenes.
  • He comes with two expressions including his standard face as well as a serious expression for battle scenes.
  • Optional parts include his cup marked with the Hero Association logo as well as folded arm parts.
    An articulated figma stand is included, which allows various poses to be taken.

Man kann sie bereits vorbestellen, das allerdings nur noch bis zum 24. August, und für ¥6000 (also knappe 52 €) ist das tatsächlich gar keine so schwere Entscheidung für mich. Auf den Seiten der Good Smile Company gibt es noch mehr Infos und eben auch die Vorbestellmöglichkeit. Verschickt wird sie dann allerdings erst Im Januar nächsten Jahres.

Vermutlich habe ich sie mir gerade bestellt. Ups. (via)

11d36e8f6560c4657d40b1430474dacc

5c6f824158b82da3a9863b6b949bbc76

Es ist total die Geschichte, wie es eben die Geschichte von “Attack on Titan” ist. Die habe ich jetzt als Serie gesehen, als Manga angelesen und wenn es als Spiel erscheinen sollte und dann in der Grabbelkiste nicht mehr als 10 Euro kostet, werde ich es auch als Spiel gespielt haben. Aber was soll ich sagen? Riesige, menschenähnliche Monstren mit Schwertern zerstückeln ist eben auch privat eines meiner liebsten Hobbies.

Jedenfalls kommt das Spiel zumindest am 18.2. auf den japanischen Markt. Wie es mit einem westlichen bzw. östlicheren (je nach dem, wie man guckt) Release aussieht, weiß ich leider auch nicht. Aber da wird bestimmt auch noch ein Datum folgen. Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass es irgendwie in den PlayStation-Store gepustet wird und man dann erkennt, dass es einfach nur ein viel zu kleines Publikum bedient. Ja okay, es ist der bestverkaufteste Manga Japans, aber das Spiel ist eben nochmal ganz genau die Geschichte, wie es scheint. (via)

Zumindest so ein bisschen, weil ich jetzt nicht aus dem Trailer hier lernen konnte, ob es sich bei den Szenen da tatsächlich um Spielszenen oder nicht doch nur um Cutscenes handelt. Ausschließen kann ich beides nicht, weil es sowohl auf PS3 und 4, als auch auf der Vita erscheinen soll. Ich hab allerdings auch keine Ahnung, ob es ein volles Spiel wird oder nicht nur so ein Herunterladedings, was sich eh mehr wie ein Minispiel anfühlt. Aber man kann Titans zerstückeln, das reicht mir eigentlich schon.

Im Winter will das Spiel in Japan auf den Markt kommen, in den USofA und Europa allerdings erst im nächsten Jahr. Bis dahin werden wir bestimmt auch genauer wissen, womit es sich hier eigentlich auf sich hat. (via)

Bereits am 1. August kam der erste Teil der Realverfilmung, aber ich hab da irgendwie noch keine Quelle für gefunden. Vielleicht sollte ich da noch bis nach dem 19. September warten, wenn der zweite Teil ausgestrahlt wurde, weil, ey, einfach… ey! Wie krass abgefuckt das einfach alles wird. Die Effekte sind natürlich total Bombe, aber wenn ich da ein menschenfressendes Riesenbaby sehe oder die Szene, in der Eren Jäger von dem Titan, ihr wisst schon, dann finde ich das alles nochmal ein bisschen extra gut. Also weil ich auf diesen Kram stehe. Wenn man mit solchen Gewaltdarstellungen eher Probleme hat, sollte man vielleicht an den passenden Stellen die Augen schließen. (via)

Hier sieht das alles nochmal ein bisschen bombastischer aus, wobei es auch ein bisschen eigenartig wirkt, dass da scheinbar Eren und Mikasa knutschen, was ja jetzt nicht so richtig viel Sinn macht, sind das doch quasi Geschwister. Aber gut, damit kann ich leben, wenn dafür ein paar Menschen mehr von Titanen verspeist werden.
Gut finde ich auch, dass IGN diesen Trailer mal untertitelt hat, wobei das jetzt auch alles nicht so richtig wichtig ist. Es scheint aber so, dass der Film so ziemlich die erste Staffel umfassen wird, weswegen ich mir das alles also nun zum dritten mal antue (echt, spart euch den Manga, schaut lieber die Serie). (via)

Irgendwo geistern ja auch ein paar dieser Bilder durch das Netz, auf denen jemand “The Simpsons” mit “Akira” kombinierte. Das waren schon ziemlich coole Bilder und vermutlich kennt ihr sie auch, aber das ganze nochmal als Trailer? Das ist nochmal eine ganz andere Nummer. Vor allem, wenn man sich dazu den Originaltrailer anschaut und sich wundert, wie nahe “Bartkira” tatsächlich am Original ist.

