Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Playstation

Es wäre gelogen, würde ich behaupten, dass ich euch das nicht nur wegen des tollen Soundtracks zeige. Aber tatsächlich wird “Street Fighter” dieser Tage 30 Jahre alt, was bedeutet, dass wir das alle mal in irgendeiner Version gespielt und dabei vermutlich total abgekackt haben. Wie es sich eben gehört. Ich kenne die moderneren Titel nicht (weil niemand sowas mit mir spielt), aber ich kann mich noch ein einige verprügelte Autos und in Ecken geworfene Controller erinnern.

Großartigerweise werden aber SFII, SFII Turbo, Alpha 3 und 3rd Strike über einen Online Multiplayer verfügen. Hoffentlich auch mit Audiodialog, damit man mich an einem fremden Teil dieser Welt heulen hören kann. Das wird lustig.

Das Ding erscheint dann im Mai 2018 für alle momentan gängigen Systeme, wie den PC, die XBONE, die PS4 und sogar die Switch. Dafür lohnt sich aber immer noch keine Switch. Alles, was hier noch fehlt, ist eine Kopie des fälschlicherweise völlig unterschätzten Films mit Jean-Claude. (via)

Das ist eine vergleichsweise alte News, weil es bereits am Wochenende bekannt gegeben wurde, aber… wie auch immer. Ich freue mich mehr darüber, dass “Last of Us” einen zweiten Teil bekommt, wie es mir egal ist, dass das eher allgemein bekannt ist. Einfach auch schon, weil der Trailer so schön stimmig ist. Ic hfreue mich schon sehr drauf, dass das mal jemand durchspielt und dazu ein Let’s Play bei Youtube hochlädt, wie ich auch schon den ersten Teil genoss. Das ist nämlich praktisch, weil man zwar trotzdem die ganze Spannung der Geschichte mitbekommt, aber sich nicht mit so einem Scheiß wie Zeug sammeln auseinandersetzen muss. Mal schauen, wann das Spiel dann zu uns kommt. (via)

Holt euch das mal bitte nicht, es ist Unsinn. Also ja, es sieht wunderschön aus und alle Addons sind dabei und ich wette, dass das auch heute noch ein sehr, sehr unterhaltsames Spiel ist, wie es das auch damals schon für mich war. Aber Auf der Konsole ist das bestimmt total doof, weil sowas ja auch vor allem durch die Mod-Unterstützung gewinnt, die euch genau das Ergebnis schon vor 4 Jahren gegeben hätte und hat. Also ihr könnt euch das schon holen, das kann ich euch natürlich nicht ausreden, aber denkt doch mal lieber über einen Gaming-PC nach. So viel teurer als eine Konsole ist das nicht und mit Steam und Steam Link bekommt man auch das Konsolen-Feeling aus einem PC heraus. Denkt mal drüber nach. (via)

Auf der Playstation-Konferenz neulich, auf der sie auch das Footage von “Mass Effect: Andromeda” zeigten (hier), stellten sie uns halt auch welches von “Horizon Zero Dawn” (irgendwo gehört da doch ein Bindestrich rein, oder?) vor und ich muss ja immer noch sagen, dass das alles echt zauberhaft ist. Dinosaurierroboter, Roboterdinosaurier, zu Dinosauriern gewordene Roboter, es ist halt echt cool und das sage ich nicht, weil ich da vielleicht einen kleinen, außergewöhnlichen Fetisch habe, der eigentlich genau daraus besteht. Es ist kein aktiver Fetisch, viel mehr will ich da einfach nur zuschauen, wenn es etwas zum Zuschauen gibt. Vielleicht auch mal kurz anfassen, aber wirklich nicht mehr. Es ist so eine Cuckold-Nummer, denk ich.

Jeeedenfalls (dass ich auch immer so in meine sexuellen Fantasien abdriften muss) ist das Spiel wirklich ein guter Grund für so eine PS4, weil das halt leider ein Exklusivtitel sein wird. Allerdings stellten sie ja jetzt auch eine neue PS4 (Pro glaub ich) vor, die das alles noch schöner machen soll, und da ist der Schritt zum PC ja auch nicht mehr so weit, weil eigentlich genau das der Kern des PC-Gamings ist: Du spielst etwas auf deiner Möhre und wenn es schöner aussehen soll, holst du dir halt eine bessere Möhre oder tauschst Teile aus deiner vorhandenen Möhre aus.

Jedenfalls sehen wir hier so etwas wie eine Robotergiraffe, die scheinbar irgendwie gehackt wird. Vermutlich macht das im Spiel alles mehr Sinn. Das Spiel soll dann im Februar des nächsten Jahres erscheinen. (via)

Das erinnert mich ein bisschen an das Roboterhotel von gestern, in dessen Artikel ich mich fragte, ob man sich den Velociraptorroboter auch für private Unternehmungen auf das Zimmer bestellen könnte. Hier sind die Dinosaurierroboter allerdings mehr Roboter als Dinosaurier, aber das finde ich auch noch ziemlich okay. Nicht aus der Neugierde meiner Sexualität heraus, sondern eher, weil ich sie hier effektvoll erlegen kann. Ob ich mich anschließend auch noch an ihren leblosen Körpern vergehe, ist da ja nicht ausgeschlossen. Zumindest kann ich sie looten und wer schon mal einen Onlineshooter versucht hat, dem wird auch die Praktik des Teabaggings nicht unbekannt sein. Toll, welche Möglichkeiten uns moderne Spiele eröffnen!

