Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: niedlich

Barcroft hat das niedliche Meerschweinchen Pim besucht, das an sich ein recht gewöhnliches Meerschweinchen ist, dafür aber einen ziemlich erfolgreichen Instagram-Account betreibt. Vermutlich, weil es super niedlich ist und ganz toll posieren kann, sicherlich aber auch, weil es auffällig haarlos ist. Nicht komplett, aber doch genug, um außergewöhnlich zu sein. Hierbei handelt es sich nämlich um ein skinny pig.

WITH HIS hairless body and pink skin you could mistake this animal for a piglet rather than a rodent. Pim from the southern part of the Netherlands is in fact a Skinny Pig, a type of hairless guinea pig. Skinny pigs are as healthy as ordinary guinea pigs, they just typically only have hair on their muzzles, feet and legs. Today’s Skinny Pig originated with a cross between haired guinea pigs and a hairless lab strain, traditionally bred for laboratory use in dermatology studies.

Und nun wisst ihr auch, woran eure Kosmetik getestet wurde. Diesbezüglich leite ich euch aber gerne weiter zu www.kosmetik-vegan.de, wo die liebe Erbse über Eintopf vegane Kosmetik berichtet.

(via)

Von Fiona hatte ich euch ja schon mal erzählt, weil es so niedlich ist und trotz aller Widrigkeiten heute gesund und munter ist und all die lustigen Dinge tut, die so ein Nilpferdbaby eben so tut. besonders schön ist auch der Song in dem Video. Dieser stammt von Chris Rowlands und erzählt nochmal die ganze Geschichte des possierlichen Tierchens. Es ist ein bisschen, wie mit Knut damals. Nur nicht so inzestuös und hoffentlich nicht ganz so schnell vorbei. (via)

Es gibt Tage, da hilft nicht viel, um sie auf ein besseres Niveau zu heben. Da helfen leider auch keine mit Seifenblasen spielenden Waschbären. Aber sie schaden halt auch nicht und es ist schon sehr niedlich. Also auch, wenn das euren Tag nicht verbessert, weil niedliche Internetvideos eben keine ernsthaften Probleme lösen können, solltet ihr das schon gesehen haben. (via)

Was wie die Einleitung zu einem doofen Witz klingt, ist vermutlich das Niedlichste, was wir heute sehen werden (ich hab aber auch lange nicht in den Spiegel geschaut… vielleicht ist es ja besser geworden). Das Video stammt nämlich vom Sloth Sanctuary of Costa Rica und zeigt uns ziemlich gesprächige Faultierchen. Niemand weiß, was sie da erzählen, aber vermutlich wollen sie am Kinn gekrault werden, wie es alle niedlichen Tiere wollen.

The Sloth Sanctuary of Costa Rica was officially authorized as a rescue center in 1997. The mission of the Sloth Sanctuary is the rescue, rehabilitation, research and release of sloths with a strong emphasis on conserving the Costa Rican rainforest—preserving the sloths’ habitat.

(via)

Das gehört vermutlich genau zu den Dingen, die ihr an einem Montag gebrauchen könnt: Eine niedliche, die drei kleine Ferkel babysittet und dabei sichtlich Spaß hat und sich auch so einiges gefallen lässt. Das Video stammt von Edgar’s Mission, einer Nonprofiteinrichtung, die Tiere aufnimmt und sich um sie kümmert. Und weil sie wissen, dass wir das alle so niedlich finden, haben sie auch noch ein zweites Video hochgeladen.

(via)

Das beste, an diesem ganzen Social Media und dem einfachen Einstellen von Inhalten ins Internet ist nicht etwa, dass jeder Idiot seinen Scheiß im Netz publizieren kann, sondern dass auch Tierparks und Zoos ihren Inhalt publizieren können. Ja, ja, Zoos, bin ich auch kein Freund von, aber sie haben mitunter ihren Sinn und wenn man sich wegdenkt, wie viele hundert Kilometer so ein Elefant gerne täglich laufen würde, geht es den Tieren da ja auch nicht so richtig schlecht. Manchen geht es sogar gut. Tatsächlich geht es manchen sogar besser, als in der freien Wildbahn, aber darüber will ich mich gar nicht auslassen, weil ich dafür den Tierpark in Berlin zu sehr mag. Den Zoo allerdings nicht.

Der Zoo von Oregon hat jetzt seine niedlichen Tiere gefilmt, wie sie im ersten Schnee des Jahres spielen und so schlecht kann so ein Tag ja gar nicht sein, wenn man einen niedlichen Otter hat im Schnee tollen sehen. Eisbären, Robben und Elefanten sind natürlich auch niedlich. Alle Tiere sind niedlich (außer Pandas).

Ich hasse Pandas. Ihr seid Bären! Benehmt euch gefälligst auch so! (via)

Wenn du ein Wasserschwein bist, scheinst du ziemlich interessant für junges Geflügel zu sein. Vermutlich hat das einfach mit der Ruhe zu tun, die man dann ausstrahlt, ganz sicher aber auch mit dieser zuckersüßen Niedlichkeit, eines entspannten, riesigen Meerschweinchens.
Dieses hier heißt übrigens JoeJoe. Hallo JoeJoe. (via)

Das einzige, was Rend Pandas so machen, ist eigentlich nur niedlich sein. Das können sie halt auch total gut, wie so Tiere halt sind, die in ihrer Evolution nie einem Fressfeind begegneten.
Auf jeden Fall sehen wir Kesari hier sein Gehege erkunden und Dinge fressen, aber wir dürfen nicht vergessen, warum er wirklich in den Symbio Wildlife Park in Sydney gebracht wurde: Zum Ficken. Er ist nämlich dort, weil Kesari sich mit dem anderen Red Panda im Park, Pabu, paaren soll. Das klappt bestimmt! (via)

Ich glaube Enten wollen gerne das Internettier des Jahres 2016 werden, nachdem es ja immer schon Katzen, Otter, Faultiere und Giraffen waren. Ich fände das durchaus okay, weil Enten mitunter schon niedlich sein können, wenn man ihnen nicht gerade in den Schnabel schaut oder über ihre Fortpflanzung nachdenkt (Korkenzieherpenis).
Aber sonst sind sie niedlich und an ihrem niedlichen Beispiel hat Animals Australia ein paar Weisheiten verdeutlich, die uns das Leben verschönern könnten, wenn es denn immer alles so einfach wäre. (via)

HelloDenizen hat niedliche, kleine Tiere, also Meerschweinchen und Hasen (oder Kaninchen… ich lebe in der Stadt und kenne den Unterschied nicht), in selbst gebastelte Kostüme gesteckt und alles ist einfach so unglaublich niedlich. Vor allem diese gebastelte Fernglashand! Und sowieso ist das genau der niedlich lustige Unsinn, der uns allen gerade vermutlich sehr gut tut. (via)