“Infini” – eeeeendlich mal wieder guter Space-Horror!
“Infini” – eeeeendlich mal wieder guter Space-Horror!
Dancing Groot ist in “GTA IV” dann nicht mehr so jugendfrei
Dancing Groot ist in “GTA IV” dann nicht mehr so jugendfrei
♥ “Don’t Go Into The Light” – Lieblingsherzband Zombina & The Skeletones haben ein neues Video! ♥
♥ “Don’t Go Into The Light” – Lieblingsherzband Zombina & The Skeletones haben ein neues Video! ♥
… und dann war da der Typ, der einfach ALLES in “Fallout 3″ töten wollte
… und dann war da der Typ, der einfach ALLES in “Fallout 3″ töten wollte

Tag Archives: Musik

maxresdefaultBEKFLDJL God Likes Big Buts youtubedirekt

Ihr kennt und ihr liebt den Song von Sir Mix-A-Lot, weil es einfach keine andere Empfindung dafür gibt. Es ist einer dieser Songs, die für immer sind. Für immer in unseren Ohren, für immer in unseren Herzen und für immer in unseren Hüften.

Jetzt kam aber die Church of Pineville in Louisiana (USofA) auf die Idee, also… das mit dem ‘But’ ist kein Vertipper. Es ist weird, aber auch eine gute Gelegenheit mal wieder das Video des Originals zu posten. (via)

0 God Likes Big Buts youtubedirekt

maxresdefaultT60GQRW9 Talk Nerdy To Me youtubedirekt

Es ist ziemlich offensichtlich, dass das auf “Talk Dirty to Me” von Jason Derulo basiert und obwohl es irgendwie auch ziemlich doof daher kommt, ist es doch auch ziemlich catchy. Vermutlich vor allem auch wegen der vielen tollen Cosplays und tatsächlich auch, weil der Text mitunter recht clever ist. Auf jeden Fall aber auch, weil der Beat passt und die Version hier wesentlich cooler ist, als das lausige Original. (via)

maxresdefaultCG6I8YNC Die Abschlussszene aus Dirty Dancing ohne die nervige Musik youtubedirekt

Ratet mal wer! Natürlich wieder Mario Wienerroither, der uns hier wieder mal von der ganzen blöden Musik befreit und uns in diesem Beispiel eben auch zeigt, wie dämlich das alles eigentlich ist. Habt ihr den Film mal gesehen? Der ist schon wirklich richtig, richtig schlecht. Vermutlich haben das Tanzfilme aber auch einfach so an sich, weil es wirklich viele richtig, richtig schlechte gibt. Aber “Dirty Dancing” ist schon wirklich einer der schlechtesten. Sowohl von der Story, als auch einfach vom Schnitt her, wo vieles einfach gar nicht zusammen passt. Schade, dass das am Ende der bekannteste Film von sonst ziemlich großartigen Patrick Swayze war. (via)

maxresdefault10 ♥ Dont Go Into The Light   Lieblingsherzband Zombina & The Skeletones haben ein neues Video! ♥ youtubedirekt

Zombina & The Skeletones ey. Das ist meine Band. Das ist die Band, die ich einfach immer hören kann, egal ob traurig oder gut drauf, deprimiert oder voller Endorphine, betrunken oder schlaftrunken, voller Hass oder voller Liebe. Wobei ich, wenn ich voller Hass bin, dann direkt voller Liebe bin, wenn ich die Band höre. Vermutlich bin ich ein Groupie, vielleicht aber auch einfach verliebt.

Vielleicht kann ich meiner Freude über dieses Video (das irgendwie schon wieder recht schlecht abgemischt ist) darüber Ausdruck verleihen, indem ich nochmal erzähle, wie Zombina einst auf einem sehr schlecht besuchten Konzert mit mir plauderte, oder ich zeige euch nochmal die kleine Liebeserklärung, die ich vor einer Weile schrieb. Vielleicht schaue ich aber noch 50 Mal vor dem Schlafengehen dieses Video.

