Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Parodie

Was viele Leute gerne mal ignorieren, ist ja, dass es lange vor den erfolgreichen Filmen von Marvel auch schon andere (,(sehr) erfolgreiche,) Iterationen der Helden im Fernsehen oder Kino gab. David Hasselhoff war nämlich mal Nick Fury, Thor sah mal aus wie ein richtiger Nordmann und wenn ihr keine dunkle Erinnerung an Lou Ferrigno als Hulk habt, seid ihr vermutlich etwas jünger als ich, was total okay ist. Da kann ja niemand was für. Dafür kennt ihr andere Dinge, wie Beyblade oder Digimon oder Freunde.
Die Leute von Darth Blender haben nun all den alten Kram mit anderem alten Kram, der irgendwie passte (was kann an einer Orion Sklavin jemals schlecht sein? Also… außer diese ganze Sklavensache), zusammen gemischt und einen richtig, richtig feinen Retro-Trailer gebastelt. (via)

Der neue Star Wars kommt ja jetzt schon diese Woche in die Kinos und weil ich arbeiten musste, war ich leider nicht bei der Pressevorführung, kenne dafür aber Leute, die da waren und die alle superdupermegabegeistert sind. Tatsächlich soll der Film sogar so gut sein, dass ich sogar mal wieder einen “Star Wars” leiden könnte. Und diese Leute kennen mich ganz gut, also bin ich wirklich sehr gespannt.

Kylo Ren channels 1984 era Kevin Bacon and teaches you to never hide your dark side in Forceloose!

Weil wir aber alle nicht bei der PV waren und noch bis zum regulären Start warten müssen, dürfen wir uns nun also noch ein bisschen mit Fanfilmen begnügen. Aber das ist ja auch okay. (via)

Ihr wurdet gerade gerickrollt. Aber auf klingonisch. (via)

Neulich hat ja die neuste Staffel dieser Serie angefangen, die irgendwie gar nicht mal so gut ist. Also sowohl Staffel als auch Serie. Aber ich schaue es eben trotzdem, weil ich mitunter nicht besonders clever bin, ich Jeffrey Dean Morgan offenbar gerne genug mag und mich immer freue, wenn da Leute sterben.

Aber eine Parodie der Sesamstraße zu dieser Serie? Klar, es geht um Kekse, irgendwie um Kannibalismus und alles ist irgendwie niedlich abgefuckt und ich weiß echt nicht, ob hier Kinder noch die Zielgruppe sein sollen. Vermutlich nicht. Vermutlich sind es infantile Nerds, die aus irgendwelchen Gründen Serien schauen, die sie eigentlich nicht so richtig leiden können. (via)

“I TURNT MYSELF INTO A PICKLE MORTY! I’M PICKLE DIIIIIICK!”
Was habt ihr eigentlich erwartet? Klar wird auch das zu einer Porn Parody, allerdings zu einer gar nicht so offensichtlich doofen. Es sieht mitunter sogar ziemlich witzig aus und die Wortspiele, also, die sind wirklich gar nicht schlecht. Okay, es ist weird, dass Morty von einer Frau gespielt wird und es macht mir auch ein bisschen Angst, aber viel eher überlege ich gerade, ob ich wirklich Pornhub verlinken sollte und will. Aber ihr seid ja nicht doof, ihr findet das schon selbst, denn bekanntlich gehören “Rick and Morty”-Fans ja zu den intelligentesten Menschen dieses Planeten. Zumindest laut “Rick and Morty”-Fans. (via)

Ist das ein Werbespot? Ich weiß es nicht. Es ist auch sehr egal, da ich einfach romantisch entzückt bin. Ist es das, was die Klischeefrau beim Schauen von “Dirty Dancing” empfindet? Diese zarte Liebe, diese Bewegungen, diese… sind das echte Muskeln? Ich befürchte, dass das echte Muskeln sind. (mit Gruß und Dank an Daniel)

Es ist durchaus clever, aber eben auch gespickt mit sehr schönen Bildern, was die Leute hier produziert haben. Leider ist es aber nur eine Parodie. Leider, leider. Es hat viel Potential, aber irgendwie ist die Geschichte vermutlich auch mehr als bekannt. (via)

Ich war ja auch lange im Support angestellt, glücklicherweise nur im Hotline-Support (ich musste den Leuten also nicht begegnen), aber diese Geste, in völliger Verzweiflung mit der Hand über den Augen, ist absolut typisch und so unglaublich nachvollziehbar. Dieser Schmerz. Supporter unite. (via)

Und natürlich ist es zuckersüß und super kindgerecht, allerdings mit dem Twist, dass die Erwachsenen unter euch vermutlich alle Originale der Songs kennen. DAs ist natürlich alles toll und niedlich und ohrwurmig, aber das beste ist auf jeden Fall das “Choose Naps”-Shirt von Elmo in der Parodie von “Wake Me Up Before You Go-Go” von Wham!. Bitte einmal in XL. Danke. (via)

Wow. In seiner Bescheuertheit ist das so lustig, dass ich jetzt nicht weiß, ob es an mir liegt oder ob das wirklich einen gewissen Charme hat. Vermutlich liegt es an mir. Bitte sagt mir, dass es nicht an mir liegt. Wow. (wow)