Aber ey: Roboterdinosaurier (wahlweise auch Dinosaurierroboter) erlegen und ausweiden! Das Spiel ist allein deswegen schon gekauft!

Auf der E3 haben sie damals einen richtigen Trailer dazu gezeigt und ich glaube, ich klang damals schon ähnlich begeistert. Das Spiel soll irgendwann nächstes Jahr erscheinen und wird vermutlich ein sehr guter Grund für eine PS4 sein. (via)

Natürlich muss ich euch als erstes den Announcement-Trailer von “Mass Effect: Andromeda” zeigen. Weil “Mass Effect”! Ich liebte ja die Spiele und hasste, wie vermutlich der Rest der Welt, auch das Ende des dritten Teils und des ganzen Epos. Gerüchteweise habe ich vor Monaten schon gehört, dass das hier allerdings ein Prequel werden soll, was ich vermutlich mega scheiße fände. Klar werde ich das trotzdem spielen, aber ich schätze doch eher, dass wir hier eine adäquate Fortsetzung verdient hätten. Aber die werden das schon machen. Geschichten erzählen kann Bioware ja eigentlich.

read more »

Ich frage mich nur, wer das dann schauen soll, weil Fernsehserien über das PlayStation Network zu verbreiten ist dann eben doch ziemlich bescheuert. Vielleicht kann man dann davon ausgehen, dass alle Fans der Serie irgendwie auf die eine oder andere Weise Raubkopierer sind, wobei ich da natürlich nichts unterstellen möchte. Vielleicht gibt es ja auch Leute, die genau das Konzept total super finden.

Apropos super: Ich mag es, dass die Serie vielleicht noch ein bisschen komplexer ist, als es die Comics waren, die übrigens auch total super sind. Aber das mit der Droge ist mir alles neu, könnte aber vermutlich echt gut funktionieren. Ich bin da wirklich sehr gespannt drauf, weil ich natürlich die Distribution von Serien über das PSN für total clever halte. Beste Idee seit immer. (via)

 youtubedirekt

Und sogar auch auf die PS3 und die Vita (falls die überhaupt jemand besitzt) und das ist total gut, denn der erste Teil der Oddworld-Saga war in allen Belangen einfach absolut mind blowing. Ich war damals ja noch recht jung, schloss aber vermutlich wegen dieses Spiels die PSOne überhaupt erst in mein Herz. Die Story, die Optik, Abe als tragischer Held in einer düsteren Geschichte, der Style – das alles! Tatsächlich ist das auch eines der Spiele, die wir damals im Singleplayer durchspielten, wobei einer von uns immer nur zuschaute, wie der andere spielte (wovon ich ja schon kürzlich sprach). Vielleicht wäre das nur noch ein weiterer Grund, sich doch noch eine PS4 zu holen. Hm. (via René, der Oddworld auch noch nicht als hinlänglich erkundet empfindet)

 youtubedirekt

Das ist tatsächlich ganz schön schön, obwohl ich mich damit überhaupt nicht identifizieren kann. Der Modestyle ist vielleicht etwas übertrieben und in London habe ich auf der PS eigentlich auch nie gezockt, aber das Video selbst ist wirklich hübsch gemacht. Vor allem, wie The Shard und The Gherkin da im Hintergrund am Horizont wachsen, während die Kids, nie alternd, auf der Konsole zocken.

Würde Microsoft das machen, würde man vermutlich nur sehen, wie ein paar Kids die ersten XBox flashen und als Mediencenter benutzen, während man daraufhin unzählige XBox 360 ob eines Red Ring of Death an Wände fliegen sieht. (via)

 youtubedirekt

Also jetzt echt mal. Dass die XBox One aussieht, wie ein alter Betamax-Recorder, habe ich euch ja schon mal an anderer Stelle dargelegt. Sony ist da jetzt ein bisschen cleverer und enttäuscht uns nicht direkt mit einem profanen Video, sondern groß angelegt auf der E3. Am 10. Juni werden sie dort ihre neue Konsole, die PS4, vorstellen, dass die Leute quasi viel sozialer meckern und ein bisschen weinen können.
Allerdings glaube ich gar nicht, dass diese Konsole so hässlich sein wird, wie die der Konkurrenz. Klar, die PS1 war schon ganz schön komisch eigentlich, wohingegen die PS One dann doch eine recht sympathische Optik hatte. Die PS2, gut, die sah aus, als wäre sie irgendwo hinten vom Mofa abgefallen, aber die PS3 ist doch wirklich eine echte Augenweide und wenn dieses neuere Modell der PS3 nicht dieses schnöde Plastik hätte, wäre sie auch hübscher. Sony ist da in den letzten Jahren sowieso sehr stilsicher geworden, weswegen das hier zumindest optisch echt gut werden dürfte.

Wenn sie dann noch den Scheiß mit dem Always-On und diesen ganzen Social-Mist sein lassen, hat Sony hier vielleicht echt die Nase vorn. (via)