Gute Musik zum Wochenstart in einer exklusiven Videopremiere: Daniel Decker – “Wir werden uns rächen”
Gute Musik zum Wochenstart in einer exklusiven Videopremiere: Daniel Decker – “Wir werden uns rächen”
Ihr kennt das: Im Kurzfilm “freitagabend” streitet sich ein Pärchen im Bett um den Lichtschalter
Ihr kennt das: Im Kurzfilm “freitagabend” streitet sich ein Pärchen im Bett um den Lichtschalter
Happy Rebirth-Day, DC Comics!
Happy Rebirth-Day, DC Comics!
“To Hell And Back: The Kane Hodder Story” – die potentielle Doku über DEN Jason-Vorhees-Darsteller
“To Hell And Back: The Kane Hodder Story” – die potentielle Doku über DEN Jason-Vorhees-Darsteller

Tag Archives: Quatsch & Unsinn

Ich glaube, das ist gar nicht Quentin Tarantino. (via Sascha, die hotteste Pizza Roll von allen)

1179680

Erinnert ihr euch noch an Frinkiac, die Datenbank voller Simpsons-Zitate, die man da automatisch in Screengrabs tun konnte, um damit lustige Bilder zu erstellen? Na klar erinnert ihr euch. Jetzt gibt es das nämlich auch mit “Futurama”, heißt hier aber Morbotron und macht genau das gleiche. Allerdings geht das mittlerweile auch mit Gifs und das ist ja nun wirklich ganz schön cool. (via)

Die Freundinnen Brittany (vor der Kamera) und Rachael (hinter der Kamera) haben uns mal eine Anleitung gedreht, wie man als Frau eigentlich richtig einen Reifen wechselt. Das ist nämlich nicht so einfach, wenn da kein starker Mann in der Nähe ist, der das für die schwachen Ladies übernehmen kann.

“When I was driving from Dallas my tire exploded around 2 am an hour outside of Houston. Luckily, two strange men helped me. If those men weren’t there I don’t know what would’ve happened! So with the help of my friend Brittany we learned how to change it ourselves, and thought other women should know too!”

Es ist sehr nützlich, wenn man diese Skills besitzt, um unabhängig von anderen Leuten zu sein und sich selbst helfen zu können. Aber nicht zu unabhängig, denn am Ende müssen die Ladies nämlich noch arbeiten gehen, um sich selbst ihr Auto zu finanzieren. Und in so einer Welt möchte man ja nun wirklich nicht leben. (via)

Das ist ein ziemlich gutes Beispiel, dass Scherze durch Wiederholung eben doch noch besser werden können. Was Biotrek hier in tatsächlich zwei Videos zusammengeschnitten hat, ist zwar immer der selbe doofe Witz, aber am Ende saß ich dann doch kichernd ob der Doofness der Sache. Und das ist das beste an der Sache. (via)

Es war ja nun wirklich keine große Überraschung, dass der Cosplayer P Diddy auch wieder auf der Comic Con in San Diego unterwegs sein und Unfug treiben wird. Dieses mal wird es sogar ein bisschen aktuell, indem er für Rache für Harambe protestiert (irgendwie), was ja der Gorilla war, der da kürzlich erschossen werden musste.
Aber ansonsten ist es natürlich auch wieder sehr lustig. Das ist ja die Hauptsache. (via)

Das einzige, was Rend Pandas so machen, ist eigentlich nur niedlich sein. Das können sie halt auch total gut, wie so Tiere halt sind, die in ihrer Evolution nie einem Fressfeind begegneten.
Auf jeden Fall sehen wir Kesari hier sein Gehege erkunden und Dinge fressen, aber wir dürfen nicht vergessen, warum er wirklich in den Symbio Wildlife Park in Sydney gebracht wurde: Zum Ficken. Er ist nämlich dort, weil Kesari sich mit dem anderen Red Panda im Park, Pabu, paaren soll. Das klappt bestimmt! (via)

Ich verstehe einfach nicht, wieso manche Leute sich in die U-Bahn drängeln, obwohl die Lampen schon leuchten, und dabei meistens eingeklemmt werden, sodass irgendjemand anderes die Tür aufstemmen muss. Und manchmal kommen dann noch andere angerannt und drängen sich in die Bahn und der Türaufhalter muss die Türen NOCH länger aufhalten. Und meistens sehe ich das halt auf Strecken, wo die Bahnen eh alle 5-10 Minuten kommen. Das ist so bekloppt alles, denn wenn es von genau dieser Bahn abhängig ist, ob man pünktlich zu einem Termin kommt, dann liegt das Problem sicherlich nicht genau bei dieser einen Bahn. Und sowieso Türen aufhalten. Wie nervig das einfach für alle anderen Passagiere ist.

Genauso bekloppt ist es wohl einer losfahrenden Bahn hinterher zu laufen. Aber in diesem Fall ist es okay, weil der Läufer, Arthur Meyer, die Videos ja selbst mit “Subway Idiot” betitelte. Im ersten läuft er nur. Im zweiten zwar auch, dafür aber nicht alleine. Das ist schön. (via)

Ich mag Jonah Hill und für diese irre bescheuerte Werbung tatsächlich sogar noch mehr. Es ist einfach alles so schlecht, aber ich fühle mich ihm total verbunden, weil ich darüber ganz genauso reden würde. Tatsächlich kennt das vermutlich auch jeder Blogger, der schon mal für irgendwas Werbung gemacht hat und herumlügen musste, dass er sich damit irgendwie verbunden fühlt. Rasierschaum oder so. Wow. Lecker Rasierschaum. Bester Rasierschaum. Rasierschaum schmeckt zwar nicht, wie er aussieht, ist aber total schaumig, so beim Rasieren.

Ein bisschen Sorgen mache ich mir aber schon um Jonah. Erst war er ja ziemlich dick, dann ganz dünn und jetzt ist er wieder ein bisschen mopsig. Das Mopsige an sich ist mir egal, aber so eine krasse Schwankung ist selten gut und manchmal ein Anzeichen für irgendwas anderes. Außer, man ist Christian Bale. Der kann das ab. (via)

Das ist ein so sehr cleverer Sketch, dass am Ende sogar das typische Gebettel nach den Subscriptions uns Likes noch lustig ist und irgendwie dazu passt. Thema ist, dass das Restaurant quasi das Leben ist und die Leute da Dinge wie Bildung und Kinder bestellen und am Ende mit dem, was sie bestellt haben, klar kommen müssen. Traumfrauen sind schwierig, verschwendete Jahre im Büro aber nicht so sehr. Und vielleicht können wir etwas daraus lernen, ganz sicher sogar, aber glücklicherweise haben wir das nächste Woche auch schon wieder vergessen und machen ein paar Überstunden, weil es ja sein muss, essen wieder zu viel Pizza und Eis, weil wir es ja verdient haben, und verchillen ein paar Stunden bei Netflix, weil das ja auch Spaß macht. Es ist, wie es ist. Ich bereue nichts. (via)

Es hat natürlich ausschließlich ästhetische Gründe und verändert auf keinste Weise die Funktion eures Schweinches. Allerdings gefährdet es auch nicht die Garantie und ist eigentlich recht nutzlos, aber so ist das ja immer bei rein optischen Mods. Dennoch zeigt uns jemand namens Gray von der Vale Head Farm in Stourbridge, England, wie man relativ einfach den Ringelschwanz eines Schweinches entringeln kann.