Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Prototype

Es ist relativ logisch, dass, wenn jemand einen Roboter baut, dieser irgendwann rebelliert. Das haben wir alle ja schon oft genug gesehen. Daher ist es auch keine Überraschung, dass dieser hier das seleb tun wird, dafür sieht das aber alles sehr angenehm und spannend aus. Die Maske ist toll, die Effekte scheinen cool zu sein und die ganze Szenerie ist schön düster. Ich glaube echt, dass das so ein Film ist, den wir mal im Auge behalten sollten, habe ich doch schon wieder Befürchtungen, dass es einer von denen ist, die man ganz schnell wieder vergisst. Ich glaube aber, dass ich das nicht möchte. (via)

Zu “Prototype” habe ich tatsächlich eine ziemlich ambivalente Meinung. Einerseits mag ich ja solche Sandboxspiele, wo man ein riesiges Areal zum Austben hat, was hier gerade auch als Supermutant recht viel Spaß macht. Auf der anderen Seite ist es, wenn man Pech hat, ja doch auch irgendwie immer das selbe. Die Story war an sich ziemlich cool und das Herummetzgern hat auch ziemlichen Spaß gemacht, aber diese ganzen Trophäen (Töte X Leute in Y Minuten, laufe so schnell wie möglich da hin, springe so schnell wie möglich da hoch etc) zu sammeln, war dann doch auch ziemlich nervig und nach der Hauptmission gab es einfach nicht mehr viel anderes zu tun. Wahrscheinlich werde ich diese Trophäen auch in diesem Leben nicht mehr sammeln.
In dem Trailer da oben wird nochmal die Story des ersten Teils zusammengefasst und ein kleiner Ausblick auf den zweiten gegeben. Ein bisschen gespannt bin ich ja schon. (via)

Am Wochenende waren ja auch die Video Game Awards, die natürlich wieder von Spike TV veranstaltet wurden, und was da so an Trailern vorgestellt wurde ist schier unglaublich. Ich bin auch ein bisschen erregt, das muss ich ehrlich zugeben.
Natürlich wurden auch Gewinner gekürt, die ihr alle hier nachlesen könnt, aber ich habe zu wenig gespielt, um da wirklich gut bewerten zu können. Ich finde es aber ein bisschen schade, dass Mass Effect 2 nicht zum besten Spiel des Jahres gewählt wurde, kann damit aber auch leben, weil es, im Vergleich zum ersten Teil, wirklich nicht soooo gut war. Und vielleicht ist ja Red Dead Redemption wirklich besser. Ich weiss es nicht.
Trotzdem beschränke ich mich hier mal auf die Trailer, weil die, Freunde, sind wirklich der Hammer.

Prototype 2

Der erste Teil war gut. Tolle Story, aber ein bisschen bucklig umgesetzt, weil danach einfach nicht mehr viel los war. Alles war ein bisschen zu linear und diese Nebenbeiaufgaben waren größtenteils das selbe, meistens aber langweilig. “Versuch so schnell wie möglich auf dieses Haus da zukraxeln” zieht bei mir einfach irgendwie nicht. Aber wie gesagt, die Story fand ich super und ich freu mich auch auf den zweiten Teil.

read more »

Also Prototype, das Spiel, fand ich so schon ganz in Ordnung. Zumindest solange man der Storyline folgt. Um das Spiel etwas aufzublasen, haben sich die Entwickler aber einer eher verpöhnten Technik bedient, indem sie einfach Aufgaben stellten, irgendeinen Punkt so schnell wie möglich zu erreichen, möglichst viele Soldaten oder Infizierte zutöten oder alles mit einer bestimmten Waffe zumachen. Das war anfangs sicher noch Spaßig, irgendwann aber auf jeden Fall nervig, weil man das eben alles einmal (oder 50 Mal, bei bestimmten Herausforderungen) für die Goldmedaille gemacht hat, nur, um das später noch einen Ticken besser für die Platinauszeichnung zumachen. Das ist nicht nur frustrierend, ich komm mir da auch noch ein bisschen verarscht vor. Aber die Story war gut. Zwar sehr linear, vorhersehbar und klassisch, aber gut. Hier aber mal eine schöne Parodie auf Alex Mercers Suche nach seiner Rache, wofür auch immer… immerhin ist er ein Supermutant mit unglaublich coolen Kräften. Dafür ist das alles aber ganz schön gut gemacht. Es dürfte also nicht mehr lange hin sein, bis eine weitere schlechte Spieleverfilmung auf uns zukommt.

Teil 1
[college]1917134[/college]
College-Direktlink

Teil 2
[college]1917135[/college]
College-Direktlink

Am 12.06. kommt ja Prototype für alle gängigen Systeme raus, was bedeutet, dass ich ab da an ziemlich beschäftigt sein werde. Jetzt hat NECA, eigentlich die Firma, die neben den Mc Farlane Toys, die besten Actionfiguren herausbringt, eine Figur von Alex Mercer im Angebot, die ich mir natürlich direkt neben die 360 stellen würde, um alle Mutierten Zombies aus New York (oder Neukölln) abzuschrecken. Wie immer dürft ihr mir die natürlich ungefragt kaufen, damit ihr euch direkt bei mir einschleimen könnt 😉

(via)