“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!

Tag Archives: Parodie

Ihr kennt natürlich diese “100 Years of…”-Serie von Cut, in der sie 100 Jahre Fashion und Style eines Landes an einem Model durchexerzieren, und so die mitunter merkwürdigen Veränderungen und Stilblüten aufzeigen. Das ist meistens echt nett und interessant und oft schön, aber das hier ist eine Parodie des ganzen und zeigt die ganzen unangenehmen Figuren verschiedener Ären. Die können weg. Und wer trug eigentlich ernsthaft so ein komisches Cap und dabei nicht Tennisspieler war? Das ist ja alles furchtbar. Ich finde aber schön, dass die Manbuns hier als Douchebag Style anerkannt werden. (via)

19 Apr
2017
2

1-900-HOT-JEDI

Dieses Star Wars ist ja zur Zeit ziemlich angesagt, weswegen Disney jetzt natürlich weitere Bereiche erkunden muss, in denen sich Geld verdienen lässt. Nachdem jetzt irgendwie alles zu jeder Art von Spielzeug gemacht wurde, Körperpflegeprodukte gibt es natürlich auch und weil es sogar Star-Wars-Kuchen gibt (kauft den nicht, der ist nicht gut) muss es nun natürlich super sexy werden.
Schande, dass da keine Twi’lek oder wenigstens ein Wookie (eigentlich will ich ja nur einen sexy, sexy Sarlacc) dabei ist. Aber meine Fetische werden nicht mal in diesem Internet erfüllt.

More like X-Cats! Und irgendwo ist hier auch ein BAMF-Witz versteckt, aber ich bekomme keinen hin, der nicht total creepy ist. Ich mag aber die Stelle, wo der Charakter kotzt – das finde ich sehr realistisch. (via)

Eigentlich ist es nur ein sehr aufwändig durchgezogenes Wortspiel, aber am Ende sehen wir halt auch jemanden in einem dieser aufblasbaren T-Rex-Kostüme, die ja gerade der heiße Scheiß sind (sind Pferdemasken schon wieder out?), wie er ziemlich coole Sprünge macht. Und mit ein bisschen Phantasie ist es halt ein T-Rex, der da lustig durch die Gegend springt. Damit kann ich echt ganz schön gut leben. (via)

Hier erzählt ein täuschend echter Sir David Attenborough von der faszinierenden neuen Tierwelt des Wastelands in “Fallout 4”, aber hauptsächlich von Drachen und Krabben und leider endet es auch genau dann, wenn es gerade spannend wird. Das hat es aber zumindest mit den ganzen Clips des echten “Planet Earth II” gemein. Bestimmt wird hier noch ein zweites Videos geben, das uns die neue Bedrohung zeigt. Vermutlich ist es wieder der Mensch. Wie immer. (via)

Ich hatte mich schon vorbereitet, hier irgendwie enttäuscht zu werden, aber am Ende singt hier echt jemand als Dath Vader mit Maske, aber Anzug, wie James Earl Jones diesen einen Song aus “Arielle, die Meerjungfrau”. Offenbar soll es da auch eine Realverfilmung geben und das hier ist wohl sein Audition-Tape. Irgendwie so. Am Ende ist es aber absurd und merkwürdig, aber auch durchaus sehr gut anhörbar. (via)

Aber es ist gut, dass ihr das nun gemacht habt, denn es ist sehr nützlich zu wissen, dass die Spinnenseide nicht aus den Armen der Tiere kommt, sondern aus ihrem Po. Wenn ihr also des nächtens mal wieder durch den Wald streift und ein Spinnennetz in eurem Gesicht hängen bleibt, denkt immer daran, dass es aus einem Spinnenpo kam. Und dass ihr vermutlich Spinnen und tote Insekten in den Haaren habt.

Lasst euch ansonsten mal eher nicht von radioaktiven Tieren beißen. Ich glaube, das ist nicht gesund. (via)

9 Feb
2017
1

Dog Wick

Seid ihr auch schon so heiß auf “John Wick – Chapter 2”, wie alle anderen Menschen auf dieser Welt, die ein Herz für gute Actionfilme haben? Also ich ja schon. Und die Leute von Rocket Jump nämlich auch, die die Prämisse des Films einfach ein bisschen verdreht haben, indem es nämlich der Hund von Joh Wick ist, der den Tod von John Wick rächt. Beeindruckend sind hier tatsächlich die ganze Stunts die… okay, ich hätte fast gesagt, dass die Stunts das realistisch aussehen lassen, aber das ist natürlich Unsinn, dafür aber trotzdem zuckersüß. (via)

Übrigens ist ja “300” auch so ein Film, der nicht so richtig gut gealtert ist. Wer hätte das gedacht. Allerdings hat ihn ja echt jeder gesehen, weswegen man ihn ja hier und da mal persiflieren kann. Nun kann man da auch gerne noch die Simpsons mit in den Mix werfen, wie es die Leute von We Are Royal getan haben, um einen Marathon auf dem Sender FXX zu zelebrieren, in dem alle bis dahin erschienen 600 Folgen gezeigt wurden. Und weil das an Thanksgiving stattfand, sind da halt auch Truthähne dabei.

The Simpsons is a staple of the American culture. Its crude, vulgar, gluttonous sense of humor mirrors the sentiments of many Americans’. As we settle down and celebrate the harvest of the New Land we live in, we give thanks to Matt Groening and his iconic creations that have led to more than 600 episodes of America’s favorite cartoon family. 600 episodes is nothing to bat an eyelash at. To celebrate this momentous occasion, we help FXX craft a spot that pays homage to another monumental achievement in Spartan filmmaking: “300.”

Sure, at first sight you’d think that 300 and The Simpsons have little in common. But you would be incorrect in that assessment. Especially in light of the Thanksgiving battle victory this spot was to commemorate. The spot is a call to action for gluttony. A call to arms, and Turkey legs, to indulge your lusts for more Simpsons episodes.

Am Ende ist das aber auch nicht so wichtig, weil es halt ein nettes, kurzes, buntes Video ist. (via)

Es ist nicht schwer, dass irgendwas besser als Tom Cruise ist, weil nicht so viele Dinge so creepy sind, wie Tom Cruise. Auch versuchen die meisten Dinge nicht, euch für eine komische Sekte zu gewinnen und setzen auch nicht viel zu viel daran, diese Sekte in Deutschland populär zu machen. Wenn man es so will, ist sogar Brechdurchfall besser als Tom Cruise. Was aber noch besser als Brechdurchfall ist, sind ja bekanntlich kleine Dackel, um diesen Kreis dann auch mal zu schließen.
Der kleine Dackel namens Crusoe übernimmt hier nämlich die Rolle dieses ekligen Toms und stiehlt sein Lieblingsspielzeug. Also das des Hundes, nicht des Toms. (via)