“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Tag Archives: Matrix

Laut eines Interviews von 2004 mit Wired hatte Will Smith nämlich die Rolle des Neo angeboten bekommen und abgelehnt, die dann ganz offensichtlich von Keanu Reeves verkörpert wurde. Auch besser, wie er sagt und wie vermutlich auch viele andere sagen würden. Nun wäre es aber trotzdem interessant gewesen zu sehen, wie das in etwa ausgesehen hätte. Dieser Frage hat sich nun The Unusal Suspect angenommen, die er mit einem cleveren Zusammenschitt beantwortet. (via)

Ja ja, es gibt nur einen “Matrix”-Film, den Witz kennen wir ja alle. Aber bald wird es sogar einen vierten geben und irgendwie ist das Setting und alles ja schon zu cool, um es einfach Brach liegen zu lassen. Falls ihr die “Animatrix” noch nicht kennt, solltet ihr mal danach Ausschau halten. Das sind nämlich so animierte Kurzfilme in diesem filmischen Universum, die sich alle irgendwie mit der Matrix auf die ein oder andere Weise auseinandersetzen und ziemlich cool sind.
Oder ihr schaut hier, wie Johnny Wilson, besser bekannt als Eclectic Method, die Geräusche des Films benutzte, um einen ganz zauberhaften Track zu schustern. Das geht auch. Am besten wäre allerdings beides.

Kürzlich machte ja die Meldung im Internet die Runde, dass die “Matrix” gerebootet werden soll. Davon kann man jetzt halten, was man möchte. Ich halte davon viel, weil es eigentlich nur besser werden kann, aber ich kann auch verstehen, dass man das doof findet, weil Reboots halt irgendwie immer schwierig sind. Bis da aber was passiert, wird noch viel Zeit vergehen.

Trotzdem hat sich Alex Luthor, der ja für seine außerordentlichen Fantrailer bekannt ist, schon mal hingesetzt, um eben so einen aus anderen Filmen (darunter “Doctor Strange”, “Lucy”, “Inception” usw) zusammen zu schneiden, der sich wie immer wirklich sehen lassen kann. (via)

 youtubedirekt

Das ist ziemlich schnell ziemlich nervig und ich weiß echt nicht, wie wir das so viele Jahre ertragen konnten. Vermutlich weil wir mussten. Wir hatten ja nichts anderes und wollten es eigentlich auch genau so. Als ich anfing zu programmieren hab ich mit den Sounds sogar Musikstücke quasi nachprogrammiert, was auch total scheiße klang und meine Eltern vermutlich nahezu in den Wahnsinn trieb. Aber “Für Elise” mit dem PC-Speaker ey. Wir waren schon wilde Jungs damals. (via)

ywriQ6G[1]

Ich habe vor einer ganzen Weile einen Artikel gelesen, in dem genau diese Frage gestellt wurde. Okay, gut, ich habe nur die Überschrift gelesen, den Artikel weg geklickt, aber die Überschrift ist hängen geblieben, weil das eine wirklich ganz schön gute Frage ist. Würdet ihr eure Fruchtbarkeit gegen ein längeres Leben tauschen? Macht ein längeres Leben überhaupt noch Sinn, wenn man dann gar keine Kinder mehr zeugen und sie aufwachsen sehen kann? Oder will man seine Kinder überhaupt altern und womöglich sterben sehen? Gut, die ersten paar sind vermutlich furchtbar zu ertragen, aber nach einer Weile hätte man sich da sicher irgendwie dran gewöhnt. Wir reden hier ja auch nicht über ewiges oder ewigliches Leben, dafür aber auch nicht über Unfruchtbarkeit nachdem man schon Kinder hat, von daher ist der Teil der Überlegung auch Quatsch. Der Deal erlischt vermutlich eh, wenn man seinen Samen gepflanzt hat oder irgendwie anders rum, wozu mir jetzt keine Metapher einfällt. Also keine gute.

Jedenfalls, hm. Würdet ihr einschlagen?

Comics
Eric Stephenson, Publisher bei Image, erzählt davon, dass Frauen eine immer größer werdende Zielgruppe für Comics werden. Im Prinzip keine falsche Aussage, aber trotzdem irgendwie schwierig… seine ganze Rede hier.

pIxorOD[1]

Spiele
“Homeworld” und “Homeworld 2” werden nochmal als eine Remastered-Version veröffentlicht, wobei das ganze nicht nur einfach überarbeitet wurde, sondern die Spiele Texturen bekamen, damit das sogar auf 4k-Monitoren toll aussieht. Außerdem neue Musik, ein neuer Multiplayer und alles in allem neu neu neu! Natürlich gibt es auch viele schöne Sachen, wie Schlüsselanhänger und Karten, dazu. – THE LEGENDARY SPACE RTS RETURNS LIKE NEVER BEFORE!

uxbEqa3[1]Filme
Jean-Claude Mezieres hat damals Konzeptzeichnungen zu “The 5th Element” angefertigt, die er jetzt auf seiner Seite präsentiert. Irre, wie schön und detailliert die sind, aber es ist auch erstaunlich, was für einen großen Einfluss er auf den Look des Films hatte. – Mon cinquième élément

Es soll offenbar eine Matrix-Prequel-Trilogie geben? Bisher ist es nur ein Gerücht, aber… – New Matrix Trilogy on the Horizon!

