“Hitrecord on TV” – Die neue Variety-TV-Show von Joseph Gordon-Levitt premiert online
“Hitrecord on TV” – Die neue Variety-TV-Show von Joseph Gordon-Levitt premiert online
“Star Trek: Renegades” ist genau der Film, den wir alle wollten und verdienten!
“Star Trek: Renegades” ist genau der Film, den wir alle wollten und verdienten!
Der unsichtbare Fahrradhelm
Der unsichtbare Fahrradhelm
Guillermo del Toro veröffentlicht sein Notizbuch als “Cabinet of Curiosities”
Guillermo del Toro veröffentlicht sein Notizbuch als “Cabinet of Curiosities”

Tag Archives: Quatsch & Unsinn

016 Wieder mal viele niedliche Minischweinchen youtubedirekt

Wer etwas gegen Minischweinchen hat, darf leider nie mit mir befreundet sein. Trotzdem lässt sich auch nicht von der Hand weisen, dass die kleinen Racker sicherlich auch ein netter Snack für abends vor dem Fernseher wären. Oder wenn man mal wandern geht und nicht so viel Gepäck mitschleppen möchte. Oder wenn man einfach einsam ist und seine Nöte erst mit Knuddeleien und dann mit Fressattacken bekämpft. (via)

maxresdefaultBBHVFQBE Eine Giraffe tritt eine Kamera um und zeigt sich uns von unten youtubedirekt

Vielleicht sind die Leute von GoPro wirklich endlich auf die Idee gekommen Videos dieser Art einfach als Spot zu benutzen. Das Video neulich, wo eine Kamera aus dem Himmel fiel und von einem Schweinchen gefunden wurde, zeigt ja schon von deren Stabilität, während dieses hier zeigt, wie unbeeindruckt Tiere von der Kamera sind, was eben solche coolen Aufnahmen ermöglicht. Denn eine Giraffe von unten habe ich auch noch nicht gesehen. Zumindest keine lebende. (via)

bro1 Bruce Campbell und Nathan Fillion in trauter Zweisamkeit

Von The Chin himself kürzlich bei Twitter gepostet und vielleicht drucke ich mir das aus, rahme es und hänge es mir an die Stelle, wo andere Leute normalerweise einen Jesus zu hängen haben (in der Kirche oder so). Vielleicht ist es aber auch gerade nur eines der schönsten Bilder des Internets für die nächsten zehn Minuten. (via)

1396132085 01 Dinge, die wir alle brauchen: Eine lebensgroße Figur von David Hasselhoff

Okay, sie ist nicht haargenau nach The Hoff geformt, hat dafür aber Filmgeschichte geschrieben. Die Figur hatte nämlich eine nicht unwichtige Rolle im “Spongebob Schwammkopf”-Film von 2004 und wird gerade bei Julien’s Live, wo es neben diesem auch noch weitere Bilder gibt, versteigert. Begonnen wird bei läppischen $10’000 und das gute Stück soll einen Preis von $20-30’000 erreichen. So schätzt man zumindest. Vermutlich muss man schon ein Hardcorefan sein, wenn man auf die Idee kommt, da mit zu bieten, auf der anderen Seite muss man aber vielleicht auch nur gerade ein bisschen Kohle zu viel haben. Was man damit allerdings dann anstellen soll… hm. Da fällt mir auch nichts ein. (via)

1395700132 11 200x300 Es gibt nun offizielles, klingonisches Bier!

Offiziell im Sinne dessen, dass es irgendwer lizenziert hat und nun verkauft und nicht in dem Sinne, dass das klingonische Imperium nun eine imperialistische Brauerei eröffnet hat. Leider. Außerdem würden sie ja auch eher Blutwein vertreiben, wobei der ja für Menschen höchst gefährlich ist. Weil das Bier hier allerdings in den USofA produziert wird, können wir aber davon ausgehen, dass es so verwässert ist, dass es vermutlich für niemanden gefährlich ist, außer vielleicht für eure Geschmackssinne.