Vermutlich bin ich wirklich ein Groupie.

maxresdefaultPALAYMWK In The End von Linkin Park in 20 verschiedenen Musikrichtungen youtubedirekt

Linkin Park war für mich echt immer so eine Band, an die ich mich erst total gewöhnen musste. Früher, als die noch ganz jung und frisch waren, fand ich die total doof, ohne genau benennen zu können, warum. Dann über die Jahre, man hört den Kram ja überall mal irgendwo, verbesserte sich mein Verhältnis zu ihnen und jetzt ist genau der Song auch in meiner Playlist mit den besten Songs der Welt. So ist das ja öfter mal, aber bei denen weiß ich halt noch genau, wie kacke ich die einst fand. Heute will ich einfach nur wieder jung sein und meine Fehler berichtigen.

Von den Musikrichtungen hier… ich weiß nicht ob ein anderer Stil dem Song nicht vielleicht doch ganz gut getan hätte. (via)

maxresdefault Angel in Blue Jean von TRAIN ohne die ganze nervige Musik, aber mit Danny Trejo youtubedirekt

Ohne die ganze Musik wirkt das eigentlich wie ein Film von Robert Rodriguez, was vermutlich an dem Setting und Danny Trejo liegt. Dazu muss man allerdings auch sagen, dass ich den Song vorher überhaupt gar nicht kannte. Mit Musik ist das Video zwar auch noch ziemlich skurril, dafür ist es aber doch ein ziemlich okayer Song. Ziemlich. Natürlich stammt es wieder von dem Mario Wienerroither, den ich jetzt hier schon öfter mal hatte. (via)

maxresdefault6YTDWJ0I Bonsai Kitten haben wieder mal ein Video gedreht: Take it easy but take it youtubedirekt

Herzband und gern gesehener Besucher auf diesem Blog, Bonsai Kitten, kommen ja aus dem Videoproduzieren gerade echt nicht mehr raus. Und wenn sie mal keines basteln, dann ist da bestimmt auch schon wieder irgendwo das nächste Album am Horizont. Und wisst ihr was? Genauso muss das sein, genau so ist das richtig und genau so wollen wir das ja auch. Wir wollen tolle, fleißige Musiker, die uns einfach regelmäßig mit dem Kram versorgen, den wir brauchen.
Hier sind sie jetzt jedenfalls mit ihrem neusten Streich, der schon ein bisschen Hymnencharakter hat, was in dem Musikgenre eigentlich nur bedeutet, dass man an diversen Stellen seine Fäuste nach oben streckt. Wie es eben manchmal sein muss.

THETRUELIVESOFTHEFABULOUSKILLJOYS Softcover 873 Comicreview: The True Lives of the Fabulous Killjoys

Musik und Comics gehen wirklich nur sehr selten Hand in Hand, aber wenn Gerard Way daran beteiligt ist, dann kann man schon mal hoffen, dass es eine sehr interessante und sehr gute Kombination werden könnte. Gerard Way ist ja bekanntlich nicht nur Comicautor sondern auch Frontmann der Band My Chemical Romance gewesen und mit “The True Lives of the Fabulous Killjoys” hat er ein Experiment gewagt, das es so meines Wissens nach noch nicht gab. Er hat nämlich nicht nur geholfen den Comic zu schreiben, sondern auch mit seiner Band ein Album gleichen Titels produziert, das quasi die Vorgeschichte dazu liefert. Ob und wie das überhaupt funktioniert, erfahrt ihr in folgender Review.

read more »

016 Das Attack on Titan Theme, gebeatboxt youtubedirekt

Beatgeboxt. Box gebeatet. Mit dem Mund. Oral, quasi. Obwohl man beim Beatboxen sicher auch Wörter verwenden könnte, die man dann verfremdet zu Geräuschen umformt. Dann wäre es verbal. Vielleicht sollte mal jemand das “Attack on Titan”-Theme mit Wörtern des Titels verbalisieren. Das wäre doch mal Kunst. (via)

maxresdefault18 The Robots Dont Love You   Jonathan Mann verpackt seinen neuen Song in einen Roboter Supercut youtubedirekt

Das ist ziemlich clever, weil Supercuts ja immer ganz gut funktionieren und gute Songs ja sowieso. Also hat Jonathan Mann mal beides zusammengeworfen und präsentiert uns seinen neuen Song, indem er uns Filmroboter zeigt. Darunter aber auch HAL, Edward mit den Schwerenhänden, dafür aber ohne Cybermen. Aber lassen wir ihm das mal durchgehen. (via)