Kunstkram
Maik zeigt uns die Arbeiten von Patrick Brown, der sich hauptsächlich auf popkulturelle Tehmen, wie Serien, Filme und Videospiele beschränkt hat. Dabei sehen die Zeichnungen aber echt umwerfend gut aus. – Illustration: Patrick Brown

Science & Culture
Es gab gerade eine Studie in den USofA, die uns zeigt, wie doof die Amis mal wieder sind. So wissen manche beispielsweise nicht, dass MP3 kein Roboter aus Star Wars und USB kein Spitzname eines europäischen Landes ist. – 1 in 10 Americans think HTML is an STD, study finds

Bei Indiegogo gibt es gerade eine Kampagne, bei der man die Entwicklung eines neuartigen Löffels unterstützen kann. Dieser ist nämlich selbst stabilisierend und soll vor allem für Leute mit Nervenkrankheiten wie Parkinson gedacht sein, dass sie zumindest wieder allein essen können. – Liftware is a new device that actively stabilizes hand tremor.

Ricarda erzählt uns auf Elvun von Booth Babes und dass sie nicht das eigentliche Problem ihrer Exitenz sind. Ein ziemlich interessanter und vor allem entspannter Artikel. – Fast nackte Frauen auf Messen – Booth Babes verbieten!

Falls ihr euch schon immer mal gewundert habt, wie der Penis eines Schmetterlings aussieht. – Did you know that butterflies have (the weirdest) penises?

gbc642y[1]

 vimeodirekt

Habt ihr das auch gelesen, dass die da jetzt noch eine Prequel-Trilogie zu den Matrix-Filmen machen wollen? Haben die etwa nicht die Animatrix gesehen, die eigentlich schon alles erklärt und die eigentlich eh viel besser war, als die Gesamtheit der realen Matrix-Filme? Okay, der erste war mega gut und ist es sogar immer noch, aber die beiden Fortsetzungen sind ja nun echt Murks. Zumal ich auch den dritten gar nicht verstanden habe. Also das Ende.

Aber das ist egal, denn der Kurzfilm hier spielt auch irgendwo in der Matrix-Welt, was alles nicht näher benannt ist. Aber er ist cool. Sehr cool. (via)

 youtubedirekt

Irgendwie gibt es scheinbar echt Leute, die diesen großartigen Film, der leider nie auch nur eine Fortsetzung bekam (zumindest in meiner Welt), nicht gesehen haben. Glücklicherweise gibt es aber andere Leute, die diesen gerne helfen und ihnen beim Schauen beistehen. Im Falle der Mutter von Joe Nicolosi aber wird daraus direkt noch ein niedlicher Film gemacht, in dem sie die Story des Films nacherzählen soll. Blöderweise hatte sie aber bei den Gewaltszenen immer die Augen geschlossen und hat auch das Ende nicht so richtig mitbekommen. (via)

Vor einer ganze Weile hatte ich hier schonmal den Trailer für KAYDARA, einem Matrix-Kurzfilm, den eigentlich alle total klasse fanden. Also alle. Das Internet tobte. Und ich ja auch. Und jetzt ist der gar nicht mal so kurze Kurzfilm endlich veröffentlicht worden und ich freu mich gerade einen Ast. Ich hab den zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht sehen können, weil er halt auch eine Stunde geht. Aber das ist dann doch etwas, weswegen man sich auf den Feierabend freuen kann. Und halt der Feierabend selbst. Aber auch dieser Kurzfilm. (via)

Tatsächlich sieht dieser Fanfilm hier irgendwie böser und düsterer aus, als es der originale Matrix je sein wollte. Und das gefällt mir. Okay, der Film kommt aus Frankreich (Veröffentlichung Ende Mai), was bedeuten könnte, dass wir ihn größtenteils nicht verstehen oder bei den Scherzen nie lachen, aber für einen Fanfilm mit wahrscheinlich sehr geringem Budget ist das schon mehr als ordentlich. Ich bin mal gespannt. Hier mal noch die offizielle Seite, die ich mir jetzt nicht weiter angeschaut habe, weil sie irgendwie nervt. (via)

http://www.youtube.com/watch?v=xqqIUxZTdVc] (via)

Genau das passiert, wenn zwei der großartigsten (Ja, die Matrix ist einfach einer der großartigsten Filme, die es gibt) Filme ineinander gemixt werden: Ein Großartiges Mashup, dass man so vielleicht auch ganz gerne als Film sehen würde.

Aber so ist das auch schon völlig okay.

Was ich ja cool finde ist, dass hier sogar die Farbe des Film, also von The Big Lebowsky, an die Matrix angepasst wurde. Viel Spaß!