Das Bier, das den schönen Titel Warnog trägt, wird von der Tin Man Brewing Company in Evansville, Indiana, gebraut und soll erstmal nur in Las Vegas getrunken werden können. Ich hoffe nur, dass die örtlichen Obrigkeiten darauf achten, dass sich nach dessen Genuss niemand mehr an das Steuer eines Raumschiffes setzt. Bis das Zeug auch bei uns erhältlich sein wird, bleibe ich aber erstmal bei meinem romulanischen Ale (1 Teil Blue Curacao, 3 Teile O-Saft), das hierzulande, also im Osten Deutschlands, vermutlich besser als “Grüne Wiese” bekannt ist. (via)

maxresdefaultZVPR6PPL Die animatronische Tänzerin ist die dunkle Seite der Robot Stripper youtubedirekt

Wisst ihr noch neulich, diese Robot-Stripper? Die waren cool und recht unschuldig, sicherlich ziemlich abgefahren, aber haben uns immerhin keine fiesen Albträume beschert. Diese Tänzerin hier, man mag es kaum glauben, ist aber tatsächlich auch so etwas wie ein Roboter. Die Gute ist ein Exponat von Jordan Wolfson für die David Zwirner Art Gallery in New York und das ganze wäre ja gar nicht so schlimm, wenn sie nicht auch noch über eine Gesichtserkennungssoftware verfügen würde, wodurch sie mitunter den Blick des Zuschauers sucht und für ihn tanzt. Zusammen mit dem Gesicht und den viel zu menschenähnlichen Bewegungen, ist das einfach der Stoff aus dem Albträume sind.
Auf der anderen Seite kann man das aber bestimmt auch mit eben jenen Robot-Strippern für die Zukunft des Sexbusiness kombinieren. (via)

maxresdefault6A5M8K08 Eine Augmented Reality Bushaltestelle in London youtubedirekt

Offenbar ist heute Augmentierungs-Tag bei mir, aber diese Werbekampagne eines Softdrink-Herstellers ist wirklich zu schön. Dabei haben sie nämlich einen riesigen Monitor in ein Bushaltestellenhäuschen gebaut, der mittels einer Kamera das normale Geschehen dahinter zeigt – nur eben erweitert um Meteoriteneinschläge, Alieninvasionen und Tentakelmonster. Gut, vielleicht ist es jetzt nicht die cleverste Idee seiner Kundschaft eine Todesangst einzujagen, aber clever gemacht ist es allemal. (via)

466246306 9601 Oreo die Ping Pong Katze vimeodirekt

Erstmal finde ich es ja ein bisschen clever, die Katze ob der Färbung Oreo zu nennen, aber wie arschig sich die Katze da verhält ist natürlich echt nicht nett. Katzen sind ja auch so scheiße, dass sie einfach nicht darauf hören, wenn man ihnen sagt, dass sie das bitte lassen sollen. Anders als Hunde halt. Warum halten sich menschen überhaupt Katzen, wenn die doch eh machen, was sie wollen wann sie es wollen? Katzen sind ja mehr Mitbewohner, als wirkliche Haustiere, und das einzige, was sie wirklich können, ist ins Katzenklo kacken. Das aber auch nicht besonders gut.

Ich glaube ich möchte ich auch wieder eine Katze. (via)

468269044 9601 Der Sound von Rubber Johnny macht eine sich häutende Tarantel nicht angenehmer vimeodirekt

Vermutlich erinnert ihr euch noch an Rubber Johnny, den Laser verschießenden Rollstuhlfahrer, weil man sowas einfach nicht vergessen kann. Ich krieg immer noch eine Gänsehaut, wenn ich nur an das Video denke, weswegen ich euch das nochmal hier drunter eingebunden habe. Wenn man die Audiospur unter eine sich häutende Tarantel legt, wird das alles wirklich nicht unbedingt besser. Eigentlich sogar schlimmer. Es ist ja nicht so, dass ich Spinnen nicht mag, ich akzeptiere sie und bin sogar froh, die ein oder andere Opa Langbein in der Wohnung zu haben, damit sie mir ein paar Schädlinge wegfressen, aber so ab einer gewissen Größe ist das für mich alles nicht mehr ertragbar. (via)

maxresdefault Der Sound von Rubber Johnny macht eine sich häutende Tarantel nicht angenehmer youtubedirekt

maxresdefaultTPIYDCZS Danny Trejo und sein geheimes Hobby: Niedliche Tiere aus Brot youtubedirekt

Mag sein, dass es nur ein ziemlich absurder und aufwändiger Sketch ist, trotzdem nehme ich ihm das ziemlich ab. Und ey, $5 für ein von Danny geschnitztes, niedliches Tier? Es gibt kaum bessere Wertanlagen heutzutage. Bitcoins vielleicht, aber das ist jetzt auch ein bisschen weit hergeholt. Auf jeden Fall ist es ja schön zu sehen, dass sogar so ein Badass wie Danny Trejo ein gar zauberhaftes hat. Da müssen uns unsere ja gar nicht mehr unangenehm sein. (via)