Ein bisschen verwunderlich ist nur, dass Bart hier die Rolle von Kaneda annimmt, weswegen der Film doch eigentlich eher “Milhousekira” heißen müsste, oder? Aber nicht, dass ich meckern will. Damit kann ich an der Stelle wirklich gut leben. (via)

Mich stören die Raketenwerfer und das ziemlich moderne Antlitz des Films gar nicht, was hartgesottenere Fans natürlich total anders sehen. Gerade auch in Japan, wo der Manga dazu ungefähr so erfolgreich ist, wie hier die Bibel vor einigen Jahrzehnten, finden die meisten da auch das Cast ziemlich mies, weil die Figuren, bis auf Mikasa mit dem roten Schal, eigentlich alle Europäer sind. Aber auch das ist mir ziemlich egal, weil ich eigentlich schon vor längerer Zeit verstanden habe, dass manche Dinge eben nur in Comics, aber nicht im Film funktionieren (wie beispielsweise ein riesiger, in lila gekleidert, Hörnchen auf dem Helm habender Weltenfresser).

Aber dass Eren und Mikasa da knutschen? Also das passt echt sowas von gar nicht zu den Charakteren, die in der Story wie Geschwister aufwuchsen, wobei fraglich ist, ob Mikasa überhaupt irgendwelche Gefühle hat. So ein Unsinn immer ey.

Aber dafür sieht der Rest echt irre gut aus. Und eigentlich reicht mir das an der Stelle ja auch. Der Colossal Titan, Freunde – irre! Hier mal noch ein Spot! (via)

Na klar geht das auch ohne Untertitel, weil wir richtigen Anime-Fans unsere Filme ja nur in OoU (Original ohne Untertitel) schauen. Alles andere wäre untrue.

Aber es gibt eben doch Leute (ähem) die gerne verstehen, was sie da schauen, weswegen ich euch nochmal den Trailer hier zeigen möchte. Ich bin von der Optik echt immer noch völlig angetan und finde vor allem den Colossal Titan irre gut gelungen.
Interessant ist übrigens, wie sich wegen des Trailers gerade die japanischen Fans aufführen. Die finden das natürlich so kacke, wie wir hier beispielsweise gerade “Batman V. Superman”. Die größten Kritikpunkte sind wohl, dass die Leute da alle Japaner sind, während die einzige Figur, die in der Geschichte wirklich japanisch ist, in der Realverfilmung von einer Halb-Koreanerin-halb-US-Amerikanerin gespielt wird.

Aber da kann man ruhig mit den Schultern zucken. (via)

Ich hatte nie einen Grund, mir ein 3DS zu holen. Zwar ist der 3D-Kram ziemlich nett und so ein Pokemon-Spiel würde ich mir auch gern nochmal anschauen, aber vermutlich würde mich das total überfordern und wenn Glumanda kein Starter ist, interessiert mich das eigentlich sowieso nicht.
Aber jetzt kommt auch bald, Ende Mai, “Attack on Titan” auf das 3DS und das sieht schon gar nicht so uninteressant aus. An sich bin ich überrascht, wie gut die Grafik auf so einem Handheld momentan sein kann, aber über Häuserdächer zu schwingen, um menschenfressende Riesen zu killen, stelle ich mir auch auf einer kleinen Konsole ganz spaßig vor. Mich wundert nur, dass es das nicht auch auf anderen Systemen geben soll.
Jedenfalls kann man “Attack on Titan: Humanity in Chains”, so der komplette Titel des Spiels, schon Anfang Mai im 3DS Shop vorbestellen. (via)

Damit habe ich jetzt nämlich echt nicht gerechnet, nachdem der erste ja noch ein bisschen cheesy aussah. Aber das hier jetzt? Ja bitte!
Ich versteh zwar kein Wort und kann das alles nicht lesen, aber es reicht mir vermutlich auch, wenn ich mir das einfach nur anschaue und mir nebenbei den Manga vorlesen lasse. (via)