“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Tag Archives: Parodie

Wow. In seiner Bescheuertheit ist das so lustig, dass ich jetzt nicht weiß, ob es an mir liegt oder ob das wirklich einen gewissen Charme hat. Vermutlich liegt es an mir. Bitte sagt mir, dass es nicht an mir liegt. Wow. (wow)

Das Ende von “Inception” war damals im Jahre 2010 irgendwie schwierig. War er nur in einer weiteren Traumwelt? Kippte der Kreisel irgendwann um? War der Kreisel überhaupt sein Token und nicht eher sein Ehering? War das eigentlich am Ende gar nicht so wichtig?
Würde der Film allerdings heute erscheinen, wäre das Ende ähnlich, aber eben popkultureller verseucht. Vermutlich. (via)

HABT IHR DIE LETZTE FOLGE GESEHEN! Fuck yeah Arya!
Davon ab sind die White Walker und allen voran natürlich der Night King ja bekanntlich die wirklichen Helden des Epos um Westeros und tatsächlich glaube ich auch, dass diese Fraktion siegreich aus dem Konflikt hervorgehen wird. Das wäre aber gar nicht so schlimm, weil diese Welt eh schon völlig kaputt ist. Ich meine, was hat der für eine instabile Achse, dass die Jahreszeiten so unglaublich unregelmäßig sind? Selbst wenn die Menschen gewinnen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Planet so sehr trudelt, dass er aus seiner Bahn geworfen wird und die habitable Zone in die eine oder andere Richtung verlässt. (Das stimmt übrigens nicht, aber ich habe einen sehr interessanten Artikel gefunden, in dem sich jemand mit mehr Fachwissen darüber Gedanken gemacht hat)

Auf jeden Fall hat sich IISuperwomanII hier offenbar ein bisschen von den EPIC RAP BATTLES OF HISTORY inspirieren lassen und disst als White Walker ein bisschen die menschlichen Spiel des Game of Thrones. (via)

Ihr kennt natürlich diese “100 Years of…”-Serie von Cut, in der sie 100 Jahre Fashion und Style eines Landes an einem Model durchexerzieren, und so die mitunter merkwürdigen Veränderungen und Stilblüten aufzeigen. Das ist meistens echt nett und interessant und oft schön, aber das hier ist eine Parodie des ganzen und zeigt die ganzen unangenehmen Figuren verschiedener Ären. Die können weg. Und wer trug eigentlich ernsthaft so ein komisches Cap und dabei nicht Tennisspieler war? Das ist ja alles furchtbar. Ich finde aber schön, dass die Manbuns hier als Douchebag Style anerkannt werden. (via)

19 Apr
2017
2

1-900-HOT-JEDI

Dieses Star Wars ist ja zur Zeit ziemlich angesagt, weswegen Disney jetzt natürlich weitere Bereiche erkunden muss, in denen sich Geld verdienen lässt. Nachdem jetzt irgendwie alles zu jeder Art von Spielzeug gemacht wurde, Körperpflegeprodukte gibt es natürlich auch und weil es sogar Star-Wars-Kuchen gibt (kauft den nicht, der ist nicht gut) muss es nun natürlich super sexy werden.
Schande, dass da keine Twi’lek oder wenigstens ein Wookie (eigentlich will ich ja nur einen sexy, sexy Sarlacc) dabei ist. Aber meine Fetische werden nicht mal in diesem Internet erfüllt.

More like X-Cats! Und irgendwo ist hier auch ein BAMF-Witz versteckt, aber ich bekomme keinen hin, der nicht total creepy ist. Ich mag aber die Stelle, wo der Charakter kotzt – das finde ich sehr realistisch. (via)

Eigentlich ist es nur ein sehr aufwändig durchgezogenes Wortspiel, aber am Ende sehen wir halt auch jemanden in einem dieser aufblasbaren T-Rex-Kostüme, die ja gerade der heiße Scheiß sind (sind Pferdemasken schon wieder out?), wie er ziemlich coole Sprünge macht. Und mit ein bisschen Phantasie ist es halt ein T-Rex, der da lustig durch die Gegend springt. Damit kann ich echt ganz schön gut leben. (via)

Hier erzählt ein täuschend echter Sir David Attenborough von der faszinierenden neuen Tierwelt des Wastelands in “Fallout 4”, aber hauptsächlich von Drachen und Krabben und leider endet es auch genau dann, wenn es gerade spannend wird. Das hat es aber zumindest mit den ganzen Clips des echten “Planet Earth II” gemein. Bestimmt wird hier noch ein zweites Videos geben, das uns die neue Bedrohung zeigt. Vermutlich ist es wieder der Mensch. Wie immer. (via)

Ich hatte mich schon vorbereitet, hier irgendwie enttäuscht zu werden, aber am Ende singt hier echt jemand als Dath Vader mit Maske, aber Anzug, wie James Earl Jones diesen einen Song aus “Arielle, die Meerjungfrau”. Offenbar soll es da auch eine Realverfilmung geben und das hier ist wohl sein Audition-Tape. Irgendwie so. Am Ende ist es aber absurd und merkwürdig, aber auch durchaus sehr gut anhörbar. (via)

Aber es ist gut, dass ihr das nun gemacht habt, denn es ist sehr nützlich zu wissen, dass die Spinnenseide nicht aus den Armen der Tiere kommt, sondern aus ihrem Po. Wenn ihr also des nächtens mal wieder durch den Wald streift und ein Spinnennetz in eurem Gesicht hängen bleibt, denkt immer daran, dass es aus einem Spinnenpo kam. Und dass ihr vermutlich Spinnen und tote Insekten in den Haaren habt.

Lasst euch ansonsten mal eher nicht von radioaktiven Tieren beißen. Ich glaube, das ist nicht gesund. (via)